Startups Wettbewerb

Grüne Gründer in der Online-Abstimmung für das Finale zum StartGreen Award 2015

Startup Foto
Grüne-Startups und Gründungsförderer im GreenStart Award, Foto: Startup Stock Photos
Startup Foto
Grüne-Startups und Gründungsförderer im GreenStart Award, Foto: Startup Stock Photos

Ich war ja kurz davor mich zu bewerben für den StartGreen Award, aber mir fehlte die Zeit mich damit genauer auseinander zu setzen. Es gibt kaum Medien, die speziell von Startups aus dem Energiebereich und ihrem Umfeld berichten. Vielleicht wären meine Chancen in der Kategorie Gründungsförderakteur vorhanden gewesen. Aber wenn ich mir die Teilnehmer im Public-Voting des StartGreen Awards ansehe, dann ziehe ich vor allen meinen nicht vorhandenen Hut – mehr als einen Lerneffekt für mich hätte ich wohl nicht erzielt.

Abstimmung im Halbfinale des StartGreen Awards bis 15.11.

Noch bis zum 15. November läuft die Abstimmung im Halbfinale des grünen Gründerpreises. In jeder Kategorie stehen fünf bis sechs Teilnehmer zur Auswahl. Die drei Teilnehmer mit den meisten Stimmen in den Kategorien Gründungskonzept, Startup, Junges Unternehmen und Gründungsförderakteur qualifizieren sich für das große Finale am 19. November in Berlin. Dort dürfen sie sich dann in einem Pitch der Jury des StartGreen Award präsentieren. Im Anschluss werden die Preise verliehen.

Das Interesse am StartGreen Award, mit der Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks als Schirmherrin, war erstaunlich groß und dokumentiert die Bedeutung der grünen Gründerszene in Deutschland. Insgesamt 182 Einreichungen konnte die Gründungs- und Nachhaltigkeitsexperten der Jury begutachten. Davon haben sich 23 Projekte für das Halbfinale qualifiziert.

Nominierungen im Halbfinale des StartGreen Award 2015

Das sind die Teilnehmer des Halbfinales für die abgestimmt werden kann. Ich freue mich natürlich besonders für die Energiegründer unter ihnen:

Kategorie Gründungskonzept:

  • Alethia-Wood: Schutz von Natursubstraten mit Glas
  • Coolar: Entwicklung von Kühlschränken mit thermischer Solarenergie, die vom Stromnetz unabhängig sind
  • Communauts: Soziale Kontakte in Toursmusregionen von Entwicklungsländern mit der Tourismusindustrie
  • Ingenieurbüro für Wind-TuningSysteme (WTS): Entwicklung, Produktion, Installation und Wartung von Wind-Tuning-Systemen bei Windkraftanlagen
  • Nutramo: nachhaltige, innovative Lösungen und Ansätze im Bereich der Aquakultur und Aquaponik
  • Sulfotools: umweltschonende, kostengünstige Methode zur Herstellung von Peptiden in Wasser

Kategorie Start-ups:

  • Aquakin: Anbieter von nachhaltigen Kleinstwasserkraftwerken bis 20 kW zur dezentralen Energieversorgung
  • e3 Computing: Verfahren für Design und Kühlung hoch effizienter Rechenzentren (RZ) – das eCube Concept, es reduziert den Energiebedarf durch die wasserbasierte Kühlung im Vergleich zu konventionellen, luftbasierten Verfahren um 90% auf ca. 5% des Energiebedarfs, den das IT-Equipment für seinen eigenen Betrieb benötigt.
  • einhorn: Kondome mit Fairstainability-Ambitionen (Fairness & Sustainability) und mit gutem Design
  • gotsutsumu:  Marke für zertifiziert nachhaltige Formalwear
  • KickTrike: Entwicklung, Produktion und den Vertrieb des elektrisch angetrieben kickTrike® für einfache, umweltfreundliche und sichere Transportaufgaben im Alltag
  • Little Sun: stromsparende und dekorative Alternative für eine mobile Beleuchtung in Regionen mit Stromversorgung, jede kleine Sonne unterstützt den Aufbau von Solarenergie in Regionen ohne Stromversorgung

Kategorie Junge Unternehmen:

  • Emission Partner: Katalysatorhersteller, der sich ganz auf die Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Katalysatoren für mit Biogas betriebene Stationärmotoren spezialisiert hat
  • Etogas: schlüsselfertige, kostenoptimierte, für den dynamischen und intermittierenden Betrieb geeignete Power-to-Gas Anlagen mit höchstem Wirkungsgrad
  • healthy planet: Bio-Eis mit Fairtrade-Siegel in kompostierbarem Gebinde
  • Pyreg: stoffliches und thermisches Recycling von unterschiedlichen Biomassen sowie der Vermarktung der daraus erzeugten Produkte
  • Sonnenbatterie: Marktführer für intelligente Lithium-Speichersysteme von 2 bis 16 kWh in Deutschland, das den Eigenverbrauch in einem Haushalt automatisch maximiert für optimale Ausnutzung des Solarstroms vom Dach

Kategorie Gründungsförderer:

  • Climate KIC:  fördert Start-ups im weltweit größten Accelerator für grüne Gründungen mit dem Ziel, sie schnell fit für den Markt zu machen. Mit der Green Garage in Berlin-Schöneberg betreibt Climate-KIC den einzigen Cleantech-Inkubator Deutschlands.
  • Ecosummit: Europas größte Konferenz für grüne Startups, Investoren und Unternehmen für die Vernetzung untereinander und den Aufbau von Kontakten in der Cleantech-Branche
  • Green Alley:  strategischer Investor und Coworking-Space für Start-ups der Green Economy mit Sitz in Berlin, spezialisiert auf innovative Ideen der Kreislaufwirtschaft
  • Grünhof: unterstützt und befähigt Menschen unternehmerische Ideen zu verwirklichen, die nicht nur einen Mehrwert für die Macher/innen selbst, sondern auch für Gesellschaft und Umwelt erschaffen
  • KUER:  branchenspezifischer Wettbewerb für Gründer in den Zukunftsbranchen Klima, Umwelt, Energieeinsparung und Ressourcenschonung (KUER)
  • Weiberwirtschaft: Förderung von Gründerinnen und Unternehmerinnen, aber auch die Ökologie, mit eigenem Gewerbehof in Berlin als ökologisches Modellprojekt, hat einen Leitfaden zum nachhaltigen, sozialen und gerechten Wirtschaften für Kleinstunternehmen entwickelt.

Forum zum Netzwerken am Tag der Preisverleihung

Wichtiger als der Preis ist der Aufbau des eigenen Netzwerkes für junge Unternehmer. Dazu ist das Netzwerkforum am 19. November 2015 von 15 bis 17 Uhr im Bundesumweltministerium gedacht. Über 30 Gründerförderorganisationen und Initiativen präsentieren dabei ihre Aktivitäten. Die Finalistinnen und Finalisten des Wettbewerbs stellen sich und ihre Projekte vor. Die 14 Partner des StartGreen Awards 2015 stehen Gründerinnen und Gründern und solchen, die es werden wollen, für Gespräche zur Verfügung. Natürlich gibt es für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ausführlich Gelegenheit, für die eigenen Projekte zu werben und Kontakte zu knüpfen.

Die Zahl der Plätze für das Netzwerkforum ist begrenzt, eine umgehende Anmeldung empfiehlt sich. Die Teilnahme ist kostenlos. Vielleicht werde ich den einen oder anderen Leser dort treffen.

Schlüsselwörter

Über den Autor

Andreas Kühl

Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

Ein Kommentar

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

Kategorien

Veranstaltungs-Partner

PV-Wind-Betreiberkonferenz

Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

Unterstütze mich auf Steady

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung




Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.