energy 2050 - Die Energiekonferenz von VERBUND
Allgemein Energieeffizienz

EEHack2019 zeigt kreative und smarte Lösungen für Energieeffizienz

EEHack19 Winner ChangeItLAter
Gewinner des EEHack2019 ChangeItLater

Es war wieder beeindruckend als am Montag rund 200 Studierende, Start-up-Gründer und Energieeffizienz-Experten aus 20 Ländern in 16 interdisziplinären Teams zum EEHack2019 gemeinsam neue Lösungen für eine erfolgreiche Energiewende entwickelt haben. In Berlin fand bereits der dritte Energieeffizienz Hackathon der Deutschen Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. (DENEFF) statt. Am Ende eines langen Tages präsentierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer disruptive, kreative Ideen für effizientere Elektromobilität, CO2-neutrale Supermärkte, smarte Gebäude und energiesparende Fabriken. Gesamtsieger war das Team ChangeItLater mit der Idee eines Kühlschranks ohne Tür für Supermärkte.

Mit agilen Methoden zu neuen Ideen für Energieeffizienz

Alle vier Aufgaben des Energieeffizienz-Hackathons stammten von etablierten Unternehmen, die sich bereits längere Zeit mit Energieeffizienz beschäftigen. Die Partner waren in diesem Jahr Danfoss für die sparsamen Supermärkte, ENGIE für die smarte Elektromobilität, GETEC für smarte effiziente Gebäude und MVV Enamic für die effizienten Anwendungen in der Industrie.

Unterstützung hat der EEHack2019 erhalten durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU). Weitere Partner waren Launchlabs, InnoEnergy, ClimateKIC, HPI School of Design Thinking, Global Goals Berlin, eejobs.de, N3XTCODER,AXEL – The Energy-Accelerator und die Botschaft des Königreichs Dänemark in Berlin.

Launchlabs stellte die Coaches für die Unterstützung der Teams in der Ideenfindung mit agilen Innovationsmethoden und bei der Ausgestaltung ihrer Ideen.

Carsten Müller, MdB, Mitglied der Jury und Vorstandsvorsitzender der DENEFF, zeigte sich wie in den Vorjahren vom Nachwuchs begeistert:

„Ich bin immer wieder beeindruckt, wie viele innovative und visionäre Ideen beim Hackathon entstehen. Ideen, die vielleicht nicht alle morgen, aber übermorgen in unsere Wirtschafts- und Lebensweise einziehen werden.“

Gesamtsieger ChangeItLater mit Lösung für smarten Supermarkt

Die 16 Teams haben beim EEHack2019 alle sehr interessante Lösungen entwickelt und am Abend vorgestellt. Vorstellen kann ich aber nur den Gesamtsieger ChangeItLater, der eine smarte Lösung für den Supermarkt der Zukunft entwickelt hat.

Das neunköpfige Team ChangeItLater von Studierenden aus Barcelona, Lissabon, Kiel, Frankfurt (Oder), Edinburgh und Stockholm hat einen türlosen Mitteltemperaturkühlschrank konzipiert. Mit diesem Kühlschrank können Supermärkte den Energieverlust um 12 bis 30 Prozent reduzieren. So werden nicht mehr, wie bisher, die Kühlschrank- und Tiefkühltruhentüren geöffnet um an die Waren zu kommen. Stattdessen können die Kunden ihre Produkte über einen digitalen Bildschirm auswählen. Dieser zeigt sämtliche Produktinformationen, aber auch Informationen zu den CO2-Emissionen des jeweiligen Produkts an. Die Ausgabe erfolgt anschließend wie bei heutigen Getränke- und Snackautomaten über eine große Ausgabenklappe. So erzielen Supermärkte dramatische Energie- und Kosteneinsparungen. Zugleich erfüllt der Kühlschrank die individuellen Bedürfnisse nach glutenfreien, veganen, vegetarischen oder Fairtrade-Produkten.

Viele setzen noch auf konventionelle Technologien, daher ist Strom gleich nach dem Wareneinkauf der größte Kostenverursacher. Über das Jahr gerechnet kommen Kühlsysteme gerade einmal 30 Prozent der Zeit zum Einsatz, und ihre Abwärme wird ungenutzt in die Umwelt freigesetzt. Das Potential zur Einsparung von Energie in Supermärkten zeigt dieses Beispiel aus dem Jahr 2014.

Aber auch auf Seiten der Verbraucher findet zurzeit ein Umdenken statt. Sie erwarten, dass Supermärkte umweltfreundlich sind, frische, gesunde Produkte verkaufen und ein gutes Einkaufserlebnis bieten. Schon heute regulieren viele vernetzte Supermärkte weltweit ihren Kälte- und Wärmeverbrauch.

Stimmen zum EEHack2019 Sieger ChangeItLater

Carsten Müller ergänzt:

„Die Gewinnergruppe ChangeItLater hat uns auch deshalb überzeugt, weil sie ein schlüssiges, lebensnahes Gesamtkonzept präsentiert hat. Das Team hat die Kundenorientierung mit der technischen Machbarkeit zusammengebracht und ebnet somit den weg für eine nachhaltige Innovation.“


„Wir freuen uns sehr über den Sieg des Danfoss Teams“, erklärt Ole Møller-Jensen, Geschäftsführer der Danfoss GmbH. „Wir als Unternehmen haben am Energy Efficiency Hackathon teilgenommen, um uns von talentierten jungen Menschen, die ganz anders denken als wir, herausfordern und inspirieren zu lassen. Die Teilnehmer haben sich immens engagiert und versucht, das Thema Energieeffizienz für Unternehmen und Verbraucher so interessant wie möglich zu machen. Im Gegenzug konnten wir den Teilnehmern Danfoss als Unternehmen nahebringen und ihnen zeigen, wie spannend unsere Projekte sind.“

Über den Autor

Andreas Kühl

Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

Kommentar schreiben

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

Kategorien

Veranstaltungs-Partner

European Electric Vehicles Batteries Summit 2019

Branchentag Windenergie NRW 2019

Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

Unterstütze mich auf Steady

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung




Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.