Mieterstrom

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Kommentare

  1. Ich versuche z. Zt ein Mietobjekt mit PV Mieterstrom aus zu statten.
    Ich bin entsetzt, wie viel widersprüchliches mir da entgegen schlägt.
    z. B. sagte mir ein Mitarbeiter des Zollamtes daß ich Stronsteuer zu bezahlen habe ?
    Dabei lese ich aber immer wieder daß Mieterstrom Strom steuerfrei ist ?
    Dann ist mein Messstellen- und Netzbetreiber ( Westnetz) nicht in der Lage mir ein
    EEG komformes Messkonzept zu erstellen !
    Im Netz, und anderen Informationmöglichkeiten, schlägt mit täglich neues widerprüchliches entgegen.
    Was ist das für ein unausgegorener Unfug ?

    1. Der administrative Aufwand ist leider recht hoch, um ein Mieterstrom-Projekt in Eigenregie umzusetzen. Und Mieterstrom ist nicht pauschal steuerfrei, es können jedoch einige Abgaben entfallen, je nach dem wie es umgesetzt wird. Daher würde ich empfehlen Experten hinzu zu ziehen, diese befassen sich sehr intensiv mit dem Thema und können schnell ein passendes Modell aufstellen, inklusive Messkonzept. Zu den Experten gehören Energieversorger, wie Naturstrom und Polarstern Energie, sowie die Spezialisiten von der prosumergy GmbH aus Kassel, als einziger unabhängiger Anbieter von Mieterstrom.

      1. Guten Morgen Herr Kühl,

        Diese Firmen, nehmen aber erst ab 6 Einheiten, überhaupt was an .
        Ich habe aber über eine angagierte, auswärtige Elektrofirma, anscheind etwas
        EEG Komformes ? bestellt.

        1. Hallo Herr Cassen,
          erst ab 6 Einheiten lohnt sich der Aufwand, der für Mieterstrom betrieben werden muss. Daher setzen diese Anbieter die Grenze. Was haben Sie genau bestellt, das EEG-konform sein soll? Dazu kann ich nichts weiter sagen.