Energielabel Staubsauger

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Kommentare

  1. Ich kann dir in allen Punkten zustimmen. Ich glaube, dass der Blick auf die Wattzahl und die falsche Gleichsetzung mit Saugleistung bei vielen Verbrauchern dafür gesorgt hat, dass ausgerechnet diese stromdurstigen Modelle verstärkt gekauft wurden. Dyson und AEG aber auch zum Beispiel Siemens haben da zum Glück schon Modelle, die trotz hoher Saugleistung unter 900 Watt bleiben. Mal abwarten, was in Zukunft noch alles bezüglich der EEK bei Staubsaugern verbessert wird. Ansonsten finde ich beim neuen Energielabel besonders die Transparenz bezüglich der Staubemission sehr sinnvoll.
    Ich persönlich finde aber auch die Recyclefähigkeit der Geräte immer wichtiger, um Elektroschrott zu reduzieren und dies sollte meiner Meinung nach auch generell für Elektrogeräte mehr Beachtung finden.

    1. Hallo Peter,
      ich teile ganz deine Meinung in Bezug auf den Stromverbrauch bei Dyson und Co. Also ich finde einen Punkt besonders wichtig und das ist die Langlebigkeit der Produkte. Es gibt nichts Schlimmeres als wenn man einen Staubsauger kauft und er genau am Tag nach der abgelaufenen Garantie schlapp macht.