Förderung

InnoEnergy unterstützt Innovationen für nachhaltige Energie

InnoEnergy Innovationen
InnoEnergy unterstützt Innovationen in der Energiewirtschaft, Foto: pexels/Lum3n.com

Noch bis zum 04. Oktober 2018 können sich Unternehmen mit innovativen Ideen und Technologien für eine nachhaltige Energienutzung und -erzeugung bei EIT InnoEnergy für eine Unterstützung bewerben. InnoEnergy sucht in der Investment Round 2018 Unternehmen mit umweltfreundlichen und nachhaltigen Energieinnovationen, die noch bis Jahresende nach einer Finanzierung suchen. Neben der finanziellen Förderung gibt es weitere Unterstützung, wie der Zugang zu einem großen Innovations-Netzwerk. Im folgenden Beitrag habe ich die wichtigsten Informationen für Euch zusammen getragen.

Investment Round 2018 von InnoEnergy

Die Investment Round 2018 ist eigentlich das gesamte Jahr offen für Bewerbungen. Wer aber bis zum Ende des Jahres eine Finanzierung benötigt und die Anforderungen erfüllt, muss sich bis zum 04.10.2018 bewerben. Zur Zielgruppe von InnoEnergy gehören kleine und mittlere Unternehmen mit erprobten innovativen Technologiekonzepten.

Dazu gehören die thematischen Bereiche, wie Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Energiespeicher, smarte und effiziente Gebäude und Städte, intelligente Stromnetze und Energie aus chemischen Brennstoffen. InnoEnergy gibt noch weitere Themen an, die aber meines Erachtens nicht viel Zukunft haben. Seit der Einführung des Programms im Jahr 2011 hat EIT InnoEnergy bereits 190 Millionen Euro in Projekte aus diesen Bereichen investiert.

Dr. Christian Müller, CEO von InnoEnergy Germany:

“Es ist unsere Aufgabe, den Transformationsprozess sauberer Energien in Europa zu beschleunigen. Aus diesem Grund suchen wir die besten und klügsten Innovatoren aus dieser Branche, um Partnerschaften mit ihnen einzugehen und in sie zu investieren. Wir helfen ihnen dabei zu wachsen, die Zeit zum Markteintritt zu verkürzen und ihre Technologie zu kommerziellem Erfolg zu bringen.”

Weitere Benefits für Unternehmen

Die Finanzierung ist nicht alles, was EIT InnoEnergy den innovativen Unternehmen bietet. Sie bieten darüber hinaus beispielsweise eine zuverlässige und bewährte, kollaborative Innovationsplattform. Daneben erhalten die Unternehmen Zugang zu einem Ökosystem aus Energieinnovationen mit über 385 Industriepartnern aus sechs unterschiedlichen Themenfeldern im Bereich nachhaltiger Energie.

Vor allem geht es aber darum das Produkt erfolgreich auf den Markt zu bringen. Dazu erhalten die Unternehmen Unterstützung in der Suche nach den Bedürfnissen des Marktes und der Kunden. Und gemeinsam soll innerhalb von fünf Jahren aus dem Prototyp ein kommerzielles Produkt werden.

Beispiele und Erfolgsgeschichten

In diesem Jahr hat EIT InnoEnergy mehrere neue Projekte und Dienstleistungen in Deutschland unterstützt. Accor entwickelt beispielsweise eine innovative Vorbehandlungsmethode, mit der unbeständige, organische Verbindungen und Siloxane aus Rohbiogas entfernt werden. Anschließend ist es möglich dieses Gas in das Erdgasnetz einzuspeisen. Die Innovation verbessert nicht nur den bestehenden Reinigungsprozess von Biogasen, sondern hilft aufgrund ihrer regenerativen Art auch dabei, die Kosten signifikant zu senken.

Aus den weiteren Erfolgsgeschichten hier nur ein paar Beispiele:

SolabCool – thermochemische Wärmepumpen

SolabCool nutzt im Sommer die Wärme aus Nah- und Fernwärmenetzen für die Gebäudeklimatisierung. Das Produkt ist ein kompaktes Kühlsystem, das auf dem Prinzip der Sorptionskühlung basiert. Durch die Nutzung von bereits vorhandener Wärme benötigt SolabCool keine weitere Stromerzeugung, was die Gebäudekosten und die CO2-Emissionen deutlich reduziert.

Estore reduziert Energieverbrauch in der Kühlung

Engie hat Estore entwickelt, um die Wünsche der Betreiber von Kühlhäusern und der Energieversorger zusammenzubringen. Mit Estore können Kühlhäuser ihren Energieverbrauch basierend auf einer Kombination aus Temperatur- und Preissignalen ohne Leistungsverlust automatisch anpassen. Gleichzeitig ermöglicht es den Energieversorgern, ihre Lastausgleichsmöglichkeiten zu verbessern.

BIPV-Insight. eine Software-Plattform für die gebäudeintegrierte Photovoltaik

BIPV-Insight von EnerBIM ist eine integrierte Softwareplattform, die eine einfache Visualisierung der BIPV-Vorteile auf Gebäudeebene ermöglicht. Die 3D-Modellierung und die sofortige Simulation von Solarstrom helfen bei der Vorhersage der Leistung von BIPV- und Building Applied Photovoltaics (BAPV)-Produkten, ihrer Gesamtauswirkungen auf die Energieeffizienz und den Komfort eines Gebäudes sowie der wahrscheinlichen Investitionsrendite.

Über EIT InnoEnergy

InnoEnergy unterstützt und investiert in Innovation an den verschiedenen Stellen der Wertschöpfungskette. Mit einem Netzwerk an Partnern schaffen sie Verbindungen in ganz Europa, indem sie Forschung und Wirtschaft, Unternehmer und Märkte, Absolventen und Arbeitgeber, Wissenschaftler und Unternehmen zusammenbringen.

Die Förderung von Innovationen in Unternehmen ist eine der Aufgaben, neben der Unterstützung nachhaltiger Geschäftsideen von Startups und der Bildung. Für die Innovationsförderung hatte ich bereits vor drei Jahren einen Aufruf zur Bewerbung veröffentlicht. Und auch in Podcast-Ausgabe hatte ich mich über InnoEnergy allgemein, mit Dirk Bessau, und über die Innovationsförderung, mit Roland Doll, gesprochen.

Schlüsselwörter

Über den Autor

Andreas Kühl

Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

Gerne schreibe ich auch Texte für Ihre Medien, wie die Website, den Unternehmensblog oder das Unternehmensmagazin, Darüber hinaus kann ich Sie auch beraten ibei der Online-Kommunikation.

Nehmen Sie mit mir Kontakt auf; kontakt@energynet.de oder Tel. 0176/60951953

Kommentar schreiben

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

Kategorien

Meine Leistungen für Sie

Gerne schreibe ich auch Texte für Ihre Medien, wie die Website, den Unternehmensblog oder das Unternehmensmagazin. Darüber hinaus berate ich Sie auch bei der Konzeption Ihrer Online-Kommunikation.

Hier finden Sie meine Referenzen.

Nehmen Sie mit mir Kontakt auf:
kontakt@energynet.de oder Tel. 0176/60951953

Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

Unterstütze mich auf Steady

Partner

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung

Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.