Photovoltaik Sponsored Post

Mit der eigenen Photovoltaik-Anlage unabhängig werden und Geld sparen

Einbau einer eigenen Photovoltaik-Anlage mit ZOLAR GmbH
Installation einer eigenen Photovoltaik-Anlage von der ZOLAR GmbH

Ein Sponsored Post der ZOLAR GmbH

Ein Hauskauf erhöht die Unabhängigkeit. Doch viele Eigenheimbesitzer sind überrascht, wenn die monatlichen Kosten deutlich höher ausfallen als gedacht. Vor allem die Stromkosten können bei einem Einfamilienhaus gern ungeahnte Höhen annehmen, was so manchen nach kostengünstigen Alternativen suchen lässt: Die eigene Photovoltaik-Anlage ist hier die optimale Lösung.

„Eine Photovoltaik-Anlage? Das rechnet sich doch überhaupt nicht!“, wird so manch einer jetzt denken. Doch damit liegt er falsch. Denn obwohl die Einspeisevergütung für Solarstrom in den vergangenen Jahren stark gesunken ist, lohnt sich die eigene Solaranlage vor allem für Eigenheimbesitzer mehr denn je, wie die stetig steigenden Zahlen der Neuinstallationen zeigen.

Denn während die Strompreise des öffentlichen Netzes immer weiter steigen und eine Kilowattstunde (kWh) mittlerweile durchschnittlich 29,13 Cent kostet, konnten die Preise für die immer effizienteren Komponenten einer PV-Anlage in den letzten Jahren stark sinken. Mit lediglich rund 10-14 Cent pro Kilowattstunde ist der umweltfreundliche Solarstrom so deutlich günstiger als herkömmlicher Kohle- oder Atomstrom.

Waren Photovoltaik-Anlagen zu Beginn lediglich Renditeobjekte, so lohnt sich heute also besonders der Eigenverbrauch. Um diesen zu erhöhen und die Unabhängigkeit von herkömmlichen Stromversorgern somit noch zu steigern, kann zusätzlich ein Stromspeicher installiert werden, mit dem sich der nicht verbrauchte Solarstrom speichern und zu einem späteren Zeitpunkt verwenden lässt.

Erhöhte Unabhängigkeit mit Solaranlage und Stromspeicher

Gerade Berufstätige können von den Vorteilen des eigenen Stromspeichers profitieren, indem sie den tagsüber produzierten Solarstrom zwischenspeichern und am Abend nutzen. Lässt man große Verbraucher wie Waschmaschine oder Geschirrspüler nun zusätzlich tagsüber laufen, können mehr als 80% des Strombedarfs durch die Kombination aus PV-Anlage und Stromspeicher gedeckt werden.

Doch eine PV-Anlage kann nicht nur mit einem Stromspeicher kombiniert werden. Heizstäbe und Brauchwasser-Wärmepumpen machen es möglich, den Solarstrom in Wärmeenergie umzuwandeln und so Warmwasser zu erzeugen oder die Heizung zu betreiben. Auch kann eine E-Ladesäule dazu genutzt werden, das eigene E-Auto mit Strom zu „betanken“. Umweltschonend und kostengünstig.

Hohe Ersparnisse im Jahr

Ersparnis mit eigenen Photovoltaik-Anlage
Mögliche Ersparnis mit einer Photovoltaikanlage, Gtrafik: ZOLAR GmbH

Allein mit der Installation einer PV-Anlage können rund 35% der jährlichen Stromkosten eingespart werden. So kann eine Durchschnittsfamilie mit einem Verbrauch von 4.500 kWh Strom pro Jahr, die eine 6 kWp-Anlage betreibt, rund 5.700 kWh Solarstrom erzeugen.

Ausgehend von einem Strompreis von 29,13 Cent, bedeutet dies eine Ersparnis von rund 458 Euro im Jahr. Hinzu kommt die Einspeisevergütung in Höhe von 12,3 Cent / kWh, die sich in diesem Fall auf rund 507 Euro beläuft. Somit entsteht eine Ersparnis von knapp 965 Euro und eine Reduktion der jährlichen Stromkosten von 1.310 Euro auf nur noch 345 Euro.

Mit Stromspeicher beinahe autark – ZOLAR-Kunden machen es vor

Doch Erfahrungen zufriedener Kunden zeigen, dass auch die beinahe vollständige Unabhängigkeit vom öffentlichen Stromnetz möglich ist. So schafft es Familie Baasch, die sich für eine PV-Anlage mit Stromspeicher entschieden hat, 98% des benötigten Stromes selbst zu erzeugen. Dank einer Ersparnis von rund 1284 Euro und einer Einspeisevergütung von 158 Euro jährlich macht die Familie somit sogar ein Plus von rund 158 Euro.

Ersparnis mit Photovoltaik-Anlage und Stromspeicher
Mögliche Ersparnis mit Photovoltaikanlage und Stromspeicher, Grafik: ZOLAR GmbH

Auch wenn das nicht der Regelfall ist: In Kombination mit einem Stromspeicher können im Durchschnitt bis zu 80% des Strombedarfs von der Solaranlage gedeckt werden. Der bisherigen Rechnung folgend, ergibt auch dies eine Reduzierung der Stromkosten auf 0, mit einem Plus von 6 Euro, was beweist, dass ein möglichst hoher Eigenverbrauch durchaus sinnvoll ist.

Investitionskosten und Amortisierung

Aufgrund der stark gesunkenen Komponentenpreise für PV-Anlagen haben sich die Investitionskosten dabei in der Regel nach wenigen Jahren amortisiert. Eine Standard-PV-Anlage mit 6 kWp Leistung für 9.000 Euro fährt bei der jährlichen Ersparnis in Höhe von 965 Euro nach knapp 9 Jahren Gewinne ein und führt bei einer Laufzeit von mindestens 25 Jahren zu einer Ersparnis von fast 15.000 Euro.

Mit einem Stromspeicher erhöht sich der durchschnittliche Anlagenpreis zwar auf 14.500 Euro, die zunächst höheren Investitionskosten haben Sie aufgrund der jährlichen Ersparnis in Höhe von rund 1316 Euro jedoch innerhalb von 11 Jahren wieder ausgeglichen. Nach rund 25 Jahren wird somit eine Ersparnis von knapp 18.500 Euro erzielt. Wer den Eigenverbrauch erhöhen und dabei zusätzlich einen Heizstab, eine Wärmepumpe oder eine E-Ladesäule betreiben möchte, der ist mit einer PV-Anlage und einem Stromspeicher also bestens beraten.

Kauf und Installation einer PV-Anlage jetzt so einfach wie nie zuvor

Insgesamt sprechen also nicht nur die Umweltfreundlichkeit oder aber die erhöhte Unabhängigkeit für die PV-Anlagen. Auch der finanzielle Aspekt spielt hier durchaus eine Rolle. Trotzdem werden einige Eigenheimbesitzer vor einem möglichen Kauf abgeschreckt, da nur wenige über fundiertes Wissen im Bereich der Solarenergie verfügen, weshalb sich die Suche eines geeigneten Installateurs oftmals als schwierig erweist.

Um dieses Problem zu lösen und Interessenten bestmöglich unter die Arme zu greifen, hat ZOLAR den nutzerfreundlichen Online-Konfigurator für Solaranlagen entwickelt, der dem Kunden die bereits optimal auf seine Bedürfnisse eingestellte Anlage anzeigt und ihm zugleich die Möglichkeit gibt, die einzelnen Komponenten der Anlage ganz nach seinen Wünschen individuell anzupassen.

Der intelligente Optimierungs-Algorithmus des selbsterklärenden Konfigurators schlägt dabei nur miteinander kompatible Komponenten vor, weist auf notwendige Änderungen hin und stellt so die reibungslose Funktion der zusammengestellten Anlage sicher. Zusätzlich steht dem Interessenten ein kompetenter Kundenberater telefonisch zur Seite, um auftretende Fragen unkompliziert und schnell zu beantworten.

Abschließend hat der Kunde die Möglichkeit, die Anlage zum Festpreis mit nur einem Klick online zu kaufen oder eine Finanzierungsanfrage an die Bank zu stellen, auf die er innerhalb von nur 30 Sekunden eine Sofort-Zusage erhält. ZOLAR übernimmt auch die Installation der Anlage vor Ort, die durch das ZOLAR Rundum-Schutz-Paket automatisch für zwei Jahre versichert ist und nach diesem Zeitraum gewartet wird.

Wenn auch Sie von den Vorteilen der eigenen Photovoltaik-Anlage profitieren möchten, dann lassen Sie sich unter www.anfrage.zolar.de also noch heute Ihr individuelles Angebot erstellen!

Wenn Sie noch mehr über die ZOLAR GmbH wissen möchten, gibt es hier noch ein ausführliches Interview.

Über den Autor

Andreas Kühl

Ein Kommentar

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

  • Ich arbeite daran, mein Haus nachhaltiger zu gestalten und erwäge daher den Kauf von einer Solaranlage. Die Unabhängigkeit spricht mich sehr an. Sehr praktisch, dass es ein Online-Konfigurator gibt. Ich werde da mal schauen.

Kategorien

Partner

Unterstützt meine Arbeit!

Unterstütze mich auf Steady

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung

Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.