Energieeffizienz

25 leuchtende Ideen für mehr Energieeffizienz im Alltag

Bilanz ziehen

Dass die Internationale Energieagentur IEA das Thema Energieeffizienz entdeckt hat und als bedeutende Energiequelle betrachtet, hatte ich in meinem Kommentar zum World Energy Outlook bereits hervorgehoben. Zur Bekräftigung hat die IEA eine Liste von 25 Ideen für mehr Energieeffizienz im Alltag veröffentlicht. Diese Liste möchte ich hier nun mit freundlicher Genehmigung der IEA übersetzen und auf deutsche Verhältnisse übertragen (25 bright Ideas © OECD/IEA) 2013).

Ich habe mich dabei an das Original gehalten, auch wenn ich recht frei übersetzt habe, aber auch bei selbstverständlichen und unpassenden Hinweisen habe ich versucht nur wenig zu verändern.

Die 25 Energieeffizienz Empfehlungen der IEA

Bilanz ziehen

1. Sammeln Sie Ihre Ausgaben. Rechnen Sie Ihre monatlichen Aufwendungen für Strom, Heizenergie und Benzin zusammen um genau zu wissen, wie hoch Ihre Ausgaben für Energie sind. Dann können  Sie die folgenden Punkte nutzen, um Energieschlau zu werden und langfristig Geld zu sparen.

2. Engagieren Sie die ganze Familie. Nehmen Sie sich die Zeit mit Ihrer Familie zu sprechen wie sich der Energieverbrauch im Haushalt reduzieren lässt, z.B. beim kochen, waschen, spielen, etc.

3. Schlau einkaufen. Wenn Sie neue Geräte für Haus oder Büro kaufen, vergessen Sie nicht nach den effizientesten Geräten zu fragen. Besser ist es noch, sich vorher zu informieren und gut informierte Entscheidungen beim Einkaufen zu treffen.

4. Achten Sie auf Fördermittel. Fragen Sie lokale Beratungsstellen nach Fördermittel, Steuervorteile und andere Unterstützungen für ein Energieeffizienz Upgrade.

5. Sprechen Sie mit Ihrem Umfeld. Verbreiten Sie bei Nachbarn und Freunden die Informationen und Erfahrungen wie Sie am besten Energie sparen.

Es fängt mit dem Haus anEs fängt mit dem Haus an

6. Vergewissern Sie sich, dass Ihr Haus modernen Energiestandards entspricht. Achten Sie auf die die Wärmedämmung von Wänden, Böden, Decken und Dach, wie auf eine Wärmeschutzverglasung der Fenster um angenehme Temperaturen zu erreichen und Außenlärm zu reduzieren.

7. Beim Neubau können  Sie die Gelegenheit nutzen weitergehende Energiespar-Maßnahmen bereits in der Planung zu berücksichtigen. Ausrichtung des Gebäudes, Verschattungssysteme und Fenster, sowie integrierte Heiz- und Kühlsysteme können den Wohnkomfort verbessern und für preisgünstige Energieeinsparungen sorgen.

8. Führen Sie ein paar einfache Schritte durch um Energie in Ihrem Haus einzusparen:

a. Überprüfen Sie die Temperatureinstellungen Ihrer Heizung und Warmwasserbereitung (19° C ist ausreichend für Wohn- und Schlafräume, 60° C reicht aus für den Warmwasserspeicher). Wenn Sie keine Thermostatventile haben, sollten Sie sich welche zulegen (mein Kommentar) oder mit einem Thermometer die Temperatur von Hand regulieren.

b. Bei kalten Außentemperaturen

i. schließn Sie nachts die Vorhänge und Jalousien um unnötige Wärmeverluste zu vermeiden

ii. verschließen Sie undichte Stellen an Türen und Fenster um Zugluft zu vermeiden, aber achten Sie auf eine Mindestlüftung um Feuchtigkeit abzuführen

c. Dämmen Sie den Warmwasserspeicher und die Heizungsrohre um Wärmeverluste zu vermeiden – eine dämmende Hülle um den Warmwasserspeicher macht sich in wenigen Monaten bezahlt.

9. Wenn ein Haus oder eine Wohnung gemietet oder gekauft werden soll, achten Sie auf ein Energieeffizienz-Label, bei uns der Energieausweis.

10. Holen Sie das Beste aus Ihrem Haus und dem Energiesystem raus:

a. Sorgen Sie für eine regelmäßige Wartung der Heizung, um Sicherheit, Zuverlässigkeit und Energieeffizienz zu erhöhen

b. Überlegen Sie, ob ein Ersatz Ihres Heizungssystems durch ein moderneres und effizienteres System mit neuer Regelung in Frage kommt

c. Bei einem Austausch der Fenster, sollten Sie auf moderne Wärmeschutzverglasung achten.

Geräte & GigawattGeräte & Gigawatt

11. Achten Sie beim Einkauf neuer Geräte im Haushalt auf den Energieverbrauch und die Energieeffizienzklasse (mit dem Energieeffizienz-Label oder dem Energystar-Label). Suchen Sie das Modell mit dem geringsten Stromverbrauch, die Mehrkosten holen Sie durch Einsparungen bei den Stromkosten über die Lebensdauer des Gerätes wieder rein.

12. Holen Sie die beste Leistung aus Ihren Geräten heraus:

a. Stellen Sie sicher, dass die Türen des Kühlschranks und des Gefriergerätes dicht sind, dass sie an einem kühlen Ort stehen und nicht mit Eis zugesetzt sind – all das wird zu einem effizienteren Betrieb beitragen.

b. Warten Sie bis Geschirrspüler und Waschmaschinen voll sind, bevor sie diese einschalten, und verwenden sie geringere Temperaturen für leichter verschmutzte Wäsche oder Geschirr.

13. Erzielen Sie einfache Energieeinsparungen durch Änderungen im täglichen Verhalten:

a. Verwenden Sie die Energiesparfunktionen im Computer oder im Laptop. Schalten Sie immer den Bildschirm aus wenn Sie fertig sind – Bildschirmschoner sparen keinen  Strom.

b. Schalten Sie Geräte und die Unterhaltungselektronik komplett aus wenn sie nicht gebraucht werden. Bedenken Sie, dass auch der Standby-Betrieb viel Strom benötigt.

c. Geräte, die nicht benutzt werden, können vom Netz, bzw. vom Netzwerk getrennt werden, ansonsten ziehen sie weiter Strom aus dem Netz oder Netzwerk.

Die Liste der IEA ist sehr lang, daher unterbreche ich an dieser Stelle und setze die Aufzählung in einem weiteren Beitrag in der kommenden Woche fort. Es gibt noch viele weitere Energiespar-Informationen und für deutsche Verhältnisse sind diese Ratschläge meistens schon bekannt. Wer noch mehr Informationen sucht, findet diese zum Beispiel bei den Web-Gas Spartipps oder bei den 72 Tipps zum Strom sparen -Energieblatt.

Schlüsselwörter

Über den Autor

Andreas Kühl

Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

2 Kommentare

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

  • Ich finde es sehr wichtig, dass die enegieeffizienz stärker betont wird. Leider wird es meistens schlecht vermittelt und wird eher als hoch gestochene Phrase benutzt. Deshalb finde ich eine konkrete Liste wie hier sehr lohnend, weil gerade im Haushalt viele kleine Maßnahmen zu einer höheren energieeffizienz führen.
    Schon wenn man einen Deckel zum kochen nimmt, wenn man dies vorher nicht getan hat, steigert man die energieeffizienz. So einfach ist das manchmal!

    • Das ist richtig, die einfachen Tipps sind immer noch sehr wirkungsvoll. Für mich ist das mittlerweile so selbstverständlich, dass ich manche der Tipps zu einfach fand, aber man kann es vielleicht nicht oft genug wiederholen.

Kategorien

Veranstaltungs-Partner

PV-Wind-Betreiberkonferenz

Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

Unterstütze mich auf Steady

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung




Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.