Enspire Energie Wettbewerb

Enspire Award sucht Energieprojekte in Entwicklungsländern

Kleinstwasserkraftwerk
Ein Kleinstwasserkraft hat den Enspire Award 2014 gewonnen, Foto: Enspire Energie
Kleinstwasserkraftwerk
Ein Kleinstwasserkraft hat den Enspire Award 2014 gewonnen, Foto: Enspire Energie

Zum zweiten Mal wird in diesem Herbst der Enspire Award verliehen, ein Preis zur Förderung von Energieprojekten in Entwicklungs- oder Schwellenländern. Mit diesem Preis wählt Enspire, die bundesweite Ökostrom-Marke der Stadtwerke Konstanz und Partner von energynet.de, ein Energie-Projekt, das im Rahmen der Grüner Strom-Label Zertifizierung gefördert werden soll.

Förderung nachhaltiger Energieversorgung in Entwicklungsländern

Nachhaltigkeit und Klimaschutz ist nicht lokal begrenzt, daher engagieren sich die Stadtwerke Konstanz mit ihrer Marke Enspire in Projekten zur Schaffung nachhaltiger Rahmenbedingungen für die Stromversorgung in Entwicklungsländern. In 2014 bei der ersten Ausgabe des Preises hat die Organisation Ingenieure ohne Grenzen e.V. mit einer Kleinstwasserkraft-Anlage zur Stromerzeugung in Kamerun den Preis gewonnen.

Die Kleinstwasserkraftanlage WIL 250, die in Deutschland entwickelt und erprobt wurde, wurde Anfang 2015 in Kamerun auf ihre Eignung hin geprüft. Mit einer maximalen Leistung von 250 Watt deckt die Anlage den Strombedarf in kleinen Wohneinheiten. Es handelt sich dabei um eine Niederdruckturbine, die zum Betrieb geringe Fallhöhen benötigt. Die WIL 250 wurde hinsichtlich Material und Fertigungstechnologien so entwickelt, dass eine maximale Wertschöpfung im Projektland erfolgen kann.

Voraussetzungen für die Bewerbung zum Enspire Award 2015

Bedingungen für Bewerber zum Enspire Award 2015

  • Bewerben können sich juristische Personen sowie eingetragene Vereine mit Projekten, die aus dem Bereich der Entwicklungszusammenarbeit stammen und sich mit der Erzeugung erneuerbarer Energien in Entwicklungs- oder Schwellenländern außerhalb der EU beschäftigen.
  • Die Investitionskosten in Erneuerbare-Energien-Anlagen betragen mindestens 5.000 Euro.
  • Projekte müssen von einem erfahrenen und glaubwürdigen Träger in Zusammenarbeit mit einem seriösen Projektpartner vor Ort durchgeführt werden und dazu dienen, eine Grundversorgung der breiten Bevölkerung mit erneuerbaren Energien voranzubringen.
  • Projekte sollen Pilotcharakter haben, öffentlichkeitswirksam sein und dem Technologietransfer dienen

Weitere Anforderungen, sowie alle nötigen Informationen zum Enspire Award sind direkt auf der Webseite von Enspire Energie zu finden. Einsendeschluss für die Online-Bewerbung ist der 31. Oktober 2015. Unter allen Projekten wählt eine Jury anhand der eingereichten Unterlagen den Gewinner des Enspire Awards 2015 aus. Dieser wird gegen Jahresende zur Übergabe der Fördermittel nach Konstanz eingeladen.

Beleuchtung PV-Strom
Beleuchtung mit Strom aus Photovoltaik-Anlage, Foto: Enspire Energie

Mitglieder der Jury des Enspire Award

Ausgewählt wird das Projekt, das die 5.000 Euro Förderung erhält, von einer namhaft besetzten Jury:

  • Prof. Dr. Maike Sippel, Fakultät Bauingenieurwesen der Hochschule Konstanz Technik, Wirtschaft und Gestaltung. Die Forschungsschwerpunkte der Ingenieurin und promovierten Wirtschaftswissenschaftlerin sind Energie- und Klimaschutzstrategien sowie nachhaltige Entwicklung. Sie leitet das 2013 gegründete Kompetenzzentrum Energiewende Region Konstanz.
  • Rosa Hemmer, Diplom-Geographin und Diplom-Tropentechnologin, arbeitet bei den Stadtwerken Aachen in der Stabsstelle Energieeffizienz und Innovation. Sie ist Vorsitzende des Grüner Strom Label e.V. und Gründungsmitglied des EUROSOLAR e.V., der Europäischen Vereinigung für Erneuerbare Energien. Bei fair Pla.net eG, der internationalen Genossenschaft für Klima, Energie und Entwicklung, besetzt Hemmers den Posten der stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden.
  • Dr. Franz Alt, promovierter Philosoph, als Journalist, Fernsehmoderator und Buchautor bekannt. Er schreibt Gastkommentare und Hintergrundberichte für Zeitungen und Magazine, hält weltweit Vorträge und berät Konzerne und Regierungen in Energiefragen auf der ganzen Welt. 2015 veröffentlichte er gemeinsam mit dem Dalai Lama das Buch „Der Appell des Dalai Lama an die Welt: Ethik ist wichtiger als Religion“, das aktuell auf Platz eins der Spiegel-Bestsellerliste steht.

Der Enspire Award ist ein prima Beitrag für die internationale Energiewende. Er trägt zum Aufbau einer dezentralen und klimafreundlichen Energieversorgung sowie zu einer nachhaltigen Entwicklungszusammenarbeit bei. Ich bin gespannt auf das Gewinnerprojekt 2015 und unterstütze den Wettbewerb nicht nur, weil Enspire Energie Partner des Blogs energynet.de ist.

Über den Autor

Andreas Kühl

Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

Kommentar schreiben

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

Kategorien

Veranstaltungs-Partner

Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

Unterstütze mich auf Steady

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung




Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.