Henning Wicht(c)Solarplaza

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ein Kommentar

  1. Der Wahnsinn, Module und teilweise auch WR Preise im Sturzflug, als außerstehender sehe ich nur die „2nd Hand“ Händlerpreise, aber die haben es in sich: poly-sic Module (no-name) deutlich unter 90 cents und rennomierte Firmen um 1 Euro, sogar Q-Cells unter 1,30 – aber das sind ja auch keine dt. Module mehr, nur noch „arme“ deutsche Aktionäre…
    Also, mal 2 Tipps: 1) Selber Strom verbrauchen steht vor dem Durchbruch und 2) siehe 1) günstige Stromzwischenspeicherung hilft Nr. 1 ganz gewaltig. Fertige Anlagen kann man heute schon (bei günstige Umstände) für unter 1500 Euro in Deutschland bauen, nach der Fautregel sind die Herstellungskosten dann um die 15 cents – also Privatkunden (mit Dach) kaufen demnächst keinen Strom mehr 🙂 Industrie muß noch etwas warten…aber 10 cents dürften in 2-3 Jahren auch drin sein.