Haushaltsgeräte

Solartrockner von Miele mit 80 Prozent weniger Stromverbrauch ist jetzt reif für den Markt

Miele Solartrockner
Der Solartrockner von Miele nutzt die Sonnenenergie direkt ohne Umwandlung in Strom. Foto: Miele
Miele Solartrockner
Der Solartrockner von Miele nutzt die Sonnenenergie direkt ohne Umwandlung in Strom. Foto: Miele

Eigentlich befasse ich mich viel zu wenig mit interessanten Produkten zum Energie sparen. Vielleicht sollte ich das häufiger machen und den Markt besser beobachten. Viele Menschen suchen nach konkreten Produkten oder wollen wissen welche Produkte empfehlenswert sind oder allgemein helfen den Energieverbrauch weiter zu reduzieren.

Ein Produkt, das mir schon sehr früh aufgefallen ist und von dem ich schon mehrfach berichtet habe, ist der Solar-Wäschetrockner. Dieser Trockner, der von Miele in Zusammenarbeit mit dem Anbieter für thermische Solaranlagen, Solvis, entwickelt wurde, ist jetzt serienreif. Da das Gerät auch auf der Internetseite von Miele gezeigt wird, scheint es auch im Handel verfügbar zu sein. Die letzten Entwicklungsdetails sind abgeschlossen, wie auch die umfangreichen Produkttests, um die Qualitätskriterien von Miele zu erfüllen. Auf der IFA 2011 hatten Miele und Solvis bereits die erste Projektstude vorgestellt. Ich habe mehrfach schon darüber berichtet, zuletzt im Vorfeld der ISH 2013 nach einer Meldung von Solvis.

Der „T 8881 S EcoComfort“ ist an die Heizungsanlage des Hauses angeschlossen, die ihrerseits mit der Solarthermieanlage auf dem Dach verbunden ist. Das reduziert den Energieverbrauch deutlich, denn der Solartrockner mit der Energieeffizienzklasse A+++ ist bis zu 80 Prozent sparsamer als Abluft- oder Kondenstrockner und bis zu 60 Prozent sparsamer als ein schon sehr energieeffizienter Wärmepumpentrockner. Der Solartrockner nutzt die Sonnenenergie direkt, also ohne Umwandlung in Strom. Basis hierfür ist eine Solarthermie-Anlage, die über einen Schichtenspeicher die Heizungsanlage mit warmem Wasser versorgt.

Bei üblicher Nutzung in einem Vier-Personen-Haushalt amortisieren sich die Mehrkosten des Gerätes (etwa 500 Euro) innerhalb von gut sieben Jahren. Ein weiterr Vorteil ist, dass im Sommer der Solartrockner zur Auslastung der Solaranlage beiträgt. Im Winter ließe sich das Wasser im Schichtenspeicher ersatzweise auch durch Biomasse oder Erdwärme erwärmen, um Energie zu sparen.

Der Solartrockner ist mit dem Schichtenspeicher über vier Leitungen verbunden. Die erste führt warmes Wasser in den Trockner, das die Wärme in einem Wärmetauscher an die Trocknerluft abgibt. Dabei kühlt das Wasser ab und geht über eine zweite Leitung in den Schichtenspeicher zurück. Ein dritter Anschluss bringt kühleres Wasser aus dem Speicher in den Trockner, um die warme Trocknerluft wieder abzukühlen. In einem zweiten Wärmetauscher wird dann die feuchte Luft heruntergekühlt und das Wasser aus der Luft herauskondensiert. Dieses wird über eine vierte Leitung wieder in den Schichtenspeicher geführt. Durch das geschlossene Kreislaufsystem zwischen Solartrockner und Speicher arbeitet das System weitgehend ohne Temperaturverluste, denn die zum Trocknen entnommene Wärmemenge wird zum Großteil im Kondensierungsprozess dem Wasser im Schichtenspeicher wieder zugeführt.

Nach Angaben von Miele ist der Solartrockner im Trockenergebnis mit herkömmlichen Geräten vergleichbar. Die niedrige Temperatur der Prozessluft entspricht der im Wärmepumpentrockner, so dass die Textilien auch hier besonders geschont werden. Die Nutzung von solarerwärmtem Wasser ist auch für andere Miele-Hausgeräte wie Geschirrspüler und (Allwater-)Waschmaschine möglich.

Vielleicht wird hier mal jemand von Praxiserfahrungen berichten können.

Über den Autor

Andreas Kühl

Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

9 Kommentare

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

Kategorien

Veranstaltungs-Partner

PV-Wind-Betreiberkonferenz

Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

Unterstütze mich auf Steady

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung




Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.