Schlagwort: mainova

Power-to-Gas Anlage der WEMAG fit für den Regelenergiemarkt

Anzeige

Machen Sie einen Stromvergleich auf Beste-Stromvergleich.de
PtG Aufbau Elektrolyseur
Montage des Elektrolyseurs der Power-to-Gas Anlage,, Foto: WEMAG AG

Es gibt eine neue Meldung meines Sponsors WEMAG AG zum Thema Energiespeicherung. Neben der seit knapp einem Jahr laufenden 5 MW Batterie in Schwerin, ist die die WEMAG AG auch an einer Power-to-Gas Anlage beteiligt, die nun für die Teilnahme am Markt für Sekundärregelenergie präqualifiziert ist. Die weltweit erste PtG-Anlage auf Protonen-Austausch-Membran (PEM)-Basis speist das erzeugte Gas in das Erdgasverteilnetz ein. Ob die Erfahrungen ähnlich positiv sein werden wie bei dem Batteriespeicher, wird sich noch zeigen. Im folgenden die Meldung der WEMAG AG im Original:

Erste Strom zu Gas-Anlage dieser Art auf Protonen-Austausch-Membran (PEM)-Basis weltweit

Die Strom zu Gas-Anlage der WEMAG hat sich für die Teilnahme am Markt für Sekundärregelenergie präqualifiziert. „Damit haben wir erneut ein gestecktes Ziel erreicht. Schon frühere Tests hatten gezeigt, dass der Elektrolyseur selbst sehr schnell hoch und runter geregelt werden kann, was die Voraussetzung für die Teilnahme am Regelenergiemarkt ist“, so Caspar Baumgart, kaufmännischer Vorstand der WEMAG AG.

Die Anlage, die die Schweriner Energieversorgerin zusammen mit weiteren zwölf Partnern aus der Thüga-Gruppe betreibt, wird künftig vor allem negative Sekundär-Regelleistung bereitstellen. Das heißt, sie kann – wenn sich zu viel Strom im Netz befindet – die Lastabnahme des Elektrolyseurs auf Anforderung des Übertragungsnetzbetreibers erhöhen. Die Anlage nimmt dann den Strom auf und wandelt ihn in Wasserstoff um. Damit trägt sie auch zur Stabilität des Stromnetzes bei. Die Vermarktung erfolgt über den Pool der Mainova AG, die Anlagensteuerung über den Übertragungsnetzbetreiber TenneT. … den ganzen Artikel lesen »

Pilotanlage zur Energiespeicherung im kommunalen Gasnetz in Frankfurt am Main

Werbung

Solarenergie - Mainova-Anlage auf der Riedbergschule, Quelle: Mainova
Solarenergie – Mainova-Anlage auf der Riedbergschule, Quelle: Mainova

Zu den vielversprechendsten Ansätzen der Speicherung von Strom aus erneuerbaren Energien gehört die Power-to-Gas Technologie. Hier gibt es immer wieder neue Pilotprojekte und Demonstrationsvorhaben, wie das Projekt von E.ON in Falkenhagen.

Jetzt gibt es neues Projekt in Frankfurt/ Main, dort wird die Mainova AG die bundesweit erste Demonstrationsanlage bauen und betreiben, mit deren Hilfe Strom aus Wind und Sonne in Wasserstoff umgewandelt und in ein kommunales Gasnetz eingespeist wird.

Die Anlage wird am Mainova-Heizwerk in der Schielestraße errichtet und soll Ende 2013 in Betrieb gehen. Sie wird pro Stunde rund 60 Kubikmeter Wasserstoff erzeugen und so in einer Stunde 3000 Kubikmeter mit Wasserstoff angereichertes Erdgas in das Frankfurter Verteilnetz einspeisen.

… den ganzen Artikel lesen »