energy 2050 - Die Energiekonferenz von VERBUND
Strom

Urlaubszeit ist Stromsparzeit – schon ans abschalten gedacht?

Strom sparen, Quelle: Petra Bork / pixelio.de
Strom sparen, Quelle: Petra Bork / pixelio.de
Strom sparen, Quelle: Petra Bork  / pixelio.de
Strom sparen, Quelle: Petra Bork / pixelio.de

Warum sollte man in der Urlaubszeit so viel Strom verbrauchen, wie im restlichen Jahr? Wenn man verreist ist, benötigt man die vielen elektrischen Verbraucher nicht, warum sie also nicht ganz vom Netz nehmen? Im Yello Bloghaus hat man im passenden Beitrag zur Urlaubszeit errechnet, dass in drei Wochen bis zu 200 Kilowattstunden verbraucht werden, die locker (je nach Tarif) 50 Euro kosten können. Also lohnt es sich, mal vor der Abfahrt durch das Haus zu gehen und unnötige Verbraucher vom Netz zu nehmen.

Dieses hat man im Yello Bloghaus getan und ist auf einige Verbraucher gestossen, die man in der Urlaubszeit vom Netz nehmen kann. So können alle Geräte, die ständig Strom verbrauchen, auch wenn sie nicht benötigt werden, komplett vom Netz genommen werden. Alle Netzteile von Computer, Drucker, Halogenlampen, etc. können ausgeschaltet, bzw. deren Stecker gezogen werden. Dazu gehört auch das Modem, bzw. der W-Lan-Router, der auch viel Strom benötigt.

Der Kühlschrank und die Gefriertruhe sollten möglichst weit geleert werden, damit man keine unliebsamen Überraschungen mit unerwünschten Inhalten hat – und weniger Inhalt muss auch weniger gekühlt werden. Können diese Geräte ganz geleert werden? Dann ist das doch die ideale Zeit zum abschalten und abtauen, aber bitte die Türen offen lassen, damit sich kein Schimmel bildet.

Die Heizung wird ja im Sommer ohnehin abgeschaltet sein, aber auch wenn die Warmwasserbereitung in der Urlaubszeit nicht benötigt wird, ist ein runter fahren oder abschalten kritisch. Hier muss man vorsichtig sein, denn unter einer Temperatur von 60 Grad können sich Salmonellen ausbreiten. Elektrische Warmwasserboiler sollten nach dem wieder einschalten aus hygienischen Gründen stark erhitzt werden. Aber die Umwälzpumpe sollte auch ausgeschaltet werden, denn diese gehört zu den größten Stromverbrauchern in einem Haushalt.

Gibt es noch mehr Tipps, wie man in der Urlaubszeit Strom sparen kann?

Über den Autor

Andreas Kühl

Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

Ein Kommentar

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

  • […] dann, einen schönen Urlaub!Tipps via energynet Abgelegt unter:Energie sparen, Strom sparen, Stromsparen, Stromsparzeit, Urlaubszeit Artikel […]

Kategorien

Veranstaltungs-Partner

European Electric Vehicles Batteries Summit 2019

Branchentag Windenergie NRW 2019

Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

Unterstütze mich auf Steady

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung




Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.