Energieeffizienz

Erfolgreicher Start der Crowdinvesting-Plattform für Energieeffizienz

bettervest Team
Das engagierte Team von bettervest
Das engagierte Team von bettervest
Das engagierte Team von bettervest, Foto: bettervest

Der Start der ersten Crowdinvesting-Plattform für Energieeffizienz war ganz schön rasant. Am späten Freitagnachmittag startete das erste Projekt und dieses war dann schon vor dem Ende des Wochenendes komplett finanziert. Zur Eröffnungs-Pressekonferenz von bettervest startete dann das zweite Projekt, auch dieses Projekt hat innerhalb von weniger als 3 Tagen fast die komplette Investitionssumme erreicht. In zwei Frankfurter Filialen der Bodystreet Fitnesskette sollen noch vor dem Winter Energieeffizienz-Maßnahmen umgesetzt werden. Auf der neuen Plattform von bettervest können interessierte Bürger Beträge ab 50 Euro investieren und damit Einfluss auf die Energiewende nehmen.

Mit bettervest wird Energieeffizienz möglich

Sabine Parry ist Bodystreet Franchisepartnerin und leitet drei Filialen der Fitnesskette in Frankfurt. Sie hatte bereits längere Zeit über Energieeffizienz-Maßnahmen nachgedacht, als sie auf bettervest aufmerksam wurde. Das neue Crowdinvesting-Modell überzeugte die engagierte Unternehmerin, die einen aktiven Beitrag zur Energiewende und zum Klimaschutz leisten wollte. „Mit bettervest kann ich Energieeffizienz-Maßnahmen umsetzen, ohne Kapital dafür zu binden. Das Team steht mir zudem mit fachlichem Know-how im Bereich Energieeffizienz zur Seite. Ich bin überzeugt, dass dieses Konzept Zukunft hat. Es nimmt Hürden, Energieeffizienz-Maßnahmen umzusetzen. Ich freue mich darauf, mit den geplanten Projekten einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten“, erklärt Sabine Parry, die mit ihren Projekten Vorreiterin ist.

In zwei Bodystreet Filialen soll die Beleuchtung, die derzeit noch hohe Stromkosten verursacht, ausgetauscht werden. Energiesparende LED-Lichttechnik wird die alten Lichtanlagen dann ersetzen. Das Konzept wurde von einem Spezialisten für LED-Technik entwickelt und von einem Energieberater geprüft. Jährlich sollen mit den geplanten Maßnahmen die Stromkosten beider Filialen um insgesamt 2.800 Euro reduziert werden.

Auch die ökologische Rendite ist beachtlich: Über 7,52 Tonnen CO2 können mit beiden Maßnahmen zukünftig eingespart werden. Die Kosten für die erforderlichen Änderungen liegen bei insgesamt 10.800 Euro, die über die Crowd gesammelt werden. Die Mikro-Investoren werden über einen Zeitraum zwischen sechs und sieben Jahren an den Kosteneinsparungen beteiligt. So sollen sie den investierten Betrag plus einer erwarteten Rendite von bis zu 7,35 Prozent zurückerhalten. Das Crowdinvesting für die Projekte in den zwei Filialen erfolgte gestaffelt: Das erste Projekt in der Bodystreet-Filiale am Eschenheimer Turm startete in einer geschlossenen Beta-Phase und wurde in weniger als 48 Stunden erfolgreich abgeschlossen. Das zweite Projekt in der Filiale City West folgte am Montag.

bettervest steigert die Bedeutung der Energieeffizienz in der Energiewende

Schon in den kommenden Monaten werden weitere Projekte folgen. Das Finanzierungsangebot richtet sich an etablierte kleine und mittelständische Unternehmen ebenso wie an Vereine, Kommunen und Institutionen, die auch in Zeiten rigider Kreditvergabe und Schuldenbremse in Energieeffizienz-Maßnahmen investieren möchten. „Mit steigenden Energiepreisen wird energieeffizientes Wirtschaften zukünftig ein wesentliches Kriterium für die Wettbewerbsfähigkeit sein“, so bettervest Gründer Patrick Mijnals. „Dennoch gilt es, die anfänglichen Investitionshürden zu überwinden. An dieser Stelle setzen wir mit einer Finanzierungsalternative an.“ Damit wollen die Gründer einen Beitrag zur Energiewende leisten.

„In der Diskussion um die Energiewende wird das Thema Energieeffizienz bislang noch vernachlässigt. Experten sind sich jedoch längst einig, dass Energiesparmaßnahmen der Schlüssel sind, um die Energiewende zu realisieren“, betont Mijnals. „Je nach Branche ist eine Effizienzsteigerung von bis zu achtzig Prozent möglich. Es ist enorm wichtig, diese Potentiale sinnvoll zu nutzen und damit die Voraussetzung für die Energiewende und den Klimaschutz zu schaffen“, bestätigt der Energieeffizienz-Experte und Ko-Präsident des Club of Rome, Ernst Ulrich von Weizsäcker, der bettervest als Schirmherr unterstützt.

Die Finanzierung von Projekten für Energieeffizienz ist meistens das größte Hindernis in der Umsetzung. Dabei ergibt sich die Rendite aus den Einsparungen. Doch das Kapital für die Investitionen muss erst einmal aufgebracht werden, bettervest kann vielen Unternehmen dabei helfen ihre Energieeffizienz-Projekte erfolgreich umzusetzen.

Über den Autor

Andreas Kühl

Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

2 Kommentare

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

Kategorien

Veranstaltungs-Partner

PV-Wind-Betreiberkonferenz

Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

Unterstütze mich auf Steady

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung




Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.