Energie-Blogs

Meine 100 Beiträge für die Energieblogger

Energieblogger, die Stimme für die Energiewende

Energieblogger, die Stimme für die EnergiewendeBis jetzt habe ich 99 Beiträge auf der Plattform der Energieblogger eingestellt und dieser wird die Nummer 100. Seit April 2013 gibt es diese gemeinsame Plattform, also gerade mal ein halbes Jahr,der offizielle Start war erst im Juni auf der Intersolar und doch hat diese Plattform bereits recht viel Aufmerksamkeit erreicht. Wir haben Grußworte von Politikern unterschiedlicher Parteien, von Frau Prof. Dr. Claudia Kemfert, von Matthias Willenbacher und Sylvia Pilarsky-Grosch. Präsidentin des Bundesverbandes Windenergie. Viele andere Blogger sind auf uns aufmerksam geworden und an unserem Modell interessiert. Wir sind stark angewachsen, da wir neuen Energiebloggern als Agreggator eine attraktive Plattform bieten.

Gemeinsame Stimme für die Energiewende

Um der Energiewende eine andere Stimme als in den großen Massenmedien zu geben, hatten sich 21 Energieblogger aus dem deutschen Sprachraum unter einer gemeinsamen Dachmarke zusammen gefunden. Die Energieblogger sind unabhängig, nah an den aktuellen Themen und treten in Dialog mit ihren Lesern. Das macht sie zu glaubwürdigen und einflussreichen Experten mit einer z.T. beachtlichen Reichweite. Mittlerweile sind daraus 35 Energieblogs geworden, darunter auch einige Corporate-Blogs. Die Beiträge der Blogger werden über die gemeinsame Plattform verteilt auf der Facebook-Seite, im Twitter-Kanal und bei Google+. Mitglieder der Energieblogger gehören regelmäßig zu den ersten Plätzen im Blog-Ranking von ebuzzing in der Kategorie Energie & Umwelt.

Wichtig sind für die Energieblogger auch gemeinsame Projekte, um vor allem vor der Bundestagswahl auf eine Bürger-Energiewende aufmerksam zu machen. So haben wir mit der Aktion „In 80 Tagen ins Kanzleramt“ Matthias Willenbachers Buch „Mein unmoralisches Angebot an die Kanzlerin“ auf eine große Reise durch das ganz Land geschickt. 100 Exemplare des Buches waren unterwegs zu interessierte Bürgerinnen und Bürgern, sowie zu Politikerinnen und Politikern. Drei Tage vor der Bundestagswahl haben wir dann dafür gesorgt, dass wenigstens ein Exemplar bei der Bundeskanzlerin ankommt.

Viel erreicht und breiter  aufgestellt

Was wir in der Zeit alles erreicht haben ist, rückblickend betrachtet, erstaunlich, denn das hätten wir uns vor einem halben Jahr nicht vorstellen können. Diese Aufmerksamkeit und das große Interesse hat uns oft selbst überrascht.

Wichtig ist für mich die mittlerweile breitere thematische Aufstellung mit mehr Blogs, die über die reine Stromwende hinaus blicken. Effizienzthemen und der Wärmebereich werden jetzt von mehr Blogs in unserer Community berücksichtigt. Es gibt auch mehr multimediale Beiträge, z.B. mit Filmen wie die neue Serie von Craig Morris „Welcome to the Energiewende“   – weitere Blogger möchte ich jetzt nicht hervorheben.

In der kommenden Woche freue mich auf ein gemeinsames Thema, mehrere der Energieblogger werden Beiträge schreiben über die Aktionswoche „Berlin spart Energie“ und damit mal den Fokus verstärkt auf einen ganz anderen Bereich der Energiewende lenken.

Wünschen würde ich mir für die Zukunft noch mehr solcher Aktionen, mehr Bezugnahmen auf andere Beiträge der Energieblogger, noch mehr Verlinkungen untereinander und kontroverse Diskussionen – wir sind sicher nicht immer einer Meinung.

Aktivität für die Energieblogger lohnt sich

Für mich wirkt sich die Zusammenarbeit äußerst positiv aus, energynet.de erhält viele Besucher über die gemeinsame Plattform und mehr Beachtung in den sozialen Medien. Dadurch steht energynet.de im Ranking der Energie & Umwelt-Blogs von ebuzzing regelmäßig unter den Top 3 Blogs, und im September sogar auf Platz 1. Aber ich denke, dass ich der Gemeinschaft dafür auch einiges zurückgebe, um sie weiter nach vorne zu bringen.

Am 9.11. werde ich anderen Bloggern auf dem WPCamp in Berlin die Energieblogger-Community vorstellen, wie es dazu gekommen ist und wie wir organisiert sind.

Schlüsselwörter

Über den Autor

Andreas Kühl

Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

2 Kommentare

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

Kategorien

Veranstaltungs-Partner

Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

Unterstütze mich auf Steady

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung




Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.