blaue LED

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 Kommentare

  1. Ist das hier Werbung? Diese Seite habe ich bei meinen Recherchen auch entdeckt, aber leider sind die Informationen zu LEDs nur schwer zu finden und ein Forum eignet sich kaum für weiterführende Informationen – es sei denn man hat spezielle Fragen.

  2. Bei meiner Recherche, welche der vielfältigen Möglichkeiten ich zur Beleuchtung meiner Büro und Privaträume am besten verwenden sollte, bin ich für zur folgenden Lösung gekommen:
    Für selten genutzte Bereiche wie das Treppenhaus, welches dank Fahrstuhl selten genutzt wird, habe ich mich für altmodische Glühbirne entschieden. Für Dauerbeleuchtung der Geschäftsräume habe ich mich unter anderem wegen den im Beitrag „Energieeffiziente Beleuchtung mit LED“ genannten Nachteilen gegen die Leuchtstoffröhren und somit für LED-Arrays entschieden. Die Auswertung einer genauen Auflistung aller Vor- und Nachteile sämtlicher in Frage kommender Möglichkeiten hat für mich die LED Technik klar als vorteilhafteste Lösung identifiziert. Außerdem gelingen mit farbwechselnden LEDs zusätzlich zur Raumausleuchtung geniale Beleuchtungseffekte, die ich beispielsweise im Geschäft für Beleuchtung von Firmenlogo oder ausgestellten Zertifikaten und Privat zur Schaffung einer gemütlichen Atmosphäre nutze. Die Energieeinsparung, Lebensdauer und Zuverlässigkeit des neuen Beleuchtungssystems verringerten den Fixkostenblock enorm.
    Bei einem Besuch im Hornbach bin ich auf die Produkte des Anbieters (http://www.modacc-lighting.com/) gestoßen, für den ich mich dann letztendlich entschieden habe. Ich hoffe ich kann mit dieser Empfehlung einigen Unternehmern weiterhelfen, die wie ich ständig nach den besten Möglichkeiten zur Kosteneinspaarung suchen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Stefan

  3. Stiftung Warentest hat Energiesparlampen – und LED Lampen passend zur dritten Stufe der EU-Effizienzverordnung im September 2011 einem ausgiebigen Test unterzogen. Nachdem bereits die 100 Watt und 75 Watt von Glühbirnen aus den Regalen verschwunden sind, werden in dieser dritten Stufe auch die weit verbreiteten Glühbirnen mit 60 Watt Leistung verbieten. Der Verbraucher soll also vermehrt zu LED – und Energiesparlampen greifen.
    Testsieger wurden die sehr sparsamen und langlebigen LED -Lampen der Hersteller Toshiba und Osram . Ein wenig heller und preiswerter als LEDs sind “gute” Energiesparlampen. Mit am besten schnitten dabei die Lampen von Megaman ab.

  4. Bei Ampeln die mit LEDs ausgestattet wurden, setzte in Deutschland ja der wohl nicht wirklich im Vornherein gut vorhergesehene Effekt ein, dass diese ‚LED-Ampeln‘ dann im Winter unverhältnismäßig stark eingefroren sind und dadurch deren Leuchtkraft teilweise oder sogar ganz einbüssen musste aufgrund der schwächeren Wärmeerzeugung von LEDs. Zumindest habe ich das so in Erinnerung.
    Da müsste man dann die LED-Ampeln im Winter extra beheizen damit die noch brauchbar bleiben, was ökologisch gesehen auch wieder völliger Unsinn ist. Da bin ich ja mal gespannt, wie die Planerei insbesondere bei den Ampeln weiter geht. Ist diesbezüglich bereits wieder was passiert? – Gibt es neue Erkenntnisse?
    Ansonsten für den Hausgebrauch und speziell für Einsatzzwecke bei denen die Lampen nahezu durchgehend leuchten müssen wie in Hoteleingängen oder in Tiefgaragen ist die LED-Technik sicher schon so weit, dass sie locker alles Bisherige an Effektivität übertreffen kann.
    Jetzt auch, wo immer mehr Röhren auf den Markt kommen die einfach ausgetauscht werden können und mit TÜV-Siegel versehen sind, trauen sich sicher mehr Anwender, auch wirklich den Umstellschritt zu wagen.
    Interessanter Beitrag übrigens!

    Grüße von http://www.led-optix.de

  5. Muss meinem Vorredner recht geben. Mittlerweile kann man 60 Watt Glühbirnen in Helligkeit und vor allem auch der Lichtfarbe sehr gut ersetzen. Besonders gefällt mir diese LED Lampe.

    LG Andi

  6. Der im Beitrag beschriebene Wirkungsgrad von LED-Arrays mit 6 bis 13% ist nicht ganz zutreffend. Es LEDs mit bereits ca. 27% Wirkungsgrad. Z.B. der Sould Z1 SMD. Die leisten bis zu 150 Lm/W – natürlich in Theorie. Das Komplette System mit Abdeckung, Treiber usw. wird sicherlicher 40% Leistung schlucken. Martin von DEL-KO

  7. Sollten Sie in Ihrer Suche nach der besten LED-Lampe nocht nicht erfolgreich sein bieten wir Ihnen ein breites Angebot ausgezeichneter LED-Lampen.
    Wir stehen Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung um eventuelle Fragen zu beantworten und Sie zu beraten um die Wahl des richtigen LED-Leuchtmittels zu vereinfachen.