Solardach auf einem Einfamilienhaus, Foto: Andreas Kühl

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Kommentare

  1. Wie wäre es einfach wenn die Lobby der Kleinverbraucher dafür sorgt, dass aus Wettbewerbsgründen die Kleinverbraucher einfach von der EEG-Umlage befreit werden. Das funktioniert an anderer Stelle ja schließlich auch!
    Eine Anpassung von Transferleistungen oder eine Senkung der Stromsteuer ist doch nix anderes als eine offene Subvention der jetzt schon gegebenen versteckten Subvention der Industrie durch die mittlerweile großflächige Befreiung von der EEG-Umlage.
    Wenn man diese ausufernde Befreiung – laut Medienberichten werden sogar Discounter, Versicherungskonzerne und Golfplätze von der EEG-Umlage befreit – die eigentlich ursprünglich geschaffen wurde um international bedeutende Großverbraucher Marktfähig zu halten wieder auf ein gesundes Maß beschränken würde. Das sollte in der Summe auch die von Ihnen genannten 2,05Cent Stromsteuer aufwiegen.

  2. Pingback: Nachrichten aus Stuttgart und Umgebung