Energie-Blogs

Energiewende braucht mehr Vielfalt in den Medien

Energiefacetten Das Monatsmagazin zur Energiewende

Die Berichterstattung über die Energiewende und allem was damit zusammenhängt, also mehr Energieeffizienz und Erneuerbare Energien ist oft sehr einseitig. In den Medien wird häufig über die gleichen Fragen geschrieben, oft noch mit dem gleichen Text. Gerade in diesem Herbst wurden scheinbar viele Texte kritiklos von Lobbyorganisationen übernommen. Deutlich zu erkennen war es in diesem Herbst, als plötzlich fast alle großen Medien über die teure Energiewende berichtet haben, ohne zu sehen, dass es auch andere Preistreiber gibt und dass die Energiewende positive Seiten hat und weit mehr ist als die EEG-Umlage.

Energiewende ist so vielfältig und facettenreich

Zur Energiewende gehören noch so viele Themen, wie erneuerbare Wärme, Energieeffizienz, dezentrale Strukturen, Mobilität, Unabhängigkeit vom Energielieferanten, Zukunftsfähigkeit, innovative Technologien und Unternehmen. Manchem Leser wird sicher noch mehr einfallen, aber man sieht schon daran, dass die Energiewende so vielfältig und facettenreich ist. Das kommt in den großen Medien, die aber die meisten Menschen erreichen, viel zu wenig vor und hat sich insbesondere jetzt im Herbst sehr einseitig auf den Strombereich verengt.

Vielleicht fehlen die Fachleute oder es fehlt die Zeit, ich kann es nicht sagen. Aber die Energiewende braucht mehr Vielfalt in der Berichterstattung.

So haben sich die Energieblogger, die sich schon seit Anfang des Jahres immer mehr vernetzen und immer mehr zusammen arbeiten, formiert und bringen ab 01.12. ein gemeinsames Magazin heraus mit dem Namen Energiefacetten, das ich bereits in einem anderen Artikel über neue Magazine zur Energiewende angekündigt hatte. Jeder der aktuell 7 Energieblogger beschreibt im Magazin seine Sicht auf das Monatsthema und ein Gastautor kommt jeweils hinzu – in der ersten Ausgabe wird er leider noch fehlen. Bis zur Veröffentlichung kann das Magazin noch kostenlos bestellt werden, danach werden 2 Euro berechnet, die für die entstandenen Kosten, für gemeinsame Projekte und einen guten zweck eingesetzt werden sollen.

Künftig wird das Magazin monatlich erscheinen mit einem gemeinsam festgelegten Thema. Jeder bringt so seine Sichtweise ein und das Magazin wird damit entsprechend facettenreich, wie die Energiewende eben ist. Hinzu kommt die Unterstützung durch einen engagierten Grafiker, der für das moderne Erscheinungsbild sorgt.

die facettenreichen Energieblogger

Die sehr engagierten und facettenreichen Energieblogger decken die unterschiedlichsten Themen ab und haben die unterschiedlichsten Hintergründe:

 Weitere Artikel über die Energiefacetten:

Außerhalb des Magazins treten die Energieblogger auch in einer gemeinsamen Facebookseite und auf einer gemeinsamen Google+-Seite auf.

Über den Autor

Andreas Kühl

Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

Kommentar schreiben

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

Kategorien

Veranstaltungs-Partner

PV-Wind-Betreiberkonferenz

Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

Unterstütze mich auf Steady

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung




Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.