energy 2050 - Die Energiekonferenz von VERBUND
Solarenergie Windenergie

Batterien als Energiespeicher bei Nachfrageschwankungen

Das Stromnetz kann selber keine Energie speichern, es muss aber immer so viel Strom bereitgestellt werden, wie im gleichen Augenblick benötigt wird. Nachfrageschwankungen müsssen schnell ausgeglichen werden, was nicht einfach ist. Bei erneuerbaren Energien kommt noch die Unsicherheit in der Planung auf der Angebotsseite hinzu. Pumpspeicherkraftwerke zur Speicherung des Stroms können nicht beliebig hinzu gebaut werden.

Große Batterien mit Leistung im Megawattbereich sollen Schwankungen auf der Nachfrageseite schnell ausgleichen. Technology Review berichtet von Batterien aus Kanada und aus Japan, die in den USA bereits eingesetzt werden. Diese, auf verschiedenen Batterie-Technologien basierende Speicherung, soll bereits marktfähig sein.

Die Nutzung für erneuerbaren Energien wird in den USA und in Japan getestet oder ist in der Vorbereitung. Damit kann z.B. nachts erzeugter Strom aus Windenergie tagsüber in Spitzenzeiten teuer verkauft werden. Dies würde ein enormer Schub für die Wirtschaftlichkeit von Wind- und Solarenergie bedeuten. Laut einer irischen Agentur für erneuerbare Energien wäre diese Technik in Europa schon profitabel.

Über den Autor

Andreas Kühl

Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

Ein Kommentar

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

Kategorien

Veranstaltungs-Partner

European Electric Vehicles Batteries Summit 2019

Branchentag Windenergie NRW 2019

Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

Unterstütze mich auf Steady

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung




Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.