So sparsam sind die Waschmaschinen auf der IFA 2012

Waschmaschine, Quelle: Siemens-Home

Waschmaschine, Quelle: Siemens-Home

Seit dem die Haushaltsgeräte auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin vertreten sind, ist auch das Thema Energieeffizienz auf der Messe vertreten. Gerade bei der weißen Ware ist der Energieverbrauch ein wichtiges Thema, hier ist das Energieeffizienz-Label schon am längsten bekannt und viele Verbraucher achten beim Kauf auf dieses Label.

So wird es auch in diesem Jahr wieder einige Neuheiten geben, die neue Rekorde bei der Sparsamkeit im Energieverbrauch aufstellen. Wer in den einzelnen Kategorien die Rekorde aufstellt, kann man erst nach der Messe sagen, wenn überhaupt. Das Angebot ist in allen Bereichen sehr groß und kaum zu überblicken. Ich kann nur versuchen einige  Angebote zu finden und ihren Energiebedarf aufzuzeigen. Direkt zu vergleichen ist immer schwer, aufgrund unterschiedlicher Funktionen, aber dieser kleine Überblick dürfte dennoch interessant sein.

Tendenz geht bei Waschmaschinen über die Klasse A+++ weit hinaus

Der Überblick über die neuen Waschmaschinen zeigt wo die Entwicklung hingeht und zeigt auf, dass das Potential sehr hoch ist im Vergleich zu alten Geräten, die im Durchschnitt im Einsatz sind. Es fällt aber auch auf, dass die Entwicklung hin zu größeren Waschtrommeln geht, was nicht negativ ist, da dann weniger gewaschen werden muss, wenn die Trommel gefüllt wird. Angeregt durch TechFieberGreen fange ich an mit den neuen Geräten von AEG, Aussteller ohne Geräte der Energieeffizienzklasse A+++ werden nicht aufgeführt.

AEG Lavamat L87495XFL (1109,- EUR UVP): Mit äußerst niedrigen Verbrauchswerten von 0,9 Kilowattstunden Strom und 59 Litern Wasserverbrauch für bis zu neun Kilo Wäsche im Standard Programm Baumwolle Eco 60° ist das neue Gerät auch sanft zur Umwelt. Der deklarierte Jahresenergieverbrauch liegt bei nur 152 Kilowattstunden.* Der geringe Verbrauch unterschreitet den für die beste Energieeffizienzklasse A+++ vorgeschriebenen Grenzwert um 20 Prozent.**

AEG Lavamat L87494EFL (949,- EUR UVP): Der extrem geringe Verbrauch der neuen AEG ProTex Plus L87494EFL Waschmaschine aus der AEG Öko-Line unterschreitet den für die beste Energieeffizienzklasse A+++ vorgeschriebenen Grenzwert um satte 30 Prozent.* Mit äußerst niedrigen Verbrauchswerten von 0,81 Kilowattstunden Strom und 63 Litern Wasserverbrauch für bis zu neun Kilogramm Wäsche im Standard Programm Baumwolle Eco 60°C ist das neue Gerät besonders sparsam. Der deklarierte Jahresenergieverbrauch liegt bei nur 137 Kilowattstunden.**

Siemens WM14Y590 iQ 890: Energieverbrauch von 189 kWh/Jahr auf der Grundlage von 220 Standard-Waschzyklen für 60°C- und 40°C- Baumwollprogramme bei vollständiger Befüllung und Teilbefüllung sowie dem Verbrauch der Betriebsarten mit geringer Leistungsaufnahme. Der tatsächliche Energieverbrauch hängt von der Art der Nutzung des Geräts ab. Energieverbrauch des Standardprogramms Baumwolle 60°C 0.99 kWh bei vollständiger Befüllung und 0.81 kWh bei Teilbefüllung sowie 0.69 kWh im Standardprogramm Baumwolle 40°C bei Teilbefüllung. (auch für WM16Y840, WM14Y5OL, WM14S4OL) Gewichtete Leistungsaufnahme im Aus-Zustand / unausgeschaltetem Zustand: 0.05 W / 0.05 W.

Siemens WM14Q4OL iQ 500: Energieverbrauch von 174 kWh/Jahr auf der Grundlage von 220 Standard-Waschzyklen für 60°C- und 40°C- Baumwollprogramme bei vollständiger Befüllung und Teilbefüllung sowie dem Verbrauch der Betriebsarten mit geringer Leistungsaufnahme. Der tatsächliche Energieverbrauch hängt von der Art der Nutzung des Geräts ab. Energieverbrauch des Standardprogramms Baumwolle 60°C 0.81 kWh bei vollständiger Befüllung und 0.78 kWh bei Teilbefüllung sowie 0.66 kWh im Standardprogramm Baumwolle 40°C bei Teilbefüllung. Gewichtete Leistungsaufnahme im Aus-Zustand / unausgeschaltetem Zustand: 0.1 W / 1.49 W.

Geräte von Bosch sind baugleich mit Siemens, werden daher nicht extra aufgeführt.

Bauknecht WA UNIQ 82: Energieeffizienzklasse A+++ mit geschätztem Jahresenergieverbrauch (kWh)  191

Haier HW80-1482: Energieeffizienzklasse A+++ mit geschätztem Jahresenergieverbrauch (kWh)  185 bei 8 kg Fassungsvermögen

Haier HW70-1482: Energieeffizienzklasse A+++ mit geschätztem Jahresenergieverbrauch (kWh)  181 bei 7 kg Fassungsvermögen

BEKO WMB 71243 PTE: Energieeffizienzklasse A+++ mit geschätztem Jahresenergieverbrauch (kWh)  171 bei 9 kg Fassungsvermögen. Energieeffizienz-Index EEI 45. Energieverbrauch (kWh) 0,749 pro Waschgang.  Standard Energieverbrauch pro Jahr (kWh/Jahr) 381. Energieverbrauch im Standardprogramm “Koch-/Buntwäsche 60°C – vollbeladen” (kWh) 0,813. Energieverbrauch im Standardprogramm “Koch-/Buntwäsche 40°C – teilbeladen” (kWh) 0,647.

BEKO WMB 71443 PTE: Energieeffizienzklasse A+++ mit geschätztem Jahresenergieverbrauch (kWh)  171 bei 9 kg Fassungsvermögen. Energieeffizienz-Index EEI 45. Energieverbrauch (kWh) 0,749 pro Waschgang.  Standard Energieverbrauch pro Jahr (kWh/Jahr) 381. Energieverbrauch im Standardprogramm “Koch-/Buntwäsche 60°C – vollbeladen” (kWh) 0,813. Energieverbrauch im Standardprogramm “Koch-/Buntwäsche 40°C – teilbeladen” (kWh) 0,647. (Auf der BEKO-Website habe ich für beide Waschmaschinen tatsächlich die gleichen Werte gefunden)

Miele W 5967 WPS:  Energieeffizienzklasse A+++ mit geschätztem Jahresenergieverbrauch (kWh)  192 bei 8 kg Fassungsvermögen, 0,94 kWh pro Waschgang (ohne Angabe des Programms).

Miele W 1935 WPS EcoLine:  Energieeffizienzklasse A+++ mit geschätztem Jahresenergieverbrauch (kWh)  168 bei 7 kg Fassungsvermögen, 0,80 kWh pro Waschgang (ohne Angabe des Programms).

Miele W 1948 WPS EcoComfort: wie vor, jedoch mit zusätzlichem Warmwasseranschluss, bzw. Anschluss von Regenwasser

LG  F1496QD1: Energieeffizienzklasse A+++ mit geschätztem Jahresenergieverbrauch (kWh)  171 bei 7 kg Fassungsvermögen

LG F14A8FD: Energieeffizienzklasse A+++ mit geschätztem Jahresenergieverbrauch (kWh)  214 bei 9 kg Fassungsvermögen

gorenje WA82149: Energieeffizienzklasse A+++ mit geschätztem Jahresenergieverbrauch (kWh) 194 bei 8 kg Fassungsvermögen, 0,75 kWh pro Waschgang mit 40°C bei halber Befüllung. Gewichtete Leistungsaufnahme im AN-Zustand: 1,16 W max und gewichtete Leistungsaufnahme im AUS-Zustand: 0,09 W max.

gorenje W7643T: Energieeffizienzklasse A+++ mit geschätztem Jahresenergieverbrauch (kWh) 169 bei 7 kg Fassungsvermögen, 0,67 kWh pro Waschgang mit 40°C bei halber Befüllung. Gewichtete Leistungsaufnahme im AN-Zustand: 1,8 W max und gewichtete Leistungsaufnahme im AUS-Zustand: 0,07 W max.

Samsung WF3784: Energieeffizienzklasse A+++ mit geschätztem Jahresenergieverbrauch (kWh)  173 bei 7 kg Fassungsvermögen

Samsung WF-10724: Energieeffizienzklasse A+++ mit geschätztem Jahresenergieverbrauch (kWh)  171 bei 7 kg Fassungsvermögen

Samsung WF-10824: Energieeffizienzklasse A+++ mit geschätztem Jahresenergieverbrauch (kWh)  185 bei 8 kg Fassungsvermögen


*Deklarationsprogramm: Baumwolle Eco 60 Grad (volle und halbe Beladung), Baumwolle Eco 40 Grad (halbe Beladung)
wird noch weiter ergänzt

**Die EU hat neue Energieeffizienz-Etiketten für Waschmaschinen in sieben Klassen zugelassen, von A+++ (höchste Effizienz) bis D (niedrigste Effizienz). 

Über 

Energieblogger aus Leidenschaft mit großem Faible vor allem für effiziente Energienutzung im Strom- und Wärmebereich. Aber auch die kostenlose Energie, die uns die Natur zur Verfügung stellt ist faszinierend und Herausforderung zugleich.

    Mehr von mir im Netz:
  • facebook
  • flickr
  • googleplus
  • linkedin
  • pinterest
  • skype
  • twitter
  • youtube

Kategorien: Haushaltsgeräte Schlagwörter: , , , ,

6 Antworten zu So sparsam sind die Waschmaschinen auf der IFA 2012

  1. DanielB schrieb:

    Interessiert mich durchaus. Vor allem die Sparsamkeit bei Wasser und Strom im Vergleich zu älteren Modellen und der Anschaffungspreis.

  2. Hans Schmid schrieb:

    “Es fällt aber auch auf, dass die Entwicklung hin zu größeren Waschtrommeln geht, was nicht negativ ist, da dann weniger gewaschen werden muss, wenn die Trommel gefüllt wird.”

    Liegt hier nicht ein Denkfehler vor?

    Es wäre schön, wenn sämtliche Wäsche in einem Waschgang gewaschen werden könnten !!

    Und:

    Die Zunahme von Single-Haushalten müßte doch eigentlich zu kleineren Waschtrommeln führen?

    Und was die Energieeffizienz betrifft:

    Bei der Klassifizierung nach A ++++ etc werden leider noch immer nichtdie eihentlichen Herstellungsprozesse (in Energieeinheiten/CO2 ) berücksichtigt.

    Siehe auch Abwrackprämie bei den Autos.

    Die Ecotop Aufstellungen sind daher nicht korrekt.

    Eine Waschmaschine mit A++ kann durchaus eine bessere CO2 Bilanz als eine A++++ Waschmaschine haben, wenn man eine ganzheitliche CO2 Bilanz aufstellen würde, angefangen vom Energieaufwand der Herstellung bis hin zum Transport zu Kunden.

    • Andy schrieb:

      Richtig ist ja, dass kleinere Waschmaschinen einen geringeren Stromverbrauch haben können, da sie weniger bewegen müssen, und dass durchaus auch die gesamte CO2-Bilanz betrachtet werden müsste. Nur auf den Energieverbrauch im Betrieb betrachtet, sind die Aufstellungen durchaus korrekt und sinnvoll.

      Der Blick auf die CO2-Bilanz bei der Herstellung und beim Transport wird dann interessant, wenn dafür Kosten anfallen, z.B. durch eine CO2-Abgabe bei einer Ausweitung des Emissionshandels.

  3. Pingback: energynet | So sparsam sind die neuen Geschirrspüler auf der IFA 2012

  4. Hans Schmid schrieb:

    “Der Blick auf die CO2-Bilanz bei der Herstellung und beim Transport wird dann interessant, wenn dafür Kosten anfallen, z.B. durch eine CO2-Abgabe bei einer Ausweitung des Emissionshandels.”

    Wenn wir eine Verbesserung der CO2 Bilanz anstreben, dann spielt letztlich der CO2 Voucher keine Rolle, sondern nur ein verändertes Nutzerverhalter…

    denn wenn ich Ihrer Logik folge müßte ich auch z.B. den Autoverkehr zunehmend belasten, um eine verstärkte Fahrradnutzung im städtischen Verkehr zu erreichen.

    Hier wandelt sich das Nutzerverhalten eben nicht durch wirtschaftliche Anreize……

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>