Energieeffizienz

Beispielhafte Projekte für Energieeffizienz in Unternehmen prämiert

dena verleiht Energy Efficiency Award 2013 / Preise für herausragende Energieeffizienzprojekte von Salzgitter Flachstahl, erecon, Caféhaus LANGES und EJOT Fastening Systems
Die Preisträger des Energy Efficiency Award 2013 - Salzgitter Flachstahl GmbH, enercon AG, Das Caféhaus LANGES e.K., EJOT Fastening Sys. Co. Ltd. und Stephan Kohler, der Geschäftsführer der Deutschen Energie-Agentur (dena). Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/43338 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)/Quelle: dena"
dena verleiht Energy Efficiency Award 2013 / Preise für herausragende Energieeffizienzprojekte von Salzgitter Flachstahl, erecon, Caféhaus LANGES und EJOT Fastening Systems
Die Preisträger des Energy Efficiency Award 2013 – Salzgitter Flachstahl GmbH, enercon AG, Das Caféhaus LANGES e.K., EJOT Fastening Sys. Co. Ltd. und Stephan Kohler, der Geschäftsführer der Deutschen Energie-Agentur (dena). Quellenangabe: „obs/Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)“

Auch wenn ich selbst nicht bei der Preisverleihung anwesend war auf dem dena-Energieeffizienzkongress, möchte ich es doch nicht versäumen die Preisträger des dena Energy Efficiency Awards 2013 vorzustellen. Schließlich ist es mir wichtig möglichst viele Gelegenheiten zu nutzen, um aktive Unternehmen und ihre Energieeffizienz-Maßnahmen vorzustellen.

Meine Befürchtungen hinsichtlich des Energieeffizienzkongresses, dass es mehr um andere Themen geht, wie die Zukunft der erneuerbaren Energien, hat sich, nach den flüchtigen Eindrücken auf Twitter, bestätigt. Damit wird die Bedeutung der Energieeffizienz in der Energiewende weiter geschwächt und eine weitere Chance auf wirtschaftlichen Klimaschutz vertan. Diesbezüglich bin ich aber auch enttäuscht von Klimaschützern und auch von den Oppositionsparteien, die das Potential in der Energieeffizienz nicht erkennen.

dena verleiht Energy Efficiency Award 2013

Nun aber zu dem, mit insgesamt 30.000 Euro dotierten, Preis, den die Deutsche Energie-Agentur (dena) für  innovative Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe im Rahmen ihrer Kampagne Initiative EnergieEffizienz vergibt. Unterstützt wird der Preis von der DZ BANK AG, Imtech Deutschland GmbH & Co. KG und Siemens AG.

Ein schönes Zitat von Stephan Kohler, Vorsitzender der dena-Geschäftsführung, bei der Preisverleihung zeigt die Bedeutung der Energieeffizienz:

„Die Preisträger des Energy Efficiency Award zeigen, dass Unternehmen mit innovativen Ideen ihre Energiekosten und CO2-Emissionen erheblich senken können. Betriebe, die auf Energieeffizienz setzen, stärken ihre Wettbewerbsfähigkeit“

Preisträger des Energy Efficicency Award 2013

Platz 1 für ein energieintensives Unternehmen

Der erste Platz geht an die Salzgitter Flachstahl GmbH, Produzent von Stahlflachprodukten am Standort Salzgitter als größte Einzelgesellschaft der Salzgitter AG. Das Unternehmen mit 4.800 Mitarbeitern hat eine Vielzahl unterschiedlicher Energieeffizienzmaßnahmen umgesetzt, mit denen hohe Energie- und Kosteneinsparungen sowie eine deutliche Senkung der CO2-Emissionen erzielt wurden. Durch die Modernisierung des Kuppelgaskraftwerks und die damit erzielte Wirkungsgradsteigerung von rund 30 Prozent bei der Stromerzeugung aus überschüssigen Kuppelgasen konnte die Eigenstromproduktion deutlich gesteigert werden.

Das Projekt zeigt beispielhaft, dass in energieintensiven Branchen noch immer bedeutende Energieeffizienzpotenziale vorhanden sind. Viele der insgesamt 118 umgesetzten Energieeffizienzmaßnahmen sind hoch innovativ und können auf andere Industrieunternehmen übertragen werden, zum Beispiel die rekuperative Wärmerückgewinnung bei Hochtemperaturprozessen.

Weitere Informationen zu den Energieeffizienz-Maßnahmen der Salzgitter-Flachstahl GmbH im Factsheet (pdf-Datei).

Platz 2 für Energieeffizienz in Rechenzentren

Die erecon AG bietet Beratung im Bereich Green IT, insbesondere zu energieeffizienten Rechenzentren, Serverkonsolidierung, Virtualisierung und Thin-Client-Lösungen. Der 2. Preis geht an Erecon, da das Unternehmen systematisch eine Vielzahl von Energieeffizienzmaßnahmen umgesetzt und damit eine hohe Senkung des Stromverbrauchs bei gestiegener Aufgabenlast erreicht hat.

Die IT-Spezialisten haben Dogmen hinterfragt, etwa die weit verbreitete Ansicht, dass es in einem Serverraum kühl sein muss. Es wurde erfolgreich erprobt, ob die Server auch bei Temperaturen von 35 °C problemlos arbeiten. Mit den daraus resultierenden Maßnahmen wurden neue Wege gegangen. Erecon hat Maßstäbe für den energieeffizienten Betrieb von Rechenzentren geschaffen, die Anregungen für andere Unternehmen geben können.

Weitere Informationen zu den Energieeffizienz-Maßnahmen der erecon AG im Factsheet (pdf-Datei).

Platz 3 für Konditorei und Rösterei

Das Caféhaus LANGES e. K. ist eine Konditorei und Biokaffeerösterei in Hamburg, die seit 1952 besteht und 18 Mitarbeiter beschäftigt. Seit 2010 ist „Das Caféhaus“ jährlich mit dem Gütezeichen der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) für den hohen Qualitätsstandard der Produkte prämiert worden. Der Betrieb ist nach Ökoprofit, einem Programm zur Einsparung betrieblicher Kosten in den Bereichen Umwelt und Energie, zertifiziert und Mitglied der Klimaschutz-Unternehmen.

„Das Caféhaus“ erhält den 3. Preis beim Energy Efficiency Award 2013, weil es als kleines Unternehmen kontinuierlich und sehr engagiert zahlreiche Energieeffizienzmaßnahmen umgesetzt hat. Seit Jahren verfolgt „Das Caféhaus“ das Ziel, so energieeffizient wie möglich zu produzieren und seine CO2-Emissionen Schritt für Schritt zu verringern.

Weitere Informationen zu den Energieeffizienz-Maßnahmen des Caféhaus Langes im Factsheet (pdf-Datei).

Anerkennungspreis für Energieeffizienz in Produktionshalle

Der mittelständische Spezialist für Verbindungstechnik  EJOT Fastening Systems Co. Ltd produziert im chinesischen Werk in der Provinz Jiangsu mit rund 80 Mitarbeitern unter anderem Schrauben und Kunststoffprodukte für die Automobilindustrie. EJOT Fastening Systems erhält den Anerkennungspreis beim Energy Efficiency Award 2013, weil das Unternehmen ein energiesparendes, innovatives Gesamtsystem für Heizung und Kühlung mit Geothermie und Solarthermie umgesetzt hat.

Da das geothermische Wärmepumpensystem sowohl für Kühlungs- als auch Wärmezwecke genutzt wird, senkt dieses System den Energieverbrauch der Klimaanlage im Vergleich zu konventionellen Systemen bedeutend. Das Projekt wurde im Rahmen der Planung eines deutsch-chinesischen Joint Venture umgesetzt. Hierbei konnte deutsches Energieeffizienz-Know-How erfolgreich in China eingesetzt werden.

Weitere Informationen zu den Energieeffizienz-Maßnahmen der EJOT Fastening Systems im Factsheet (pdf-Datei).

Über den Autor

Andreas Kühl

Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

Kommentar schreiben

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

Kategorien

Veranstaltungs-Partner

PV-Wind-Betreiberkonferenz

Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

Unterstütze mich auf Steady

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung




Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.