energy 2050 - Die Energiekonferenz von VERBUND
Energieeffizienz

Positive Zwischenbilanz von den Energieeffizienz Impulsgesprächen

Technische Details Heizzentrale
Technische Details Heizzentrale, Quelle: Berliner-Energieagentur
Technische Details Heizzentrale
Technische Details Heizzentrale, Quelle: Berliner-Energieagentur

In den Energieeffizienz Impulsgesprächen haben mittlerweile über 2.500 kleine und mittlere Unternehmen erste Hinweise zur Senkung der Energiekosten erhalten. Informationen zur Förderung gab es als Angebot noch dazu. Das vom BMWi geförderte Projekt läuft noch bis Ende Dezember 2013.

Um mehr darüber zu erfahren, z.B. welche Effizienz-Maßnahmen vorgeschlagen werden und wie hoch die Rate der Umsetzung von möglichen Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz ist, habe ich an dem RKW Kompetenzzentrum einige Fragen dazu gestellt:

Ist diese oben genannte Kurzbeschreibung der RKW Impulsgespräche Energieeffizienz zutreffend? Was kann man noch ergänzen?

Die Impulsgespräche werden seit Anfang 2012 bundesweit und anbieterneutral speziell für kleine und mittelständische Firmen über das RKW-Netzwerk angeboten. Da das Vorhaben seitens des BMWi gefördert ist, ist es für die Unternehmen kostenfrei. Es ist vorerst bis Ende 2013 finanziert.

Der Unternehmer investiert für das Gespräch und den Betriebsrundgang maximal 1,5 bis 2 Stunden Zeit. Ihm werden die Einsparpotenziale vor Ort ganzheitlich betrachtet aufgezeigt, er bekommt Informationen über Fördermöglichkeiten hinsichtlich Beratung und Investition und über das weitere notwendige Vorgehen.

Wie viele Unternehmen haben dieses Angebot in Anspruch genommen? Und aus welchen Branchen stammen diese Betriebe?

Von den Angeboten profitierten bundesweit derzeit 2.600 Unternehmen vor allem des verarbeitenden Gewerbes, des Handels, des Handwerks und des Bereiches Hotellerie und Gastronomie.

Wo waren die größten und wo die wirtschaftlichsten Einsparpotentiale?

Hauptmotivation der Unternehmen ist, ihre Energiekosten zu senken und ihre Anlagen stetig zu modernisieren. Am meisten interessierten sie sich dabei für die Themen Beleuchtung, Heizung, Druckluft, Lastmanagement und Wärmerückgewinnung.

 Die Umsetzung war den Unternehmen überlassen. Kann man dennoch etwas sagen zur Umsetzung? Gibt es Angaben wie viele Vorschläge umgesetzt wurden?

Nahezu die Hälfte der besuchten Betriebe haben bereits die im Impulsgespräch aufgezeigten Potenziale erschlossen bzw. sind dabei, Investitionen zu planen.

Bei den unternehmerischen Entscheidungen gilt das Hauptaugenmerk zunächst den Maßnahmen, die ohne großen finanziellen Aufwand einen rasch messbaren Erfolg erzielen. In Hessen beispielsweise konnten über 50% der Unternehmen rasch Einsparung versprechende Sofort-Maßnahmen empfohlen werden, die direkt umgesetzt wurden bzw. in die Unternehmensplanung integriert werden. Hauptsächlich handelt es sich dabei um die Optimierung der Beleuchtung, der Drucklufterzeugung und dem Lastmanagement.

Zur Vorbereitung von aufwendigeren Maßnahmen nimmt nahezu ein Drittel der befragten Unternehmen eine von der KfW geförderte Beratung und nachfolgend einen zinsgünstigen Investitionskredit aus dem KfW-Energieeffizienzprogramm in Anspruch.

Können Sie Beispiele nennen?

Die Statements unserer Kunden sind durchweg sehr positiv: So beispielsweise Heribert Wiederhold von der KTB Transformatorenbau GmbH: „Das informative Gespräch gab uns buchstäblich nochmals den ,Impuls‘, die bereits geplanten und aktivierten Projekte im Unternehmen beschleunigt umzusetzen. Sowohl Beleuchtungstechnik, Lastgangregelung, Kompressoren inklusive der Pneumatik-Anlagen als auch Prozesswärme haben ausreichend Potenzial zum Energiesparen.

KfW-Förderprogramme bieten Unterstützungen zur Umsetzung der genannten Projekte an. Das kostenfreie Angebot des RKW zum Impulsgespräch kann für viele Unternehmen zum Sprungbrett zur erneuten Betrachtung der Energieeffizienz werden.“

Weitere Rückmeldungen der Unternehmer, erste Praxisbeispiele sowie Informationen über das Vorhaben finden Sie auf www.rkw-energieeffizienz.de.

 

Über den Autor

Andreas Kühl

Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

Kommentar schreiben

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

Kategorien

Veranstaltungs-Partner

European Electric Vehicles Batteries Summit 2019

Branchentag Windenergie NRW 2019

Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

Unterstütze mich auf Steady

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung




Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.