Energieeffizienz Veranstaltungen

Studenten entwickeln neue Lösungen für Energieeffizienz beim Energieeffizienz Hackathon #eehack2018

eehack2018 neue lösungen für energieeffizienz
Hacker bei der Entwicklung neuer Lösungen für Energieeffizienz beim #eehack2018

Impulse von außen zu gewinnen und neue Ideen, auf die man im Unternehmen nicht kommt. Das waren die Ziele der Challenge Partner Danfoss, Evonik und Schüco beim Energy Efficiency Hack 2018. Zum größtem EnergyEfficiencyHack (#eehack18) in Europa kamen Anfang der Woche über 180 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 18 Ländern nach Berlin. In den Themenfeldern „Smart Store“, „Smart Insulation“ und „Smart Building Elements“ hatten sie die Aufgabe in kurzer Zeit marktfähige Lösungen zu erstellen und zu präsentieren. Den Energy Efficiency Hack hat die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e. V. (DENEFF) in diesem Jahr zum zweiten Mal veranstaltet, mit Unterstützung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) und unter der  Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

SchüCozy gewinnt EEHack 2018 mit Integration mit Komfortfunktionen für Hotelbuchungen

Eine Expertenjury ehrte als Gesamtsieger die deutsch-britisch-schwedisch-spanische Gruppe SchüCozy. Idee der Gruppe ist ein in bestehende Onlinebuchungsplattformen integrierbares Tool, über das sich Hotelzimmer entsprechend den individuellen Wünschen der Kunden energieeffizient temperieren lassen. Die Challenge zum Thema Smart Building Elements dazu stellte das Unternehmen Schüco.

Christian Ribback, Student an der KTH Stockholm, für die Gewinnergruppe:

„Jeder Gast hat andere Wünsche und fast jeder hat schon einmal ein für seinen Geschmack viel zu warmes, zu kaltes oder zu stickiges Zimmer vorgefunden. Mit unserem System kann der Hotelgast schon bei der Buchung seine individuellen Temperaturwünsche festlegen.“

Die Entwicklung von SchüCozy übernimmt die individuellen Wünsche der Kunden automatisch. Sie bietet ihnen im Hotel ein Zimmer mit den gewünschten Temperaturen. Dies spart Energie ein, schont die Umwelt und das Hotel hat geringere Energiekosten.  Die Hotelgäste fühlen sich wohler, denn sie müssen nicht mehr bei ihrer Ankunft die Klimaanlage und die Heizung hochdrehen, weil es ihnen im Zimmer zu warm oder zu kalt ist.

Carsten Müller, MdB, Mitglied der Jury und Vorstandsvorsitzender der DENEFF, zeigte sich begeistert:

„Es ist uns nicht leicht gefallen, unter den vielen herausragenden Ansätzen einen Sieger zu küren. Doch das Team SchüCozy hat mit seiner Lösung für das energieeffiziente Hotelzimmer besonders eindrücklich gezeigt, wie man Energieeffizienz noch weiterdenken kann.“

Er ergänzte, der Jury ist es wichtig ist, dass solche Energieeffizienz-Innovationen schnell in die Breite gelangen.  Daher sollen die Ergebnisse als Open-Source Produkt bald für alle Interessiert sein.

Team „Good Food“ entwickelt Supermarkt der Zukunft

eehack2018 zwischenpraesentation
Zwischenpräsentation der smarten Lösungen für Energieeffizienz beim EEHack 20018

In der Challenge „Smart Store“ haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Supermarkt der Zukunft gesucht. Über 50 Teilnehmende des EEHack haben sie für die von Danfoss unterstützte Challenge entschieden. Die fünf Teams haben ihre Ideen auf Basis von vernetzten Supermärkten entwickelt. Gewonnen hat diese Challenge das „Good Food“ Team. Dieses Team hat einen Vorschlag entwickelt, der dazu beitragen soll, die Verschwendung von Lebensmitteln zu reduzieren. Die Idee besteht in einem Aufkleber, der Daten erfasst und dessen Farbe bzw. Preis sich verändern, sobald sich das Produkt dem Verfallsdatum nähert. Zum Einsatz kommen sollen dabei Sensoren sowie Tinte, die zeitabhängig sichtbar wird.

„Die Möglichkeiten, vernetzte Supermärkte mittels innovativer Technologien zu unterstützen, sind immens“

, sagt Nestor Avramov, Head of IoT Platform bei Danfoss.

Das ‚Good Food‘-Team hat auf bereits erprobte Technologien gesetzt und gezeigt, wie viel Potenzial in ihnen steckt. In den nächsten Monaten haben die jungen Entwickler Gelegenheit, ihre innovative Idee den relevanten Experten und Managern bei Danfoss zu präsentieren.

„Der diesjährige Energy Efficiency Hackathon hat einmal mehr gezeigt, wie eng die Themen Digitalisierung und Energiewende miteinander verknüpft sind“

, erklärt Ole Møller-Jensen, Geschäftsführer der Danfoss GmbH.

„Wir haben teilgenommen, um uns von jungen Leuten, die ganz anders denken als wir, herausfordern und inspirieren zu lassen. Die TeilnehmerInnen waren mit großem Engagement dabei und haben alles daran gesetzt, um das Thema Energieeffizienz für Unternehmen und Anwender interessant zu gestalten. Im Gegenzug konnten wir ihnen vermitteln, was Danfoss zu bieten hat und wie spannend unsere Projekte sind.“

EEHack mit Preisen aus dem digitalen Zeitalter

Eine weitere Challenge stellte das Unternehmen Evonik zum Thema Smart Insulation.

Zu allen drei Aufgabenstellungen wetteiferten interdisziplinäre Teams aus Studenten, Start-ups und Nachwuchswissenschaftlern um die besten, kreativsten und innovativsten Ansätze. Wie die gesamte Veranstaltung sind auch die Preise aus dem digitalen Zeitalter: Insgesamt wurden 0,337 Bitcoin an den Gesamtsieger, die Gewinner der drei Challenges und die besten Teams in den Kategorien „Tech“ „Design“ und „Business“ ausgeschüttet.

Der #eehack18 bekommt Unterstützung durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU). Weitere Partner waren Launchlabs, KIC InnoEnergy, ClimateKIC, HPI School of Design Thinking,eejobs.de, Greenbuzz und die Königlich Dänische Botschaft in Berlin.

Ich freue mich schon auf die nächsten Ausgaben des Energy Efficiency Hack, die bald wieder in der Planung sind.

Schlüsselwörter

Über den Autor

Andreas Kühl

Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

Gerne schreibe ich auch Texte für Ihre Medien, wie die Website, den Unternehmensblog oder das Unternehmensmagazin, Darüber hinaus kann ich Sie auch beraten ibei der Online-Kommunikation.

Nehmen Sie mit mir Kontakt auf; kontakt@energynet.de oder Tel. 0176/60951953

Kommentar schreiben

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

Kategorien

Meine Leistungen für Sie

Gerne schreibe ich auch Texte für Ihre Medien, wie die Website, den Unternehmensblog oder das Unternehmensmagazin. Darüber hinaus berate ich Sie auch bei der Konzeption Ihrer Online-Kommunikation.

Hier finden Sie meine Referenzen.

Nehmen Sie mit mir Kontakt auf:
kontakt@energynet.de oder Tel. 0176/60951953

Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

Unterstütze mich auf Steady

Partner

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung

Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.