energy 2050 - Die Energiekonferenz von VERBUND
Licht

Auswahl an LED-Glühbirnen wird immer größer und günstiger

Segula LED Glühlampe 50667, klar 4,1W, 80 LEDs, E27, 2600K
Segula LED Glühlampe 50667, klar 4,1W, 80 LEDs, E27, 2600K
Segula LED Glühlampe 50667, klar 4,1W, 80 LEDs, E27, 2600K
Segula LED Glühlampe 50667, klar 4,1W, 80 LEDs, E27, 2600K

Seit vielen Jahren befasse ich mich hier auch mit energieeffizienter Beleuchtung. Einer der meistgelesenen Artikel war zu diesem Thema ein Gastbeitrag mit dem Titel „Energieeffiziente Beleuchtung mit LED“. Angespornt durch den Erfolg mit diesem Artikel habe ich das Thema LED über die Jahre weiter verfolgt. Erst kürzlich war ich beim Besuch der Messe IFA begeistert von den neuen Glühbirnen, die Panasonic vorgestellt hat, als Nachfolger der herkömmlichen Glühbirne.

Von dieser Glühbirne war ich sehr beeindruckt und habe sie auch schon als die Glühbirne 2.0 bezeichnet. Von dem Licht und dem Design bin ich immer noch sehr angetan. Aber jetzt, nach dem Besuch der lokalen Messe für das Elektrohandwerk Belektro, habe ich weitere Vergleichsmöglichkeiten, dort gab und gibt es morgen noch weitere Glühbirnen mit LED-Technologie zu sehen. Vor allem preislich machen sie der bereits vorgestellten LED-Glühbirne große Konkurrenz.

Wohl schon seit zwei Jahren auf dem Markt sind die LED-Glühbirnen von Segula. Diese fallen vor allem dadurch auf, dass der obligatorische Kühlkörper fehlt. Angeboten werden die Glühbirnen mit verschiedenen Lichtströmen (Lumen), die man auch als Helligkeit bezeichnen kann, mit 136, 192, 250 und 400 Lumen. Die ersten beiden sind mit 40 LEDs ausgestattet, entsprechen 15 bzw. 20 W Glühbirnen und verbrauchen nur 2,4 bzw. 2,7 Watt. Als leuchtstärkere Varianten gibt es die Glühbirnen mit 80 LEDs, die herkömmlichen Glühbirnen mit einer Leistung von 25 bzw. 35 Watt entsprechen und 4,1 bzw. 4,9 W verbrauchen. Angegeben wird eine Lichtfarbe von 2.600 Kelvin (warmweiß) und 2.700 Kelvin bei der Variante mit 4,9 Watt. Als Lebensdauer wird eine Betriebszeit von mindestens 15.000 Stunden angegeben. Besonders positiv fällt auch auf, dass es die Glühbirnen in den Versionen matt, klar und opal gibt.

Eine gute Auswahl an LED-Glühbirnen bietet auch Toshiba mit einem Abstrahlwinkel von bis zu 260° und bis zu 800 Lumen lichtstarke Lampen. Damit können sie auch herkömmliche 60 Watt Birnen ersetzen und müssen sich im Design überhaupt nicht verstecken. Darüber hinaus sind sie auch dimmbar.

Weitere LED-Glühbirnen waren von Osram oder von GE Lighting zu sehen, Osram hat sein Angebot auf der Messe eher auf gewerbliche Anwendungen konzentriert. Auch der mehrfache Testsieger bei Energiesparlampen Megaman präsentierte seine Kollektion, zu der eine dimmbare LED-Glühbirne mit einem  Abstrahlwinkel von 330°  gehört.

Empfehlung

Gute Informationen zu LED Leuchtmittel und Testberichte findet man im Fastvoice-Blog, der im neuesten Beitrag über das neue Energieeffizienz-Label für Leuchtmittel berichtet.

 

Schlüsselwörter

Über den Autor

Andreas Kühl

Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

Ein Kommentar

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

Kategorien

Veranstaltungs-Partner

2. gwf-Fachtagung

PV-Wind-Betreiberkonferenz

Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

Unterstütze mich auf Steady

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung




Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.