Bild von Photo Mix auf Pixabay

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

5 Kommentare

  1. Ich muss sagen, dass dieser Blog-Beitrag sehr gute Informationen über die optimale Nutzung von Photovoltaik-Strom und Infrarotheizung liefert. Er bietet einen Einblick in die Möglichkeiten und Überlegungen, die beim gemeinsamen Einsatz dieser beiden Technologien zu berücksichtigen sind, wie z. B. die Art des Gebäudes, den individuellen Wärmebedarf und den Zweck der Infrarotheizung. Alles in allem ist dieser Beitrag ein guter Einstieg in das Thema und bietet hilfreiche Tipps, wie man Photovoltaikstrom und Infrarotheizung im eigenen Haus am besten nutzen kann.
    Danke für den Beitrag 🙂

  2. Ich lasse meine Infrarot Heizung zur Zeit im Wohnzimmer zum Test, 2 Heizkörper 1x 1000W, 1x 800W, Raumgröße
    32 m², von morgens 9:00 Uhr, bis Abends 17:00 Uhr laufen, auf 22°, dann schaltet sie auf 15° und ab 18:00 Uhr laufen die Heizkörper der Gasheizung. Dadurch habe ich einiges an Gasverbrauch gespart.
    Ein Überschuss an PV-Strom ist immer noch vorhanden.
    Mal sehen wie viel Überschuss in den Wintermonaten noch habe, dann werde ich das in einem nächsten Raum weiter so machen.

  3. Danke für den Tipp, die Infrarotheizung beispielsweise im Bad als Ergänzung zu benutzen, um schnell und punktuell zu heizen. Mein Onkel möchte gerade sein Bad vor der jeweiligen Nutzung zusätzlich heizen. Deshalb würde er von einer Infrarotheizung gut Gebrauch machen können.