GBB-Award für Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft in Österreich

Anzeige

Machen Sie einen Stromvergleich auf Beste-Stromvergleich.de
GBB-Award
GBB-Award für Nachhaltigkeit in der Bau- und Immobilienwirtschaft, Foto: pixabay/ StockSnap

Bereits zum 6. Mal wird in diesem Jahr der GBB-Award für nachhaltige Projekte und Produkte in der Immobilienwirtschaft in Österreich vergeben. Mit diesem Preis soll die Nachhaltigkeit in Immobilien stärker in den Blickpunkt gerückt werden. Vergeben wird der Preis auf der Green & Blue Building Conference am 08.11.2017 in Wien. Die Ghezzo GmbH zeichnet, als Ausrichter, mit dem Green & Blue Building Award Projekte, Produkte und Menschen aus, die besondere Impulse in Sachen Nachhaltigkeit setzen. Bewerbungen sind noch bis zum 20. Oktober 2017 möglich. … den ganzen Artikel lesen »

Blick über den Atlantik: Wie sind die Energiemärkte in den USA aufgebaut?

Werbung

Gastbeitag von Andreas Jahn und Raffaele Piria, The Regulatory Assistance Project

Energiemärkte USA
Gastbeitrag über die Energiemärkte in den USA, Foto: pexels.com/ Pok Rie

Deutschland – wie auch Europa – hat sich ambitionierte Energiewendeziele gesetzt, die auf Basis eines wettbewerblichen Energiemarkts erreicht werden sollen. Bezüglich der Frage des Marktdesigns befindet sich Europa mit dem sogenannten Winterpaket sowie Deutschland mit dem „Energy-Only-Markt“ (EOM) 2.0 (plus verschiedene Reserven) weiterhin in einem Diskussions- und Anpassungsprozess. Daher ist es zweckmäßig sich anzuschauen, wie andere Energiemärkte strukturiert sind und diese funktionieren. Die USA können dabei auf eine langjährige Erfahrung zurückblicken. Da sie im Vergleich zu Deutschland zudem Ähnlichkeiten, aber auch fundamentale Unterschiede bezüglich des Energiemarktdesigns aufweisen, bietet sich ein Blick über den Atlantik geradezu an. … den ganzen Artikel lesen »

Blick über den Atlantik: Wie wird Energieeffizienz-Politik in den USA gemacht?

Gastbeitag von Jan Rosenow, Senior Associate, The Regulatory Assistance Project

Energieeffizienz USA
Energieeffizienz-Politik in den USA, Gastbeitrag von Jan Rosenow, Foto: pexels.com/ John-Mark Smith

Deutschland hat sich ambitionierte Ziele zur Energieeinsparung gesetzt. Im Vorwort zum Grünbuch Energieeffizienz schreibt Sigmar Gabriel, damaliger Bundesminister für Wirtschaft und Energie: „Energieeffizienz ist ganz entscheidend für das Gelingen der Energiewende und die Umsetzung der Ergebnisse der jüngsten Klimakonferenz in Paris. Efficiency First heißt: Energie, die wir einsparen, müssen wir nicht erzeugen, speichern und transportieren. So können wir durch Energieeffizienz die Kosten der Dekarbonisierung unserer Wirtschaft senken. Und: Man muss die eingesparte Energie nicht bezahlen. Daher hat das Bundeswirtschaftsministerium „Efficiency First“ als ein Leitprinzip der Energiewende definiert. In den kommenden Jahren wird es um die Umsetzung dieses Leitprinzips gehen und neue Ideen sind gefragt. Mit einem Blick über den Atlantik erkunden wir ein Land mit langjähriger Erfahrung mit innovativer Energieeffizienzpolitik: die USA. … den ganzen Artikel lesen »

Mit willpower-energy wird CO2 als Energieträger im Haushalt nutzbar

willpower-energy Pilotanlage
Blick auf die willpower-energy Pilotanlage in Essen am Baldeneysee, Foto: Gensoric GmbH

Wie wäre es CO2 aus der Umgebungsluft zu nutzen und mit Methanol einen speicherbaren Energieträger zu erzeugen? Das Methanol könnten wir dann für Strom- und Wärmeerzeugung nutzen. Das geht wirklich, die Gensoric GmbH aus Rostock hat, mit willpower-energy, eine Technologie entwickelt mit der wir im Haus unseren eigenen Brennstoff erzeugen können. Diesen können wir speichern und bei Bedarf das Haus heizen, das Wasser erwärmen und Strom erzeugen. Neben einer großen Förderung durch die EU bietet das Unternehmen nun über ein Nachrangdarlehen die Möglichkeit zur Beteiligung an. Insgesamt 950.000 Euro sollen von der Crowd auf der Plattform Deutsche Mikroinvest eingesammelt werden. … den ganzen Artikel lesen »

Hohe Zufriedenheit der Unternehmen mit Energieeffizienz-Netzwerken

Zufriedenheit der Unternehmen in Energieeffizienz-Netzwerke
Ergebnisse der Umfrage zur Ausgestaltung und Wirkung der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke und der Netzwerkarbeit. Quelle: Initiative Energieeffizienz-Netzwerke

Das Ergebnis der Umfrage von der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke über die Zufriedenheit von Unternehmen in der Energieeffizienz-Netzwerken deckt sich mit meiner Erfahrung. Seit fünf Jahren beschäftige ich mich mit diesem Thema und ich sehe immer wieder Unternehmen, die auf lange Sicht in Energieeffizienz-Netzwerken aktiv sind. Die Umfrage vom Marktforschungsinstitut mindline energy im Auftrag der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke bestätigt meinen Eindruck. Drei von vier Unternehmen, die an einem Energieeffizienz-Netzwerk teilnehmen, sind mit den Ergebnissen der Netzwerkarbeit sehr bis außerordentlich zufrieden. 94 Prozent würden anderen Unternehmen die Teilnahme an einem Netzwerk aktiv weiterempfehlen. … den ganzen Artikel lesen »

Blockchain kann digitaler Partner der dezentralen Energiewende werden

Blockchain
Blockchain ermöglicht unkomplizierten und sicheren Handel von Strom zwischen Nachbarn, Fotoi: pixabay/ hschmider

Wird die Energiewelt mit Blockchain jetzt einfacher oder doch komplexer? Kann die vereinfachte und sichere Abrechnung zwischen Nachbarn den Fortschritt der Energiewende beschleunigen? Es gibt noch viele offene Fragen im Bezug zu Blockchain. Aber zumindest hat die Technologie das Potential den Markt komplett zu verändern. Bisher notwendige Vermittler, wie die Energieversorger, könnten durch die Blockchain ihre Aufgaben verlieren. Denn Nachbarn haben damit die Möglichkeit Strom untereinander zu verkaufen. Die Blockchain macht eine sichere Abrechnung möglich, sie ist damit die Ergänzung zur dezentralen Stromerzeugung und kann diese digital abbilden. Also doch Hoffnung für die Energiewende? Berater von Pöyry Management Consulting haben dazu zehn Thesen aufgestellt, die sich dafür eignen dem Thema zu nähern. … den ganzen Artikel lesen »