energy 2050 - Die Energiekonferenz von VERBUND
Crowdfunding

Crowdfunding für Verbindung unterschiedlicher Smarthome Systeme und Anwendungen in einer App

Homee Cubes
Die Homee-Cubes, Foto: Homee
Die Homee-Cubes, Foto: Homee
Die Homee-Cubes, Foto: Homee

Die kürzlich vorgestellten Crowdfunding-Kampagnen laufen immer noch und sind weiter auf der Suche nach Unterstützung. Bei der Photovoltaikanlage für die Schneiderei in Nepal, dem Projekt Solipower, ist die Halbzeit schon vorbei, aber man ist immer noch sehr weit weg von dem angestrebten Ergebnis. Das Energieeffizienz-Projekt eines Heimtierfachmarktes, das über bettervest finanziert werden soll, sieht dagegen recht gut aus. Es bleiben noch 70 Tage Zeit, aber mehr als die Hälfte der notwendigen Summe ist bereits eingesammelt. Beide Projekte, die sehr unterschiedlich sind, benötigen noch immer Unterstützung, für die ich gerne noch einmal werben möchte.

Ein weiteres Projekt einer aktuellen Crowdfunding-Kampagne möchte im heutigen Beitrag vorstellen. Diese Kampagne ist wieder völlig anders als die bisher vorgestellten Crowdfundings, es geht um die Finanzierung eines neuen Produktes. Ob dieses Produkt zur Energieeinsparung helfen kann, vermag ich nicht versprechen, es macht aber viele Steuerung im Gebäude einfacher und komfortabler. Bisher konnten sich Smarthome-Produkte, um ein solches geht es hier, nicht durchsetzen auf dem Markt. Meist sind es noch einzelne und teure Bastellösungen für ein paar Nerds.

Schnittstelle für Smart-Home im Baukastensystem

Homee auf dem iPhone, Foto: Homee
Homee auf dem iPhone, Foto: Homee

Auch wenn sich etwas ändert mit herstellerunabhängigen und offenen Plattformen, wie Qivicon oder RWE Smarthome, www.rwe-smarthome.de (Affiliate-Link), ist der Massenmarkt für Smarthome-Anwendungen noch nicht in Sicht. Vielleicht ändert sich etwas durch die zunehmende Verbreitung von Smartphones und Tablets und durch passende Anwendungen.

Eine solche Schnittstelle zur Verknüpfung von verschiedenen Plattformen ist Homee. Damit können im Smart Home die unterschiedlichsten Geräte und Anwendungen mit den verschiedensten Standards der Hersteller verbunden werden. Eine einzige App für das Smartphone oder Tablet , bzw. eine Oberfläche im Web-Browser, genügt dann zur Steuerung und Überwachung der einzelnen Anwendungen. Bequemer kann es für den Anwender nicht mehr werden.

Grundlage des Systems ist die weiße Brain-Cube mit Wi-Fi Anbindung. Damit können bereits Anwendungen wie der Raumthermostat Nest, Wetterstation für innen und außen Netatmo, der interaktive Pflanzensensor Koubachi oder das Türschloss Lockitron gesteuert werden. Auch Anwendungen für Apple Airplay und DLNA-Geräte können mit diesem Würfel verknüpft werden. Mit weiteren farbigen Würfeln, die aufgesteckt werden, können andere Anwendungen gesteuert werden, die weitere Kommunikations-Standards verwenden, wie Z-Wave in Blau, ZigBee in Rot und EnOcean in Violett. Anstatt einer Reihe von Geräten, die am liebsten versteckt werden, hat man funktionelle Farbtupfer, die auch gerne im Wohnzimmer stehen können.

Dieses offene System, das modular aufgebaut ist, ermöglich viele Anwendungen mit einer einzigen App und kann durch die kabellose Übertragung problemlos nachträglich installiert werden.

Das Crowdfunding läuft bei indiegogo und sammelt das Geld ein für die Umsetzung des entwickelten Projektes und die Produktion der Cubes.

Das Team hinter Homee

Entwickelt wurde Homee von vier jungen Schwaben aus Burgstetten, die sich an der Fachhochschule Esslingen kennengelernt haben. Das Konzept für Homee haben sie  im Rahmen der Abschlussarbeit entwickelt. Sie haben mittlerweile ein eigenes Software-Büro mit dem Namen Codeatelier, dessen Hauptprojekt ist Homee.

Kann man mit Homee Energie einsparen?

Meine Leser fragen sich vermutlich warum mich das jetzt interessiert, kann man mit Homee Energie einsparen? Ich denke das hängt von den Anwendungen ab, die Würfel sind nur die Schnittstelle zur App. Möglichkeiten zur Energieeinsparung gibt es in den verschiedensten Anwendungen, beispielsweise bei der Heizungsregelung, bei der Beleuchtungs-Steuerung oder bei der Steuerung und Überwachung von Geräten über eine schaltbare Steckdose.

Weitere Links über Homee

Über den Autor

Andreas Kühl

Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

Kommentar schreiben

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

Kategorien

Veranstaltungs-Partner

2. gwf-Fachtagung

PV-Wind-Betreiberkonferenz

Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

Unterstütze mich auf Steady

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung




Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.