energy 2050 - Die Energiekonferenz von VERBUND
Kommunikation

Erneuerbare Energien bei Instagram

Erneuerbare Energien Instagram
Screenshot Instagram mit Photovoltaik-Anlage
Erneuerbare Energien Instagram
Screenshot Instagram mit Photovoltaik-Anlage

Bilder sagen mehr als tausend Worte und wer in sozialen Netzwerken unterwegs ist, nutzt dazu häufig Instagram. Mit Bildern auf Instagram kann man gut Geschichten erzählen und Technologien präsentieren. Blogger müssen sich nicht auf Worte beschränken, sie können auch Bilder sprechen lassen, um ihre Marke aufzubauen und Reichweite zu erhöhen. Bei Energiebloggern in Deutschland werden Bilder jedoch wenig genutzt um erneuerbare Energien und andere Technologien der Energiewende anschaulich zu zeigen. Was Instagram alles kann, wie hoch die Interaktion ausfallen kann und was es an Beispielen von erneuerbaren Energien gibt, soll dieser Beitrag zeigen.

Instagram kann mehr als nur Bilder zeigen

Bei vielen Menschen wird Instagram nur mit Selfies verbunden. Das ist jedoch nur ein kleiner Teil des Bilder-Netzwerkes. Wie immer bei den Netzwerken gilt, es kommt darauf an, was man daraus macht. Also warum mal nicht Bilder von Solar- und Windenergie-Anlagen oder Projekten der Energiewende zeigen? Verstecken müssen sie sich jedenfalls nicht.

#Hashtags beschreiben die Bilder und machen sie auffindbar

Wer möchte, dass die Bilder gefunden werden und Likes oder Kommentare erhalten, der versieht sie mit Hashtags, die gut passen. Beispiele sind #erneuerbar, #energiewende, #solarpower oder #energieblogger. Unter #energieblogger gibt es übrigens elf Bilder, aber unter #buergerenergie nur ein einziges Bild. Die Fotos sollten so gut wie möglich mit den Hashtags beschrieben werden, damit sie gut gefunden werden, denn die Hashtags sind die einzige Möglichkeit die Bilder zu finden.

Videos bis zu 60 Sekunden zeigen kurze Geschichten

Instagram zeigt auch kurze Videos mit einer Länge zwischen drei und sechzig Sekunden. Ähnlich wie bei Facebook laufen die Videos automatisch ohne Ton ab und auf Wunsch kann der Ton aktiviert werden. Kurze Botschaften können auch damit transportiert werden

Beide, also Bilder und Videos, können direkt in der App bearbeitet werden und mit Filtern versehen werden. Diese Filter verändern die Farben der Bilder und bieten damit eine ganz andere Sichtweise auf die Bilder. Je nach Einzelfall kann das Bild eine andere Wirkung auf die Betrachter haben.

Recht neu ist die Funktion der Stories bei Instagram. inspiriert von Snapchat können kurze Clips oder Bilder aufgenommen werden und mit farbigem Text oder Linien versehen werden. Auch diese Stories können kommentiert werden, wie die Bilder oder Videos.

Mehr Interaktion als in anderen Netzwerken

Eine Besonderheit von Instagram ist die relativ große Interaktion. Bei keinem anderen sozialen Netzwerk erhält man mehr Likes oder Kommentare als auf Instagram. Während bei Facebook die durchschnittliche Interaktionsrate bei 0,7% liegt, ist sie bei Instagram bei 4,8%. Dafür können bei Instagram Bilder nicht geteilt oder mit einer Website verlinkt werden. Der Fokus liegt direkt in den Bildern oder Videos, die für die Markenbildung oder zum Aufbau einer Community eingesetzt werden.

Communities bilden sich bei Instagram durch ähnliche Interessen. Wer regelmäßig Bilder von PV-Anlagen oder Windenergie-Anlagen veröffentlicht, findet sicher schnell andere Instagrammer, die sich dafür interessieren oder ähnliche Fotos veröffentlichen.

Beispiele für erneuerbare Energien bei Instagram

Aus Deutschland gibt es leider nicht viele Instagrammer, die Fotos von Erneuerbaren Energien Anlagen veröffentlichen. Die meisten Fotos kommen aus anderen aus anderen Ländern. Aufgenommen wurde dieses Beispiel aber in Deutschland, in der Nähe von Garzweiler:

Ein Beleg dafür ist die Häufigkeit des Hashtags #photovoltaic, der 11.115 mal vorkommt. Der deutsche Begriff #photovoltaik kommt hingegen nur 1.104 mal vor.  Bei #windenergy und #windenergie sieht das Verhältnis ähnlich aus. Dieses Bild mit gebäudeintegrierter Photovoltaik ist relativ aktuell und kommt aus Paris:

Cette salle est définitivement trop belle #rooftop #photovoltaic #lumiere #paris

Ein von JAMAYADESIGN By Léti ? (@jamayadesign) gepostetes Foto am

Aus dem Bereich Windenergie habe ich ein Beispiel von Vestas gefunden, einer der wenigen Hersteller, die auch bei Instagram zu finden sind:

Jetzt interessiert mich noch wer von Euch Instagram nutzt. Ich bin, wie immer, zu finden als energynet und veröffentliche auch viele andere Bilder aus dem privaten Alltag oder von Reisen.

Es wäre schön, wenn sich auch in Deutschland eine Community bilden würde zur visuellen Kommunikation der Energiewende. Die meisten Energieblogger beschränken sich noch auf das geschriebene Wort, nur Daniel Bönnighausen vom Blog Saving-Volt nutzt das Bilder-Netzwerk.

Ende der Woche ist wieder Barcamp Renewables, von dort wird es sicher wieder neue Bilder geben bei Instagram mit dem Hashtag #bc_renew. Vielleicht mache ich auch eine Instagram-Session und wir suchen auf dem SMA-Gelände nach  schönen Foto-Motiven.

Über den Autor

Andreas Kühl

Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

Ein Kommentar

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

Kategorien

Veranstaltungs-Partner

European Electric Vehicles Batteries Summit 2019

Branchentag Windenergie NRW 2019

Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

Unterstütze mich auf Steady

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung




Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.