Ökostrom Wettbewerb

Mit Ökostrom und Ökogas auch eine weltweite Energiewende unterstützen

ECOSUMMIT 2012

Es gibt viele interessante Neugründungen im Bereich grüner Technologien. Die internationale Konferenz für Smart Green Business Ecosummit 2012, vom 22. – 23. März 2012 in Berlin, prämiert mit dem Ecosummit Award die besten intelligenten grünen Unternehmen in Europa.

Einige Unternehmen habe ich schon vorgestellt, viele interessante Startups fehlen noch. Es sind sehr viele Unternehmen hinzu gekommen und mal sehen, ob ich bis zur Veranstaltung noch alle aufzählen kann, oder wenigstens die Unternehmen im Bereich Energie. Die Abstimmung der Leser über die Facebook-Likes endet mit dem heutigen Tage, daher werde ich wenigstens noch ein weiteres Startup vorstellen.

Dieses Unternehmen, die Polarstern GmbH ist ein Anbieter von Ökostrom und Ökogas, stelle ich mal vor in Form eines Interviews. Die Fragen hatte mir Mitgründer Florian Henle schon vor einiger Zeit beantwortet und waren leider liegen geblieben.

Was ist Polarstern-Energie und was ist anders als bei anderen Ökostrom-Anbietern?

Polarstern ist der erste unabhängige Ökoenergieversorger, der die weltweite Energiewende angeht. Dazu fördern wir den Ausbau der erneuerbaren Energien hier bei uns und in Entwicklungsländern. Wir wollen helfen, dass sie dort direkt auf alternative Energien setzen und nicht den Umweg über Kohle und Atom gehen. Schließlich teilen wir uns alle eine Umwelt und ein Klima. Die Energiewende kann nur weltweit funktionieren. Den wachsenden Energiehunger und den CO2-Ausstoß der Entwicklungs- und Schwellenländer können Industrienationen wie Deutschland nicht alleine kompensieren.

Außerdem bietet Polarstern als erster Energieversorger nicht nur 100 Prozent Ökostrom, sondern auch 100 Prozent Biogas aus Reststoffen. Bisher überwiegen am Gasmarkt Angebote mit einer Beimischung von maximal 20 Prozent Biogas, gewonnen vor allem aus extra dafür angebautem Mais. Wir wollen mit Polarstern aber keine halben Sachen machen, sondern die Energiewende glaubwürdig und in vollem Umfang vorantreiben. Und weil unser Ökogasprodukt auf einem neuen Konzept basiert, sind wir im Vergleich zu den bisherigen Angeboten sogar rund 44 Prozent preiswerter.

Polarstern-Energie bietet 100% Strom aus Wasserkraft an, was unterscheidet Polarstern-Energie damit von anderen Stromanbietern?

Uns unterscheidet das Gesamtprodukt. Das heißt, wir bieten unseren Kunden 100 Prozent Ökostrom aus Wasserkraft und investieren gleichzeitig mit jeder verbrauchten Kilowattstunde in den Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland. Das treibt die Energiewende voran und hält nicht nur den Status Quo.

Zusätzlich unterstützen wir für jeden Kunden eine Familie, aktuell in Kambodscha, beim Bau einer eigenen Mikro-Biogasanlage. Das fördert die weltweite Energiewende. Und, es hat außerdem den guten Nebeneffekt, dass es Schmutz, Gestank und Krankheiten reduziert. Denn zum Betrieb der Mikro-Biogasanlagen werden menschliche und tierische Fäkalien genutzt.

Ausgezeichnet ist unser Ökostromprodukt mit dem Grüner Strom Label in der höchsten Kategorie Gold.

Reicht es aus als Ökostrom-Anbieter nur Strom aus Wasserkraft anzubieten? Was wird für den Ausbau von Strom aus Sonne und  Wind getan?

Wir beziehen aktuell für unsere Kunden den Strom aus Wasserkraft. Gleichzeitig investieren wir mit jeder verbrauchten Kilowattstunde in den Ausbau erneuerbarer Energien allgemein, das heißt nicht nur in Wasserkraft, sondern genauso in die Nutzung von Windkraft, Solarenergie und Biomasse.

Warum gibt es jetzt Ökogas und was ist an dem Gas Öko?

Als Ökogas bezeichnen wir unser 100 Prozent Biogasangebot aus Reststoffen. Bisher gab es vor allem Beimischprodukte. Das sind Produkte, bei denen in der Regel lediglich fünf bis 20 Prozent aus Mais-Biogas sind. Der Rest stammt aus fossilen Rohstoffen. Bei uns sind 100 Prozent Biogas, basierend auf den von Experten empfohlenen Reststoffen. Somit tritt unsere Biogasproduktion nicht in Konkurrenz zu Nahrungsmitteln und fördert auch keine landwirtschaftlichen Monokulturen wie es beispielsweise beim Mais der Fall ist.

Funktioniert das Gasnetz wie das Stromnetz, dass die Menge Gas die ich verbrauche auch als Ökogsas eingespeist wird?

Im Prinzip funktionieren das Gas- und das Stromnetz sehr ähnlich. Die Aufbereitung und Einspeisung des Biogases ist jedoch viel aufwändiger als es beim Strom der Fall ist. Der Verbraucher erhält wie beim Strom immer den gleichen Gasmix, egal welchen Energietarif er hat. Mit seiner Entscheidung für einen Öko- oder Biogastarif sorgt er aber dafür, dass der Gassee “grüner” wird. Denn in der Höhe seines Gasverbrauchs wird im Gassee Erdgas durch Biogas ersetzt.

Was möchte Polarstern-Energie erreichen?

Wir möchten mit Energie die Welt erhalten. Dazu wollen wir den Verbrauchern einen sinnvollen Strom- und Gasbezug ermöglichen, der die weltweite Energiewende vorantreibt.

Wir wollen erreichen, dass Energie bei den Menschen den Stellenwert erhält, den sie haben müsste. Es gibt kaum ein Produkt, mit dem ich gleichzeitig ökologisch, politisch und sozial so viel Positives bewirken kann, wie mit meinem Energiebezug. Mit meiner Entscheidung für Polarstern bewirke ich beispielsweise, dass weniger CO2 ausgestoßen wird, dass Deutschland unabhängiger von Energieimporten wird, dass Menschen geholfen wird, die sich nicht selbst helfen können und vor allem, dass meine Kinder und Kindeskinder eine ebenso lebenswerte Welt vorfinden wie wir sie heute haben. Und das alles zu absolut fairen Konditionen.

Wer Polarstern noch unterstützen möchte, kann dies heute noch tun mit einem Facebook-Like.

Weitere Artikel der Serie:

Teil 1: Spanisches Unternehmen macht gebäudeintegrierte Photovoltaik attraktiver.

Teil 2: Mit Umweltinformationen Punkte sammeln

Teil 3: Einfache CO2-Neutralisierung des täglichen Konsums

Teil 4: Auf der Suche nach neuen Mobilitätskonzepten

Teil 5: Wasserbehandlung – energiesparend, klein und effizient

Teil 6: Offene Gebäudemanagement-Systeme zur Optimierung der Energieeffizienz

Teil 7: Synthetisches Erdgas zur Speicherung von überschüssigem Ökostrom

Teil 8: Neue Wege zu geringerem Energieverbrauch

Alle Artikel der Serie über die nominierten Unternehmen zum Ecosummit Award 2012.

 

Über den Autor

Andreas Kühl

Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

2 Kommentare

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

Kategorien

Veranstaltungs-Partner

Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

Unterstütze mich auf Steady

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung




Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.