Wettbewerb

Vielfältige ökologische Innovationen nominiert für GreenTec-Awards 2015

Jury der GreenTec Awards 2015
Gruppenbild der Jurymitglieder mit Initiatoren im Atrium von Microsoft Berlin, Foto: GreenTec Awards
Jury der GreenTec Awards 2015
Gruppenbild der Jurymitglieder mit Initiatoren im Atrium von Microsoft Berlin, Foto: GreenTec Awards

Das Online-Voting der GreenTec-Awards ist schon einige Wochen vorbei. Über 250 Projekte, darunter rund ein Drittel internationale Projekte, haben sich um die GreenTec Awards 2015 beworben. Jetzt wird es Zeit für die Bekanntgabe der Nominierten, die mittlerweile feststehen. Ermittelt wurde das Ergebnis über die Vorauswahl der Jury und ein öffentliches Online-Voting, das einen neuen Rekord von über 100.000 registrierten Stimmabgaben aufgestellt hat.

100.000-Stimmen-Marke beim Online-Voting geknackt

Unter den erfolgreichen TOP 3 befindet sich eine illustre Bandbreite an Projekten. Vertreten sind sowohl international bekannte Marken wie BMW und G-Star als auch renommierte Universitäten und Institutionen wie das Fraunhofer Institut für Holzforschung und die Universität Koblenz-Landau. Ebenso im Rennen um den ersten Platz befinden sich Unternehmen aus der Energiebranche wie RWE und Naturstrom sowie engagierte Start-ups wie The Ocean Cleanup aus den Niederlanden.

Vorstellung der Projekte Green-Tec Awards
Vorstellung der Projekte bei der Jurysitzung der GreenTec Awards, Foto: Green-Tec Awards

Die Projekte selbst klingen auch hochspannend. Sie reichen von Umweltschutz beim Kaffeekonsum,über Seegras zur Dämmung bis zu einer einfachen Solarleuchte, die 1,2 Milliarden Menschen ohne Stromanschluss mit Licht versorgen kann.

In jeder der insgesamt 13 Wettbewerbskategorien gibt es jetzt eine Top 3, die für die Jury nicht gerade einfach auszuwählen war. Auch beim großen öffentlichen Online-Voting kam es zu einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen in den jeweiligen Kategorien.

Nominierte für die GreenTec-Awards 2015

Hier ist nun eine Auswahl der Nominierten für die GreenTec-Awards 2015 in den Kategorien, die für die Leser von energynet.de am interessantesten sind:

Bauen & Wohnen

Holzschaum – Natürlicher Hartschaum ohne Erdöl für Dämmung und Verpackung vom Fraunhofer-Institut für Holzforschung, Wilhelm-Klauditz-Institut, WKI: Fraunhofer-Forscher entwickeln Dämmmaterial aus Holzschaum, das langfristig petrochemische Kunststoffe ersetzen könnte. Weitere Infos in der Presseinfo.

NeptuTherm – Die 100 Prozent naturreine Dämmung aus dem Meer (NeptuTherm e.K. / Neptu GmbH): Neptutherm eignet sich als Dämmstoff zum stopfen, schütten und zum Einblasen als Dämmung. Weitere Infos bei Energieheld.de.

Wind Rail – Das Flachdach als Nachhaltigkeitszentrum (Anerdgy AG): Kombinierte Stromerzeugung aus Wind- und Sonnenenergie auf dem Dach. Weitere Informationen bei ingenieur.de.

Energie

amphiro a1 – die intelligente Verbrauchsanzeige für die Dusche (Amphiro AG): intelligente Verbrauchsanzeige für Warmwasser beim Duschen in Echtzeit als Feedback zum eigenen Duschverhalten. Weitere Infos bei energie-experten.org und hier demnächst im Test.

NATURSTROM vor Ort – dezentrale Energieerzeugungs- und -verbrauchslösungen (NATURSTROM AG): Ökostrom dort verbrauchen, wo er erzeugt wird als weiteren Schritt auf dem Weg zur Energiewende. Lösungen für Eigenverbrauch von Solarstrom bei Mietern und Unternehmen, ohne eigene Investitionen. Weitere Informationen bei enbausa.de.

Smart Country – Stromversorgungsnetze der Zukunft: Modellprojekt Eifel (RWE Deutschland AG): Systemintegration von erneuerbaren Energien in das lokale Stromnetz in der Eifel. Weitere Informationen beim IWR.

Lifestyle

Ackerhelden – Bio-Gemüseäcker zur Miete (Ackerhelden GmbH): Biozertifizierte Ackerstücke zur eigenen Bewirtschaftung für jeden. Weitere Infos bei qiez.de.

Little Sun – Solarlicht für die ganze Welt (Little Sun): Sauberes und bezahlbares Licht für Menschen, die keinen Zugang haben zu einer konstanten Stromversorgung. Weitere Infos in einem Tagesspiegel-Beitrag.

TÜTLE – Die wahrscheinlich umweltfreundlichste Tüte (Apomore GmbH): Eine CO2-neutrale Einkaufstüte aus 100% Altpapier, die auf dem Kompost, bzw. im Biomüll verrottet als Alternative zur herkömmlichen Plastiktüte. Weitere Infos bei ecowoman.de.

Produktion

EnergyTube – Die Standard Batterie (EnergyTube Holding GmbH): Modular aufgebaute Batterien für unterschiedliche Größen und beliebige Anwendungen, sowie einfachen Einsatz als Standard mit Plug and Play Funktionen. Mehr Infos bei energie-experten.org.

Kompostierbare Netzverpackung aus Modal Buchenholz-Zellulose (Verpackungszentrum Graz, Inh. Susanne Meininger e.U.) : Kompostierbare Schlauchnetze als Ersatz für Verpackungen auf Basis von fossilen Stoffen. Mehr Infos bei oekonews.at.

Qmilk Faser – Die Faser aus Non-Food Milch (Qmilch Deutschland GmbH): Textilfasern aus 100 Prozent nachwachsenden Rohstoffen. Weitere Infos bei Haute-Innovation.com.

ProSiebenSat.1 Accelerator Startup-Preis

Dusche der Zukunft (Orbital Systems AB): Eine Dusche, die mehr als 90 Prozent Wasser und 80 Prozent Energie einsparen kann, und das bei höchster Benutzerfreundlichkeit. Dahinter steckt eine Technik zur Wiederaufbereitung des Abwassers. Mehr Infos dazu bei Wiwo Green.

Fairphone: Eine neue Art von Smartphone, das mehr auf eine faire Produktion und eine transparente Lieferkette fokussiert ist als auf technische Neuheiten. Mehr Infos bei Golem.de.

Little Sun – Solarlicht für die ganze Welt (Little Sun): Sauberes und bezahlbares Licht für Menschen, die keinen Zugang haben zu einer konstanten Stromversorgung. Weitere Infos in einem Tagesspiegel-Beitrag.

Recycling & Ressourcen

IC-Prozess – Umweltschonendes Kühlschrankrecycling der nächsten Generation (BHS-Sonthofen GmbH): Verfahrenstechnologie zum Recycling von FCKW- und Pentan-haltigen Kühlgeräten. Weitere Infos im Recyclingportal.

Nachwachsende Rohstoffe in Infrastruktur-Produkten (Langmatz GmbH): Geschäumte Kabelschächte im Spritzgießverfahren aus WPC-Material und damit zum größten Teil aus nachwachsenden Rohstoffen. Weitere Infos bei der Bayerischen Forschungsstiftung.

Rückgewinnung von Phosphor aus Abwasser (Berliner Wasserbetriebe): Im Abwasser gelangt Phosphor in den Wasserkreislauf und sorgt dort in zu hoher Konzentration für Herausforderungen in der Abwasserreinigung. Die Berliner Wasserbetriebe recyceln Phosphor zu Dünger.

Urbanisierung

Liam F1 UWT (The Archimedes): Innovatives und besonders effizientes Kleinwindrad für den Einsatz in Städten. Mehr Infomationen bei WiWo Green.

Rooftop (Team Rooftop): Ein Rooftop-Haus ist eine Plusenergie-Wohneinheit, die anstelle des Dachgeschosses auf dem Haus aufgesetzt und  einen attraktiven Wohnraum auf bestehenden Gebäuden schafft. Mehr Infos bei Sonnenenergie.de.

SEMIZENTRAL Germany – Infrastrukturlösungen für die Städte der Zukunft (IWAR, TU Darmstadt): Neuer Ansatz integrierter Ver- und Entsorgungssysteme für wachsende Städte, der Flexibilität und Ressourceneffizienz verbindet. Mehr Infos bei der TU Darmstadt.

Was für eine Vielfalt bei den Nominierungen der GreenTec Awards 2015

Hier habe ich nur einen kleinen Teil sehr kurz vorgestellt. Es fehlen noch weitere Kategorien, wie Reise, Wasser & Abwasser, Kommunikation, der Galileo Wissenspreis und Automobilität. Die vollständige Liste der Nominierungen für die GreenTec Awards 2015 findet Ihr direkt bei den GreenTec-Awards.

Dennoch bietet der Preis die Gelegenheit mal viele neue Projekte kennen zu lernen, die man sonst gar nicht so sieht, kaum beachtet oder aus einem anderen Interessengebiet kommen. Daher habe ich auch einige Themen mit rein genommen, die für mich sonst nicht so relevant sind. Aber auch diese Projekte kurz vorzustellen hat schon einiges an Zeit gekostet.

Was sind für Euch die Favoriten? Gibt es Nominierungen, der ökologischer Sinn zweifelhaft ist? Was haltet Ihr von den Nominierungen?

Schlüsselwörter

Über den Autor

Andreas Kühl

Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

3 Kommentare

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

Kategorien

Veranstaltungs-Partner

 

Energy Efficiency Hack 2019

Tech Festival 2019

European Electric Vehicles Batteries Summit 2019

Branchentag Windenergie NRW 2019

Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

Unterstütze mich auf Steady

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung




Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.