germanys next top eeg finale version

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Comments

  1. Ich teile Ihre Begeisterung für den Eigenverbrauch nicht. Nur ein Teil des selbst erzeugten Stroms wird vor Ort verbraucht; der Rest wird über das Netz abtransportiert. Man sollte deshalb auch für das Netz zahlen müssen. Auch findet eine Entsolidarisierung statt. Die Eigenstromerzeuger zahlen keine EEG-Umlage und die vielen Kunden ohne Dach müssen mehr EEG Umlage zahlen – dies ist unsozial, da vor allem ärmere Menschen betroffen sind. Generell bin ich auch der meinung, dass Erneuerbare Energie nciht Dezentral und zu hause sein muss – dies stellt keinen Wert an sich dar. Vielmehr sollte Erneuerbare Erzeugung so kostengünstig wie möglich erfolgen. D.h. die Zukunft gehört großen Onshore Windparks und Freiflächen-Solaranlagen. Die von Ihnen aufgeführten Kriterien für das beste Fördermodell halte ich für unplausibel und ungeeignet.

    1. Schön, dass es auch mal wieder kritische Kommentare gibt.

      Das Netz wird nur noch für einen Teil der Last benötigt, ähnlich ist es wenn der Stromverbrauch durch Einsparung bzw. Effizienz reduziert wird. Es wird auch weniger eingespeist von der PV-Anlage bei Eigenverbrauch, wieder eine Entlastung des Netzes. Dass man für das Netz zahlen muss, ist unabhängig von der EEG-Umlage.

      Ist es auch eine Entsolidarisierung, wenn sich der Stromverbrauch durch Einsparung und Effizienz reduziert? Mein Stromverbrauch liegt, ohne PV, bei fast 50% eines durchschnittlichen vier Personen-Haushaltes. Müsste demnach eigentlich mit Ja beantwortet werden, ich zahle ja weniger Umlage. Dann trägt aber auch jedes Unternehmen, das von der besonderen Ausgleichsregelung profitiert, zur Entsolidarisierung bei.

      Ich glaube es muss einen Mix geben aus dezentralen und zentralen Kraftwerken, dezentral alleine wird nicht ausreichen. Aber, mit dem Wert an sich, wie Sie sagen, ist das eine schwierige Sache, viele Menschen sehen das ganz anders. Sonst wären wohl kaum so viele kleine PV-Dachanlagen installiert worden, das EEG alleine ist es nicht. Viele Menschen wollen genau wissen, woher sie den Strom beziehen und wollen ihn möglichst selbst produzieren.