Jury der GreenTec Awards 2015

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Kommentare

  1. Na da bin ich mal gespannt, wie vernetzt die Jury denkt. Es sind eben nicht gerade winzige Differenzierungspunkte, wenn die einen zu 100 % erneuerbaren Strom machen und die anderen 16,7 % aus Kernenergie, 4,3 % erneuerbaen Strom und zu 79,0 % fossile Energieträger nutzen. Details wie 163 Millionen Tonnen CO2 mehr (2013) könnte ein Unterscheidungsmerkmal sein, falls Greentec etwas mit dem Ziel des Klimaschutzes zu tun haben sollte.

  2. Gemeint mit den im vorherigen Kommentar genannten Zahlen sind zwei Unternehmen der Energiebranche, die sich mit ihrem ökologisch sinnvollen Produkt beworben haben. Namentlich Naturstrom und RWE. Historisch gewachsen können die Essener bislang kaum als sauber gelten, auch wenn mal eine sauberes Forschungsprojekt mitgestaltet wird.