Podcast

Podcast Ausgabe 32 zur Bedeutung der Bürger-Energiewende

Es ist so viel von Energiewende die Rede, da fällt kaum auf, dass es unterschiedliche Definitionen davon gibt. Meinen wir damit nur den Ausstieg aus der Atomenergie oder den Umbau der Stromversorgung zu einer Versorgung mit 100% erneuerbaren Energien? Und was ist mit der Energie für Wärme, Kälte und Mobilität? Ist mit dem Begriff der Energiewende eine Umstrukturierung der Energieversorger gemeint oder auch der Umstieg zu einer dezentralen Bürger-Energiewende? Das sind Fragen, die mir eingefallen sind, als vor der Bundestagswahl die Rede von einer Zustimmung von 93% der Bevölkerung zur Energiewende war.

Hinzu kommt die aktuelle Diskussion um das EEG und der erneute Anstieg der EEG-Umlage. Über diese Themen habe ich mit Tina Ternus gesprochen, sie hat schon über 20 Jahre Erfahrung in der Planung und Beratung von Photovoltaik-Anlagen. Sie setzt sich auch aktiv ein für die Bürger-Energiewende und kämpft für Transparenz bei den Bremsern der Energiewende, damit mit man sieht wie organisiert die Kampagnen ablaufen. Tina Ternus ist aktiv als Energiebloggerin mit ihrem eigenen Planungsbüro für Photovoltaik und in der Gruppe der Energieblogger von Anfang an mit dabei.

Meldungen aus den Medien zur Energiewende

Im Rahmen des Gesprächs ging es auch wieder um einige aktuelle Meldungen aus den Medien. So wollte ich von ihr wissen, ob der relativ offene Bericht im Magazin „Der Spiegel“ über die aktuelle Kampagne der Lobbyorganisation INSM eine Kehrtwende in der, sonst negativen Berichterstattung, sei. Wenn man sich die bisherigen Beiträge zur Energiewende anschaut, dann ist das aber sehr unwahrscheinlich.

Auch bei dem EU-Energiekomissar Günther Oettinger ist eine Kehrtwende nicht zu erwarten. Durch seine Verfälschung des Subventionsberichtes zur Energiebranche, mit der Beschönigung der Subventionen für fossile & nukleare Kraftwerke, ist er eigentlich nicht mehr tragbar. Das passte einfach nicht in seine Ideologie, dass Erneuerbare Energien weniger Subventionen erhalten als konvetionelle Kraftwerke, wie der Bericht aus der Süddeutschen Zeitung vom Montag zeigt.

Was fehlte am Montag, war ein Bericht in den Medien zum 3 Todestag von Hermann Scheer. Nur im Magazin Klimaretter.info hatte Franz Alt einen Kommentar geschrieben, dass er heute mehr denn je fehle, wo das EEG zerpflückt und die Angriffe auf das EEG und die Bürger-Energiewende immer mehr werden. Für meine Gesprächspartnerin Tina Ternus fehlt er heute in der Diskussion um die Energiewende

Podcast Ausgabe 32 zur Bedeutung der Bürger-Energiewende

[soundcloud url=“https://api.soundcloud.com/tracks/115902279″ width=“100%“ height=“166″ iframe=“true“ /]

[display_podcast]

Weitere Informationen zum Podcast

Den energynet.de Podcast findet man auch im Audio-Portal SoundCloud, nur ohne diesen Begleittext. Darüber hinaus findet man den Podcast auch im Verzeichnis von podcast.de und natürlich auch im Podcast-Verzeichnis von itunes. Abonnieren kann man ihn auch über den RSS-Feed des Podcast. Eine Übersicht aller bisherigen Podcast-Ausgaben gibt es hier. Kennt Ihr weitere Verzeichnisse, um den Podcast bekannt zu machen? Wenn er Euch gefällt, dann freue ich mich über eine Weiterempfehlung. Über Spenden zur Unterstützung der Arbeit freue ich mich ebenfalls, oben rechts ist ein Link zu meinem Paypal-Konto und unterhalb des Beitrags ein flattr-Button.

In Kürze geht es wieder weiter mit einer neuen interessanten Ausgabe. Ideen für neue Gesprächspartner habe ich schon. Wer Interesse zu einem Podcast oder Vorschläge für Gesprächspartner hat, kann sich gerne in einem Kommentar melden. Das Gleiche gilt auch für Fragen an meine künftigen Gesprächspartner.

Schlüsselwörter

Über den Autor

Andreas Kühl

Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

Gerne schreibe ich auch Texte für Ihre Medien, wie die Website, den Unternehmensblog oder das Unternehmensmagazin, Darüber hinaus kann ich Sie auch beraten ibei der Online-Kommunikation.

Nehmen Sie mit mir Kontakt auf; kontakt@energynet.de oder Tel. 0176/60951953

Kommentar schreiben

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

Kategorien

Meine Leistungen für Sie

Gerne schreibe ich auch Texte für Ihre Medien, wie die Website, den Unternehmensblog oder das Unternehmensmagazin. Darüber hinaus berate ich Sie auch bei der Konzeption Ihrer Online-Kommunikation.

Hier finden Sie meine Referenzen.

Nehmen Sie mit mir Kontakt auf:
kontakt@energynet.de oder Tel. 0176/60951953

Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

Unterstütze mich auf Steady

Partner

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung




Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.