Startups

Auszeichnungen für die grüne Gründerszene Deutschlands im StartGreen Award

Finale StartGreen Award 2015
Die Finalisten beim StartGreen-Award 2015, Foto: Andreas Kühl
Finale StartGreen Award 2015
Die Finalisten beim StartGreen-Award 2015, Foto: Andreas Kühl

Jede Auszeichnung und jede Preisverleihung hat ihre Eigenheiten und auch ihr eigenes Publikum. Daher war es spannend wie sich der StartGreen Award entwickeln wird. Immerhin hat das StartGreen Netzwerk den Anspruch die grüne Gründerszene in Deutschland zu vernetzen. Kann sich das in den Preisträgern widerspiegeln?

Vielfalt in grüner Gründerszene – von Hightech bis Social

Auch wenn sicher nicht die komplette grüne Gründerszene vertreten war, zeigte mir der Award schon mit der Auswahl der Finalisten schon die Vielfalt der GründerLandschaft – vom Hightech-Business bis zum Social Business und von staatlich finanzierten Fördereinrichtungen bis hin zu privatwirtschaftlichen Accelerator oder Coworking-Anbieter. Die Vielfalt in der grünen Gründerszene ist zu groß, um sie mit einem Wort abdecken zu können.

Entsprechend schwer wird es für die Jury gewesen sein eine Auswahl zu treffen und sich für die Finalisten und auch für die Sieger zu entscheiden. Es geht ja auch um einen thematisch sehr weiten Bereich. Ich habe es da einfach und kann mir immer die Gründer aus dem Energiebereich aussuchen.

Die Finalisten des StartGreen Award habe ich ja schon in wenigen Sätzen vorgestellt. Nach dem gestrigen Netzwerkforum und der Preisverleihung kann ich mir aber ein besseres Bild von den Gründern machen, um sie hier mal genauer vorstellen zu können.

Gewinner der ersten StartGreen Awards

Das sind nun die Gewinner des StartGreen Awards:

Da sind schon drei Gründer aus dem Bereich Energie mit dabei, die ich mal vorstellen möchte. Hinzu kommen noch die Finalisten Coolar mit einem sehr interessanten Technologie-Produkt und LittleSun mit einem Social-Business. Gerade Letzterer zeigt, dass man als Gründer heute nicht nur den eigenen wirtschaftlichen Erfolg betrachtet, ein Sinn der Arbeit und

Gibt es eine grüne Gründerszene oder eine Gemeinschaft der Gründer im Energiebereich?

StartGreen Award 2015
StartGreen Award 2015

Nach dem ich jetzt ein paar Jahre Kontakte aufbaue zu Gründern im Energiebereich würde ich nicht sagen, dass es eine eigenständige grüne Gründerszene gibt. Es entwickelt sich aber was, die Möglichkeiten zur Vernetzung steigen. Neben dem StartGreen Netzwerk sehe ich den Ecosummit und das Projekt der Energiegründer als Unterstützer für den Aufbau einer grünen Gründerszene, bzw. einer Gemeinschaft von Gründer im Energiebereich. Hinzu kommen Accelerator, wie Climate-KIC, Green Alley und KIC InnoEnergy.

Es ist vielleicht nicht die entscheidende Frage, ob es eine Szene gibt, aber wichtig sind Angebote zur Vernetzung von Gründern und Gründungsinteressierte. Das habe ich gestern in Gesprächen wieder feststellen können. Ein persönliches Netzwerk kann sehr viel beitragen zur Entwicklung eines eigenen Unternehmens.

Noch was, warum mache ich das eigentlich in einem Energieblog? Ganz einfach die Veränderungen in unserer Energiewelt sind sehr groß, für eine zukunftsfähige Energieversorgung brauchen wir auch viele Veränderungen und Innovationen. Und dazu brauchen wir neue Unternehmen mit frischen Ideen, die den Markt umkrempeln können. Daher halte ich es für wichtig diese Innovationen und Geschäftsmodelle hier vorzustellen. Was meint Ihr dazu?

Schlüsselwörter

Über den Autor

Andreas Kühl

Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

Kommentar schreiben

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

Kategorien

Veranstaltungs-Partner

PV-Wind-Betreiberkonferenz

Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

Unterstütze mich auf Steady

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung




Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.