Solare Warmwasserbereitung und Heizung

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Comments

  1. Ich würde auch mitmachen. Das Problem kann man aber nicht bei der Industrie festmachen. Die bietet inzwiwschen alles an, auch für regenerative Energien. Ein Schwachpuntk sind die Handwerker, die verbauen lieber das, was sie kennen. Das wäre etwa ein Thema, das ich beisteuern könnte.

  2. In Dänemark zeigen clevere, kommunale Wärmenetze wie es gehen kann: in Kombination mit stromgeführten Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen und mit einem zweistufigen Speicherkonzept aus einem saisonalen Erdwärmespeicher und einer Wärmepumpe.
    <a href="http://blog.123energie.de/daenemark-erntet-sonne-smart-district-heating/
    ">Smart District Heating</a>

    Ansonsten sind die Investitions- und Wartungskosten für Alternativen zu Öl- und Gas-Heizungen noch sehr hoch und es gibt gewisse "praktische" Überlegungen, die man anstellen muss. Beispielsweise brauchen Holzpellets einen gut belüftetet Lagerraum, da sie giftiges Kohlenmonoxid bilden können.

    Gern wären auch wir bereit, einen Gastbeitrag beizusteuern; zum Beispiel die Heizsysteme im Vergleich in Sachen Aufwand und Leistung.