Bauen

Zukunftsweisend sanierte Häuser in NRW

Auch in Nordrhein-Westfalen gibt es eine Reihe von zukunftsweisend sanierten Häuser, die am 31. Mai ihre Türen öffnen. 23 Vorzeigehäuser sind an diesem Tag zu besichtigen. Architekten und Bauherren zeigen interessierten Besuchern von 10 bis 17 Uhr, wie auch ältere Wohngebäude in wahre Energiespar-Wunder verwandelt werden können. Viele der Häuser sind im Rahmen des dena-Modellvorhabens „Niedrigenergiehaus im Bestand“ hocheffizient saniert worden – mit einer durchschnittlichen Energieeinsparung von 85 Prozent. Die Palette der zu besichtigenden Gebäude in NRW reicht vom freistehenden Einfamilienhaus über das Einfamilienreihenhaus bis zum großen Mehrfamilienhaus. Die EnergieAgentur.NRW ist zusammen mit dem Öko-Zentrum NRW regionaler Partner der dena und hat die einzelnen Vorhaben fachlich begleitet.

Neue Herausforderungen für Mieter und Hauseigentümer: Praxisbeispiele zeigen, wie es geht

Mieter und Hausbesitzer stehen angesichts stetig steigender Energiepreise vor großen Herausforderungen. Die einen wollen bezahlbar und komfortabel wohnen, die anderen am Markt bestehen und vermieten können. Ab dem 1. Juli 2008 wird der Energieausweis schrittweise bei Neuvermietungen oder Verkauf von Gebäuden und Wohnungen Pflicht. So kann jeder Mieter oder Käufer in Zukunft vorab seine Energiekosten einschätzen. Energetisch hocheffiziente Gebäude werden dann klare Marktvorteile genießen können. Aber Energieeffizienz lässt sich nicht nur im Neubau umsetzen. Auch in der Sanierung ist es möglich rund 85 Prozent an Energie einzusparen.

Der „Tag der Energiespar-Rekorde“ am 31. Mai 2008 zeigt allen Interessierten, wie energetische Sanierungen in der Praxis umgesetzt werden und möchte Anregungen zum Nachahmen geben.

Folgende Niedrigenergiehäuser im Bestand sind am „Tag der Energiespar-Rekorde“ in Nordrhein-Westfalen geöffnet:

32479 Hille, Schlandorfer Straße 71.
Zweifamilienhaus aus den 1960er Jahren.
Geöffnet: 10 – 17 Uhr. Geführte Besichtigung des Vorhabens durch den Bauherren.

40231 Düsseldorf, Wäschlacker Weg 6 – 11.
Mehrfamilienhäuser aus den 1960er Jahren.
Geöffnet: 10 – 17 Uhr. Informationen im Kundencenter der Evonik Wohnen GmbH, Wäschlacker Weg 4.

46147 Oberhausen, Waldhuckstraße 78.
Einfamilienhaus aus den 1950er Jahren.
Geöffnet von 10 – 17 Uhr.

47259 Duisburg, Angerhauser Str. 47.
Mehrfamilienhaus aus den 1950er Jahren.
Geöffnet: 10 – 17 Uhr. Geführte Besichtigungen durch den Bauherren GVG Grundstücks GmbH & Co. KG und den Energieberater.

50935 Köln, Sielsdorfer Str. 8.
Einfamilienreihenhaus aus den 1920er Jahren.
Geführte Besichtigungen durch den Bauherren um 10, 12 und 14 Uhr.

52354 Düren, Fritz-Pley-Straße 7.
EinReihenendhaus aus den 1950er Jahren.
Geöffnet von 10 – 17 Uhr.

Weitere Informationen zum Tag der Energiespar-Rekorde finden Interessente im Internet unter www.energiespar-rekorde.de. Informationen rund um die Sanierung von Gebäuden bietet die Landesregierung NRW auf der Kampagnenseite www.mein-haus-spart.de.

Schlüsselwörter

Über den Autor

Andreas Kühl

Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

Kommentar schreiben

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

Kategorien

Veranstaltungs-Partner

Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

Unterstütze mich auf Steady

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung




Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.