Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 Kommentare

  1. Hallo Andreas,

    ich bin da absolut Deiner Meinung. Auch ich denke, dass Investitionen in Energieeffizienz zwingend erforderlich sind; nur habe ich in meinen Gedanken überlegt, ob die aktuellen Anreize für die Stromversorger ausreichend sind, um hier wirklich einen Investitionsschub zu bewirken – oder ob es vielleicht nicht besser ist diese Gestaltungsfunktion dem Staat zu übertragen.

    Eine abschließende Meinung habe ich dazu (auch) noch nicht, aber vielleicht hilft die Diskussion hier dabei weiter.

    Für mich ist also grundsätzlich eine Beteiligung der Energiewirtschaft an der Förderung der Energieeffizienz wünschenswert – nur wie sollten hier die Anreize für die Wirtschaft gestaltet sein? Einer der schon bestehenden Anreize ist z.B. das Regulierungskonto. Wenn die Energiemenge durch Effizienzmassnahmen zurück geht, dann geht der Gewinn des Unternehmens nicht mehr zurück – sondern dieser Effekt wird durch das Regulierungskonto abgefangen. Sinnvoll, wie ich finden – denn sonst würde doch kein Unternehmen in solche Massnahmen investieren…

    Wie man an diesem Beispiel sieht: es gibt wohl schon Anreize – nur anscheinend reichen Sie noch nicht aus? Oder müssen andere Anreize gesetzt werden? Oder braucht man diese gar nicht – sondern der Staat greift ein und gibt Dinge vor? Oder..oder? Daher meine Gedanken.

    Ich freue mich auf Anregungen!

    Viele Grüße,
    Wolfram

  2. Wolfgang, Du hast recht, beim Energieversorger geht der Umsatz nach erfolgreichen Effizienzmaßnahmen zurück. Aber, was wäre ohne diese Maßnahme? Muß vielleicht bald ein neues Kraftwerk gebaut werden, um den Strombedarf zu befriedigen? Auch wenn diese Entscheidung über neue Kraftwerke erst in einigen Jahren ansteht, aber jede erfolgreiche Effizienz-Maßnahme verschiebt den Bedarf neuer Kraftwerke weiter in die Zukunft.

    Es gibt durchaus positive Beispiele davon auch bei großen Energieversorgern. Die EnBW hat z.B. bundesweit runde Tische für Energieeffizienz eingerichtet, um die Energieeffizienz in der Industrie zu erhöhen.