Solarenergie

Baden-Württemberg zählt deutschlandweit zu den führenden Standorten für Photovoltaik.

Ich staune immer wieder, wenn ich in meiner alten Heimat Baden-Württemberg bin, wie viele Photovoltaik-Anlagen installiert sind. In Berlin und Brandenburg kann man sie dagegen noch ohne Probleme abzählen.

Baden-Württemberg zählt zu den führenden Standorten für Photovoltaik in Deutschland. Mit 9.300 Beschäftigten und einem Branchenumsatz von 3,4 Mrd. Euro hat sich die Photovoltaik Branche in Baden-Württemberg vom Nischendasein zu einem zukunftsweisenden Wirtschaftszweig entwickelt. Insbesondere die Unternehmen der Zuliefererindustrie, deren regionale Konzentration in Baden-Württemberg sehr hoch ist, haben zu dieser Entwicklung beigetragen. Die Marktexperten von EuPD Research sehen besonders im hochentwickelten, wissenschaftlichen Umfeld und dem weitreichende Fachkräfteangebot die entscheidenden Standortfaktoren für die Industrieansiedlung in Baden-Württemberg. Gemessen an der bundesweiten Forschungslandschaft im Bereich Photovoltaik forscht jeder zweite Wissenschaftler in Baden-Württemberg, so die Branchenanalyse.

Baden-Württemberg liegt bundesweit auf Platz zwei
Auch der Absatzmarkt im Südwesten der Republik verzeichnet mit 371 MW neu installierter PV-Leistung im Jahr 2008 Rekordwerte. Das Bundesland kommt damit auf Platz zwei im deutschlandweiten Vergleich, nach dem Freistaat Bayern. Ende 2008 belief sich die kumulierte PV-Leistung in Baden-Württemberg damit auf 1,2 GW und machte rund 22 Prozent der in Deutschland installierten Gesamtleistung aus.

Erster „Branchentag Photovoltaik“ in Baden-Württemberg
Am 24. November 2009 stellt EuPD Research auf Einladung des Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg im Rahmen des „Branchentages Photovoltaik“ zentrale Ergebnisse der Branchenanalyse vor und diskutiert die Ergebnisse mit Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Neben dem baden-württembergischen Wirtschaftsminister Ernst Pfister (MdL), sprechen auch Ulrich Hermani vom Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. und Dieter Manz, International Photovoltaic Equipment Association.

Die Eröffnungsrede und Moderation übernimmt Markus A.W. Hoehner, CEO der Hoehner Research & Consulting Group und Geschäftsführer des Marktforschers EuPD Research. Stefan Sell, Partner der CleanTech Beratungsgesellschaft 360|Consult, ebenfalls Teil der Hoehner Research & Consulting Group, entwickelt Handlungsempfehlungen und Strategien im Kontext der Branchenanalyse. Gemeinsam gehen die Experten der Frage nach: „Was braucht der PV-Standort Baden-Württemberg, um Wachstumsmotor für die Zukunft zu werden?“

Über den Autor

Andreas Kühl

Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

3 Kommentare

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

  • […] Baden-Württemberg führender Standort für Photovoltaik Mit 9.300 Beschäftigten und einem Branchenumsatz von 3,4 Mrd. Euro hat sich die Photovoltaik Branche in Baden-Württemberg vom Nischendasein zu einem zukunftsweisenden Wirtschaftszweig entwickelt. Insbesondere die Unternehmen der Zuliefererindustrie, deren regionale Konzentration in Baden-Württemberg sehr hoch ist, haben zu dieser Entwicklung beigetragen. […]

Kategorien

Veranstaltungs-Partner

Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

Unterstütze mich auf Steady

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung




Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.