energy 2050 - Die Energiekonferenz von VERBUND
Allgemein

Die 10 spannendsten Energie-Startups auf der ISH 2019

Energie Startups ISH 2019
Startup-Forum auf der ISH 2019

In Zusammenarbeit mit der VdZ e.V.

Es ist sehr viel Bewegung in vielen Branchen der Energiewelt. Das trifft nicht nur auf die bekannten Themen Strom und Mobilität zu, denn es wächst mittlerweile alles zusammen. Damit haben wir auch im Wärmesektor einige Veränderungen, die auf uns zukommen. Einige davon habe ich bereits vor der Messe ISH 2019 vorgestellt. Auf der Messe gab es interessante Entwicklungen bei einigen bekannten Unternehmen zu sehen. Aber es gab erstmals auch eine Fläche für Startups aus dem Umfeld Heizung und Sanitär. Die 10 spannendsten Energie-Startups von der ISH 2019 stelle ich für Euch in diesem Beitrag vor.

Startups bringen Innovationen in die Heizungs-, Klima- und Sanitär-Branche

Im Dezember 2018 war der Kick-off für die Start-ups@ISH mit einer kleinen Pitch-Veranstaltung in Berlin. Dort hatte Rysta eine Standfläche auf der ISH gewonnen. Insgesamt haben sich 27 weitere Startups auf der Messe präsentiert. Ihre Themen waren sehr vielfältig, von IoT und intelligente Nutzung von Daten über Handwerker-Software bis hin zu Sanitär-Produkten. In Zusammenarbeit mit der VdZ e.V., dem Spitzenverband der Gebäudetechnik, der die Startup-Fläche und das Programm gemeinsam mit der Messe Frankfurt, organisiert hat, stelle ich die 10 interessantesten Startups vor. Alle leisten einen Beitrag zur Einsparung von Energie oder zur besseren Nutzung von erneuerbaren Energien.

Liste der 10 interessantesten Energie-Startups auf der ISH 2019

Aedifion GmbH – Gebäudedaten analysieren

Aus dem Lehrstuhl für Gebäude- und Raumklimatechnik der RWTH Aachen ist Aedifion hervorgegangen. Aedifion hat eine Plattform entwickelt. die Daten aus Gebäudeenergiesystemen erfasst, in der Cloud analysiert und verarbeitet. Der Anschluss erfolgt unkompliziert an alle Systeme für Energiemanagement und GLT. Die Interaktion mit der Plattform geschieht über eine browserbasierte Nutzeroberfläche und durch eine offene API. Diese Programmierschnittstelle ermöglicht die Entwicklung von individuellen Drittanwendungen. Eine Einsparung von Energie erfolgt mit Aedifion durch die Auswertung und bedarfsgerechtere Anpassung der Gebäudetechnik.

MyWarm Deutschland GmbH – hydraulischer Abgleich

Der hydraulische Abgleich ist in Wohngebäuden eine wichtige Maßnahme, die Energieeinsparung und Komfort zu relativ geringen Kosten ermöglicht. Die myWarm GmbH hat ein Verfahren für einen automatisierten hydraulischen Abgleich entwickelt. Neben einer möglichen Einsparung von Heizenergie von ca. 25 Prozent wird der Komfort gesteigert mit gleichmäßig warmen Heizkörpern im gesamten Haus. Das patentierte Verfahren hilft auch die Einstellungen der Heizung zu optimieren und kann Baufehler erkennen. Von diesem Verfahren hatte ich bereits im letzten Jahr berichtet. Das war im Bericht über drei Startups, die den Zuschlag für die Sanierung von öffentlichen Liegenschaften in Berlin erhalten haben.

GridX GmbH – intelligentes Energiemanagement

Auf ihrer Technologie-Plattform kann gridX lokale Stromerzeuger intelligent miteinander vernetzen und diesen Strom für Verbraucher anbieten. Für Prosumer bietet das Startup die gridX Box als Energie-Manager an, um den selbst erzeugten Strom möglichst optimal zu nutzen. Die Steuerung der Box kann viele verschiedene Funktionen übernehmen, wie die Be- und Entladung eines Batteriespeichers, eine Ladesäule oder eine Wärmepumpe und die Einspeisung von Strom.

Einhundert Energie GmbH – Mieterstrom im Paket

100 Prozent Ökostrom für die Kunden von Einhundert Energie heißt 30 Prozent Solarstrom vom eigenen Dach und 70 Prozent Wasserkraft aus Österreich. Der Solarstrom kommt vom Dach des Hauses, Einhundert Energie bietet dieses als Mieterstrom im Komplettpaket, inklusive Planung und Installation an. Dazu gehört eine Abrechnung mit digitaler Messtechnik und transparenten Stromflüssen.

coneva GmbH – Energie optimieren

Dem Energiemanagement für Gewerbekunden hat sich coneva verschrieben, eine Ausgründung aus SMA. Dazu gehören mit Energieeffizienz-Maßnahmen und die Nutzung von Energiedaten durch die IoT-Energiemanagement-Plattform ennexOS. Sie bieten aber auch die Spitzenlastkappung mit der Hilfe von Batteriespeicher, sowie natürlich auch die Optimierung des Eigenverbrauchs aus Photovoltaikanlagen und die Einbindung von Ladesäulen und Wärmepumpen. Zur Zielgruppe von coneva gehören z.B.  Supermärkte, Hotels und Autohäuser.

Startup-Speeddating von Energieloft GmbH auf der ISH 2019

Joulia SA – Duschwasser vorwärmen

Wärmebedarf gibt es in Wohngebäuden nicht nur für die Heizung. Auch warmes Wasser zum Duschen benötigt Energie. Joulia aus der Schweiz hat eine Wärmerückgewinnung für Duschwasser entwickelt, damit lässt sich bis zu 40 Prozent der Energie für die Erwärmung des Wassers einsparen. Das verbrauchte warme Wasser erwärmt das frische Kaltwasser über einen Wärmetauscher, damit benötigt man weniger Warmwasser für die gewünschte Temperatur. Mit dieser Innovation hat Joulia in 2017 den Perpetuum-Effizienzpreis der DENEFF gewonnen.

Nordish Infrared – Wohnkomfort mit Infrarotheizung

Flächenheizungen geben eine angenehme Strahlungswärme ab. Nordish Infrared hat eine Lösung entwickelt für ein Infrarot-Flächenheizsystem, das sowohl den Energiebedarf deutlich reduziert, als auch die Installationskosten. Zudem schützt das System im Sommer vor großer Hitze, da es in einer Gipsfaserplatte integriert ist. Es lässt sich auch in ein Smart-Home System oder ein lokales Energiemanagement einbinden, um z.B. den Strom aus der Solaranlage optimal auszunutzen.

NodOn – Smart-Home Produkte

NodOn aus Frankreich hat sich auf Zubehör für das Smart Home und Smart Building, sowie auf Smart Buttons spezialisiert. Wichtig ist ihnen dabei die gute Kommunikation zwischen unterschiedlichen Anwendungen und Herstellern. Zu den Produkten gehören smarte Stecker, Schalter und Sensoren mit verschiedenen Technologien, wie z.B. Z-Wave, EnOcean, Bluetooth und WiFi.

Enerbee – autonome Energieversorgung

Enerbee aus Frankreich hat einen kleinen Generator entwickelt, der Strom aus allen Arten und Geschwindigkeiten von Bewegung erzeugt. Dadurch können sie Produkte entwickeln und anbieten, die autonom ohne eigene Stromversorgung arbeiten. Mögliche Anwendungen liegen in der Lüftungs- und Klimatechnik für die Messung der Luftqualität und bei Smart-Meter, um die Lebensdauer zu verlängern.

Ween – selbstlernendes Thermostat

Ebenfalls aus Frankreich stammt Ween, die ein selbstlernendes Thermostat entwickelt haben. Dieses hat eine Anwesenheitserkennung, eine Näherungs- und Entfernungsfunktion (Fachbegriff Geofencing) und die Fähigkeit aus den Lebensgewohnheiten zu lernen. Damit passen sich die Thermostate an die Nutzer an und regeln die Heizung nur nach Bedarf.

Digitalisierung bestimmt die Entwicklung

Auch wenn alle erwähnten Energie-Startups auf der ISH 2019 aus unterschiedlichen Bereichen stammten, haben sie zwei Themen gemeinsam. Fast alle nutzen digitale Technologien für ihre Produkte. Und sie wollen damit den Energieverbrauch der Kunden effizienter gestalten bzw. den Einsatz erneuerbarer Energien optimieren. Zu dem Thema Optimierung der erneuerbaren Energien gehört auch der Einsatz im Wärmebereich, z.B. über Wärmepumpen. Daran sehen wir deutlich, wie die einzelnen Bereiche immer mehr zusammenwachsen. Auch in meiner Liste der 13 Innovationen für mehr Klimaschutz im Wärmesektor konnten wir das schon gut beobachten.

Mehr zu den Energie-Startups auf der ISH 2019 findet Ihr auf der Seite der VdZ e.V.. In den drei Interviews mit den Gewinnern der drei Pitch-Sessionsgeben diese einen spannenden Rück- und Ausblick..

Schlüsselwörter

Über den Autor

Andreas Kühl

Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

Ein Kommentar

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

Kategorien

Veranstaltungs-Partner

European Electric Vehicles Batteries Summit 2019

Branchentag Windenergie NRW 2019

Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

Unterstütze mich auf Steady

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung




Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.