Heizung

Interview-Serie zum Heizungsmarkt: Teil 5 mit Karl-Heinz Stawiarski vom Bundesverband Wärmepumpe e.V.

Bundesverband Wärmepumpe Stawiarski
Karl-Heinz Stawiarski, Geschäftsführer des Bundesverband Wärmepumpe e.V.

In sechs Tagen öffnet die größte Messe für Heizungstechnik, die ISH 2015 in Frankfurt am Main ihre Tore. Dem Fachpublikum werden wieder spannende Innovationen und neue Entwicklungen präsentiert. Doch was kommt davon an auf dem Markt und werden die Austauschraten für alte Heizungen wieder steigen? Oder warten die Besitzer eher auf politische Entscheidungen? Kann auch die Heizungsbranche einen Beitrag leisten zur Energiewende?

3 Fragen an Experten zum Heizungsmarkt

Karl-Heinz Stawiarski, Geschäftsführer des Bundesverband Wärmepumpe e.V.
Karl-Heinz Stawiarski, Geschäftsführer des Bundesverband Wärmepumpe e.V.

Diesen Fragen gehe ich im Vorfeld der ISH schon seit zwei Wochen nach. Dazu habe ich eine Reihe von Experten aus der Heizungs-Branche um ihre Aussagen gebeten und ihnen drei Fragen gestellt.

Im fünften Interview beantwortet Karl-Heinz Stawiarski, Geschäftsführer des Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e. V. meine Fragen. Damit geht es heute vorrangig um den Markt für Wärmepumpen.

Zum Abschluss, vermutlich erst nach der ISH, werde ich ein Fazit ziehen und die Fragen für mich beantworten. Auf der Messe selbst möchte ich einigen Akteuren auch Fragen stellen. Welche Fragen würden Euch interessieren?

Was ist die derzeit spannendste Technologie in der Heizungsbranche?

Karl-Heinz Stawiarski: Da bin ich natürlich nicht ganz unparteiisch, natürlich ist es für mich die Wärmepumpe! Im neuen Energielabel für Wärmeerzeuger, das auf der ISH eine große Rolle spielen wird, erreicht sie Spitzenwerte und lässt konventionelle Heizungssysteme hinter sich. Sie bietet außerdem eine Vielzahl von Varianten: Warmwasser-Wärmepumpen, Wärmepumpe + PV, Hybridanlagen oder spezielle Altbaulösungen, um nur einige zu nennen. Außerdem kann sie als schaltbare Last ins Smart Grid integriert werden.

Warum kommt der Heizungsmarkt bei Sanierungen kaum voran und was müsste sich ändern?

Bundesverband Wärmepumpe e.V.Karl-Heinz Stawiarski: Die fallenden Heizölpreise spielen sicher eine Rolle. Im Fall der Wärmepumpe kommen noch die hohen Stromkosten hinzu, die der Staat durch Steuern und Abgaben nach oben getrieben hat. Eine fairere Belastung der Heizenergieträger, die sich an den CO2-Emissionen orientiert, könnte hier einiges bewirken.

Ein ganz allgemeines Problem ist aber, dass das Thema Heizung/Wärme nicht „unsexy“ ist. Das betrifft Verbraucher und Politik gleichermaßen. Zwar genießt das Thema seit dem NAPE politisch mehr Aufmerksamkeit. Das Hickhack um die Steuerförderung für Gebäudesanierungen zeigt aber, dass es noch immer keine Priorität genießt. Daneben müssen Verbraucher und auch das Handwerk über die Vorteiler einer Heizungssanierung verständlich aufgeklärt werden. Wir werden dazu auf der ISH eine neue Kampagne starten unter dem Slogan „Wärmepumpe – Heizen im grünen Bereich“.

Welchen Beitrag kann die Heizungsbranche zur Energiewende leisten?

Karl-Heinz Stawiarski: Der Beitrag besteht darin, gute Produkte zu entwickeln und herzustellen, die Verbrauchern und Klima echte Vorteile bieten. Eine ganz große Rolle spielen natürlich auch die Themen Qualitätssicherung und Qualifizierung. Unsere Mitglieder leisten da schon eine ganze Menge. Das wird auf der ISH jeder sehen können. Das alles hilft aber relativ wenig, wenn die Rahmenbedingungen nicht stimmen. Die müssen von der Politik hergestellt – und das möglichst bald.

Weitere Interviews aus der Reihe und Beiträge zur ISH 2015

Über den Autor

Andreas Kühl

Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

2 Kommentare

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

Kategorien

Veranstaltungs-Partner

 

Energy Efficiency Hack 2019

Tech Festival 2019

European Electric Vehicles Batteries Summit 2019

Branchentag Windenergie NRW 2019

Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

Unterstütze mich auf Steady

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung




Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.