Energieeffizienz

Auszeichnungen für zwei Energiescouts Projekte

energiescouts2016 owl
Preisverleihung bei den Energiescouts OWL 2016, Foto: Frank Meyer zur Heide
Preisverleihung bei den Energiescouts OWL 2016, Foto: Frank Meyer zur Heide
Preisverleihung bei den Energiescouts OWL 2016, Foto: Frank Meyer zur Heide

Energiescouts sind Auszubildende als Botschafter für Energieeffizienz im Unternehmen. Zwei verschiedene Projekte sind jetzt im Blickpunkt der Öffentlichkeit durch eine Auszeichnung bzw. durch eine Nominierung für einen großen Umweltpreis. Beide Projekte gehören zu den Vorreitern der mittlerweile bundesweit verbreiteten Energie-Scouts. In Bielefeld hat die Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld (IHK) im Wettbewerb „Energie-Scouts OWL 2016“ die Preise erfolgreiche Azubis verliehen. Und die Energiescouts von ebm-papst  aus Mulfingen sind für die Greentec-Awards nominiert.

Energiescouts im Online-Voting bei Greentec-Awards

Der Ventilator-Spezialist ebm-papst engagiert sich schon seit einigen Jahren für Energieeffizienz und Nachhaltigkeit. Neben eingesparten Resssourcen brachte dies dem mittelständischen Unternehmen aus Baden-Württemberg bereits mehrere Preise und Auszeichnungen ein. Im Jahr 2013 wurden das Unternehmen mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet.

Neben der Produkstrategie für hocheffiziente Ventilator-Motoren sind nun auch die Energiescouts von ebm-papst für das Online-Voting der Greentec-Awards 2017 nominiert. In der Kategorie Energie treten sie gegen neun weitere Projekte an. Bis zum 06.012017 kann noch für die jungen Botschafter für Energieeffizienz abgestimmt werden.

Auszeichnung für Energiescout-Projekte in Ostwestfalen

Das Projekt Energiescouts OWL 2016 ist von den IHKs Ostwestfalen sowie Lippe und den drei Wirtschaftsjuniorenorganisationen in OWL zum dritten Mal organisiert worden.

Begrüßung von Wolf Meier-Scheuven, Präsident der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld (IHK):

„Es ist beeindruckend, wieviel Potential an Energie- und Ressourceneinsparung die Auszubildenden in ihren Firmen gefunden haben. Dazu kann ich alle Teams nur beglückwünschen.“

Bei der Schüco International KG in Bielefeld präsentierten die 24 Auszubildenden-Teams ihre Projekte in einer Ausstellung im Foyer des Competence Centers.

Vier Teams wurden für ihre besonders vorbildlichen Projekte ausgezeichnet.

Erster Preis für Optimierung einer Hydraulikpumpe mit Frequenzumrichter

Den mit 1.000 Euro dotierten ersten Preis erhielten David Flore und Maik Mainik von der Benteler Steel/Tube GmbH aus Paderborn. Das Duo hat die Hydraulikpumpe an einer Presse mithilfe eines Frequenzumrichters optimiert.

In ihrem Projekt konnten die beiden Azubis den Stromverbrauch der Pumpe während der Leerlaufzeiten um bis zu 70 Prozent verringern. Die Jury war von der technischen Kompetenz der beiden Auszubildenden und der inhaltlichen Tiefe ihres Projektes beeindruckt. Die konkrete Einsparung von über 3.000 Euro pro Jahr, die Übertragbarkeit auf weitere Pressen und ein aufwändiger Versuchsaufbau in der Ausbildungswerkstatt überzeugten die Jury.

Zweiter Preis für energieeffizienten Kunststofferwärmer

Energiescouts OWL 2016, Foto: Frank Meyer zur Heide
Energiescouts OWL 2016, Foto: Frank Meyer zur Heide

Der mit 750 Euro prämierte zweite Preis ging an Paul Hendrik Gottwald, Lars Heinke, Philipp Henkenjohann, Marion Hübleitner und Fabian Wyrwich vom Bielefelder Werk der Miele & Cie. KG. Die fünf Auszubildenden wurden für ihre strukturierte Herangehensweise, die eigenständige Umsetzung und auch für den Zusatznutzen eines energieeffizienten Kunststofferwärmers geehrt. Mit der Eigenkonstruktion senkten sie den Stromverbrauch um 98 Prozent und verbesserten Brandschutz und Arbeitssicherheit in der Kunststoffteile-Montage.

Dritter Preis für Optimierung eines Prüfstandes

Den dritten Preis (500 Euro) erhielten Lukas Föckel, Dominik Hörster, Marcel Neugebauer, Thiemo Werner von der ARI-Armaturen Albert Richter GmbH & Co. KG in Schloß Holte-Stukenbrock. Sie konnten die Wechselintervalle für ein Prüfmedium bei der Dichtheitsprüfung von Ventilen verlängern. Neben einer größeren Kundenzufriedenheit und geringeren Reklamationen führte das Projekt zu erheblichen Einsparungen durch weniger Nacharbeiten an den Produkten und geringere Prozesskosten bei Austausch und Entsorgung des Prüfmediums. Die Einsparungen von über 10.000 Euro allein an einem Prüfstand lassen sich auf viele weitere Prüfstände übertragen.

Sonderpreis für Ressourceneffizienz von teuren Chemikalien

Einen Sonderpreis (250 Euro) für Kreativität in einem kleinen Unternehmen vergab die Jury an das Team der Jokisch GmbH aus Oerlinghausen. Sascha Schulz und Shirley Stamm hinterfragten erfolgreich einen kommerziell erhältlichen Chloridbestimmungstest. Hierfür wurden bislang kostspielige Test-Kits bezogen, deren teuerste Komponenten jedoch niemals aufgebraucht wurden. Nun haben sie für die Tests benötigte Salpetersäure in einem großen Gebinde nachgeordert und können die angesammelten Vorräte teurer Chemikalien nutzen und auf deren Entsorgung verzichten. Zudem sparen sie Platz im Labor und Zeit im Einkauf.

Große Einsparungen durch die Energiescouts in Ostwestfalen

Die Ergebnisse der Energiescouts Ostwestfalen in 2016 sind in der Summe beeindruckend:

Matthias Carl, stellvertretender Geschäftsführer der IHK Lippe:

„Insgesamt haben die Energie-Scouts in diesem Jahr Einsparpotenzial von über 200.000 Euro aufgedeckt, davon allein rund 1,3 Millionen Kilowattstunden Strom sowie Einsparungen beim Verbrauch von Papier oder bestimmter Chemikalien. Wenn einige Unternehmen die Erkenntnisse – wie angekündigt – auf weitere Maschinen oder Prozesse übertragen, sind sogar Einsparungen von über 650.000 Euro drin.“

Arne Potthoff, für Energie zuständiger Referatsleiter der IHK Ostwestfalen:

„Ein Hinderungsgrund für die Ermittlung und Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen sind oft die fehlenden Personalressourcen. Hier können die Auszubildenden als Energie-Scouts einen wichtigen Beitrag leisten.“

Frank Meyer zur Heide von den Wirtschaftsjunioren Lippe resümierte:

„Egal wie groß die Energie- oder Ressourceneinsparung am Ende ist, alle Auszubildenden sammeln durch das Energie-Scouts-Projekt neue wichtige Erfahrungen. Sie haben gelernt, dass es sich lohnt, genau hinzuschauen. Und dass sie etwas verändern können.“

Anfang Februar hatten sich 172 Auszubildende aus 41 Unternehmen in einer Auftaktveranstaltung über die grundsätzlichen Potenziale in Unternehmen sowie über Projektmanagement und Amortisationsrechnung informiert. Im März wurden die Kenntnisse in Workshops vertieft. Bis Anfang September konnten die Auszubildenden dann ihre Projekte umsetzen. 24 Teams haben sich am Wettbewerb beteiligt und Plakate für eine Ausstellung beigesteuert.

Im Februar 2017 starten die Organisatoren die nächste Runde. Vorab können sich am 13. Dezember 2016 um 15 Uhr interessierte Ausbildungsbetriebe in der IHK Ostwestfalen über das Projekt Energiescouts OWL 2017 informieren.

Energiescouts lohnen sich für Betrieb und Auszubildende

Es gibt, mit Unterstützung der Industrie- und Handelskammer, viele weitere lokale Initiativen für Energiescouts. Ich wünsche mir auch in andere Regionen eine so große Begeisterung und Unterstützung für das Projekt wie in Ostwestfalen oder bei ebm-papst. Die Ergebnisse zeigen, dass es sich lohnt, sowohl für den Betrieb als auch für die Auszubildenden. Weitere Unterstützung zur Qualifizierung der Azubis als Energie-Scouts bietet die Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz.

Über den Autor

Andreas Kühl

Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

Ein Kommentar

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

Kategorien

Veranstaltungs-Partner

Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

Unterstütze mich auf Steady

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung




Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.