Energieeffizienz

So steht es um die Umsetzung des NAPE zur Erreichung des Einsparziels

Umsetzung des NAPE laut DENEFF
NAPE-Meter der DENEFF
Umsetzung des NAPE laut DENEFF
NAPE-Meter der DENEFF

Vor fast 11 Monaten hat die Bundesregierung den nationalen Aktionsplan Energieeffizienz (NAPE) beschlossen. War das nur eine Ankündigung ohne Taten oder hat sind aus dem NAPE wirklich konkrete Umsetzungen erfolgt. Das ohnehin schwierige und unattraktive Thema Energieeffizienz ist kaum zu überblicken. Daher hat sich die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. (DENEFF) die Arbeit gemacht und einen NAPE-Meter erstellt. Dieses Instrument soll den Umsetzungsstand des NAPE transparent machen.

Zusammengefasst sieht es aktuell so aus:

Bislang wartet noch mehr als Hälfte der im letzten Dezember beschlossenen Maßnahmen auf ihre Umsetzung. Die Bundesregierung erreicht damit ihr Ziel, den Energieverbrauch bis 2020 um 20 Prozent zu senken, nicht.

Umsetzung der Energieeffizienz-Maßnahmen im Überblick

Damit es übersichtlicher bleibt, habe ich die Maßnahmen nach dem Stand der Umsetzung in Listen eingeteilt. Die Inhalte stammen aus der Pressemeldung der DENEFF. Weitere Maßnahmen im NAPE finden sich auf der Übersichtsseite des BMWi und bei der Plattform Energieeffizienz des BMWi.

Umgesetzte Maßnahmen aus dem NAPE

  • Pflicht für Energieaudit in großen Unternehmen (Nicht-KMU)
  • Ausbau von Förderangeboten der KfW für Nicht-Wohngebäude und Unternehmen
  • Anpassung der Förderbedingungen für die Vor-Ort-Beratung für die Optimierung und Qualitätssicherung der bestehenden Energieberatung
  • Förderung von kommunalen Energieeffizienz-Netzwerken

In der Umsetzung befindliche Maßnahmen aus dem NAPE

  • nationales Energielabel für Bestandsheizkessel: Gesetzentwurf befindet sich im Bundestagsverfahren, soll zum Jahreswechsel in Kraft treten
  • Einführung eines wettbewerblichen Ausschreibungsmodells für die Energieeffizienz im Stromsektor (Programm „STEP up!“)
  • Top-Runner-Initiative für energiesparende Produkte
  • Förderung von Contractingmodellen einschließlich Ausfallbürgschaften
  • Energieeffizienz-Netzwerke der Industrie (Selbstverpflichtung der Industrie)

Noch nicht umgesetzte Maßnahmen des NAPE

  • Steueranreiz für die energetische Modernisierung von Wohngebäuden

NAPE bringt nur wenig Fortschritt zur Erreichung des Einsparziels bis 2020

Ziel zur Einsparung der Primärenergie
Primärenergieeinsparziel 2020, Grafik: DENEFF

Wenn man sich die Umsetzung so betrachtet, sieht es gar nicht mal so schlecht aus. Die DENEFF hat im NAPE-Meter einen Umsetzungsstand von 41% ermittelt. Aber wenn die umgesetzten Maßnahmen in Relation gesetzt werden zum Einsparziel von 20 Prozent bis 2020, dann wird kaum mehr als einen zusätzlicher Prozentpunkt erreicht – sofern die geplanten Einsparungen erreicht werden.

Zur Veröffentlichung des NAPE lag die Lücke zur Erreichung des Einsparziels bei etwa zehn Prozentpunkten (1400 PJ). Mit den umgesetzten Maßnahmen liegt sie immer noch bei neun Prozentpunkten (1215 PJ).

Lücke nach NAPE-Umsetzung so groß wie Stromerzeugung der halben Kohlekraftwerke in Deutschland

Selbst wenn alle weiteren NAPE-Maßnahmen sowie das im Juli von den Koalitionsspitzen beschlossene Effizienzpaket vollständig umgesetzt und ihre volle erwartete Wirkung erreichen würden, verbliebe trotzdem noch eine Ziellücke von 6 Prozentpunkten (880 Petajoule bzw. 244 Mrd. Kilowattstunden). Das entspricht der Jahresstromerzeugung von mehr als der Hälfte der Kohlekraftwerke in Deutschland.

Diese Zahlen zeigen anschaulich, was noch zu tun ist in Sachen Energieeffizienz und was Energieeffizienz zum Klimaschutz beitragen kann. Es bleibt also noch viel Arbeit, um die Klimaziele zu erreichen. Ein Stillstand, wie ihn Teile der Bauwirtschaft fordern, wäre da sicher nicht der richtige Weg.

Über den Autor

Andreas Kühl

Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

Kommentar schreiben

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

Kategorien

Veranstaltungs-Partner

Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

Unterstütze mich auf Steady

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung




Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.