Erneuerbare Energien decken 2020 fast die Hälfte des Strombedarfs

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 Kommentare

  1. Immer mal wieder wird neben dem Thema Laufzeitverlängerung von Atomkraftwerken auch das Thema Neubau von Atomkraftwerken angesprochen. Zum Beispiel vom brutalstmöglichen Aufklärer aus Hessen.

    Ich frage mich, wie jemand ernsthaft glauben kann, dass das gut geht. Ich meine, welches Unternehmen wird denn dafür den Generalübernehmer machen wollen?

    Wenn man sich mal anschaut, was für ein logistischer Kraftakt so ein Castor-Transport ist, dann frage ich mich, wie man eine AKW-Baustelle führen will, wenn überall Atomkraftgegner rumliegen.

    Da wird doch auf jedem Meter zwischen jedem Zulieferer und der Baustelle einer festgekettet sein.

    Jeder, der dort arbeitet, darf sich jeden Morgen der Mahnwache vor seinem Haus erklären.

    Jeder Lieferant, Subunternehmer und Zulieferer wird extra Kräfte für die Telefonzentrale benötigen um Anfragen besorgter Bürger zu beantworten.

    Und dann die E-Mails. Die YouTube Videos…

    Angeblich ist letztes Jahr in Hamburg ein Vattenfall Wertstattwagen wegen Moorburg angezündet worden — und das ist nur ein Kohlekraftwerk!

    Wenn da einer zu mir kommen und nach einem Festpreis-Angebot für ein AKW mit Übergabetermin 01.01.2012 fragen würde, dem würde ich ins Gesicht lachen.

    Auf der anderen Seite will Herr Schäuble ja die Bundeswehr auch im Land einsetzen dürfen. Der Mann ist ja nicht von gestern. Der denkt ja voraus…