E-Bike

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 Kommentare

  1. Mir ist grade beim Lesen des Betrages eine Idee durch den Kopf gegangen. Es müsste doch möglich sein ein Bike so anzuschließen, dass es Strom produziert. Die Radler würden dann einen für sich gesunden Beitrag zu Alternativenergien leisten. Dass nicht jeder gleich drei Kilowattstunden am Tag macht ist schon klar, aber die abendliche Beleuchtung müsste doch erzeugbar sein, oder irre ich mich?

  2. Ich selber habe mir auch Gedanken zum Thema gemacht. Eigentlich ist es wirklich anzunehmen, dass das E-Bike die Leute weg vom Auto bewegt. Nur leider sehe ich einfach nur oft, dass das normale Fahrrad durch ein E-Bike ersetzt wird und dann einfach nur längere Touren mit dem Unternommen werden.
    Deshalb glaube ich, dass der Einfluss vom E-Bike nicht so groß ist wie gehofft. Denn viele fahren immer noch mit dem Auto zur Arbeit, da viele Strecken einfach zu lang sind. Zudem sind in den Innenstädten oftmals keine guten Fahrradwege vorhanden. Ob das E-Bike wirklich seinen versprochenen Beitrag zum Klimawandel hat wird sich glaube ich erst herausstellen wenn wir eine bessere Infrastruktur an Fahrradwegen haben.

    Grüße
    Laurens

    1. Hallo Laurens,
      da hast Du sicherlich recht. Als Alltagsverkehrsmittel wird das E-Bike das Auto nur ersetzen können, wenn die Infrastruktur besser für Fahrräder ist. Meine Beobachtung zeigt, aber dass viele Leute das Fahrrad fahren wieder entdecken durch das E-Bike und zumindest in der Freizeit das Auto dafür öfters stehen lassen. Das ist immerhin ein Anfang, aber noch nicht ausreichend, da stimmte ich Dir zu.