Energieeffizienz Wettbewerb

Innovative Lösungen für Energieeffizenz gesucht: Energieeffizienzpreis Perpetuum 2017

Perpetuum2016
Finalisten beim Energieeffizienzpreis Perpetuum 2016
Finalisten beim Energieeffizienzpreis Perpetuum 2016

Bereits zum vierten Mal wird im Frühjahr 2017 von der DENEFF der Energieeffizienzpreis Perpetuum für innovative Energieeffizienzlösungen verliehen. Die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizenz würdigt mit diesem Preis herausragende technische Innovationen, disruptive Geschäftsmodelle, revolutionär neuartige Vertriebsansätze oder Finanzierungsmodelle rund um die eingesparte Kilowattstunde. Am 07. März 2017 wird in Berlin erstmals auch ein Nachwuchspreis verliehen, für den sich Schüler, Azubis, Studierende und junge Wissenschaftler bewerben können. Es wird wieder spannend welche Lösungen bei der Jahresauftaktkonferenz der DENEFF gezeigt werden.

Energieeffizienzpreis Perpetuum als Schaufenster für die spannendsten Energieeffizienzlösungen

Carsten Müller, MdB, Vorstandsvorsitzender der DENEFF:

„Der Innovationsmotor Energieeffizienz brummt bei Technologien und Dienstleistungen zur Effizienzwende. Die Digitalisierung beflügelt derzeit dutzende Startups genauso wie die etablierten Unternehmen. Der Perpetuum Energieeffizienzpreis ist das Schaufenster für die derzeit spannendsten Energieeffizienzlösungen.“

Bis zum 15.01.2017 läuft die Bewerbungsfrist für den Energieeffizienzpreis Perpetuum 2017. Aus allen Einsendungen werden die zehn Finalisten ausgewählt. Bei der DENEFF Jahresauftaktkonferenz am 7. März treten sie im Finale gegeneinander an. Vor einem interessiertes Publikum aus potentiellen Geschäftspartnern, Finanziers und Unterstützern sowie einer hochkarätigen Jury können sie ihre Energieeffizienz-Innovation persönlich vorstellen. Die Gewinner werden im Rahmen der Konferenz mit einem Jury- und einem Publikumspreis ausgezeichnet. Das beste Nachwuchsprojekt wird bei der Konferenz mit einem Kurzfilm vorgestellt.

Bewerbungsunterlagen zum Download:

Gewinner des Energieeffizienzpreis Perpetuum 2015 und 2016

Energieeffizienzpreis Perpetuum 2017Als Anregung ein kurzer Rückblick auf die Gewinner der letzten beiden Jahre. In 2016 gewann der Anbieter für effiziente Beleuchtung als Dienstleistung, die Deutsche Lichtmiete, den Preis des Publikums. Und von der Jury wurde die Heizungspumpe Alpha3 von Grundfos ausgezeichnet. Diese Pumpe ist nicht nur hocheffizient, sie hilft dem Handwerker mit Unterstützung einer App beim hydraulischen Abgleich von Heizungsanlagen.

In 2015 haben zwei Finanzprodukte den Preis gewonnen. Das Publikum entschied sich mit großem Vorsprung für die Crowdfunding-Plattform bettervest, die sich auf Energieeffizienz-Projekte spezialisiert hat. Und die Jury hatte den Energieeffizienzpreis Perpetuum an die Einsparversicherung KlimaProtect verliehen.

Ich bin schon gespannt, wer sich in 2017 um den Preis bewerben wird. Einige Ideen für Kandidaten hätte ich schon.

Die Jury des Energieeffizienzpreis Perpetuum 2017

Jury-Mitglied Prof. Dr. Claudia Kemfert (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung) :

„Die Energiewende kann nur gelingen, wenn uns der Durchbruch bei der Energieeffizienz gelingt. Damit Energieeffizienz noch günstiger und attraktiver wird, sind Innovationen gefragt. Der Perpetuum-Energieeffizienzpreis bietet diesen Lösungen eine Bühne. Ich freue mich, in der Jury dabei mitzuwirken.“

Wer ist beim Energieeffizienzpreis Perpetuum 2017 in der Jury:

  • Dr. Martin Pehnt, Wissenschaftlicher Geschäftsführer und Vorstand, Fachbereichsleiter Energie, ifeu – Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg GmbH
  • Ulrich Benterbusch, Stellvertretender Abteilungsleiter Energiepolitik – Wärme und Effizienz, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)
  • Prof. Dr. Claudia Kemfert, Abteilungsleiterin Energie, Verkehr, Umwelt, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e. V. (DIW Berlin)
  • Martin Palsa, Geschäftsführer, Grundfos GmbH, Gewinner des PERPETUUM 2016 Energieeffizienz Jurypreises
  • Fritz Esser, Redakteur Politik und Wirtschaft, BILD
  • Thorsten Marquardt, Geschäftsführer, E.ON :agile accelerator

Über den Autor

Andreas Kühl

Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

Gerne schreibe ich auch Texte für Ihre Medien, wie die Website, den Unternehmensblog oder das Unternehmensmagazin, Darüber hinaus kann ich Sie auch beraten ibei der Online-Kommunikation.

Nehmen Sie mit mir Kontakt auf; kontakt@energynet.de oder Tel. 0176/60951953

2 Kommentare

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

Kategorien

Meine Leistungen für Sie

Gerne schreibe ich auch Texte für Ihre Medien, wie die Website, den Unternehmensblog oder das Unternehmensmagazin. Darüber hinaus berate ich Sie auch bei der Konzeption Ihrer Online-Kommunikation.

Hier finden Sie meine Referenzen.

Nehmen Sie mit mir Kontakt auf:
kontakt@energynet.de oder Tel. 0176/60951953

Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

Unterstütze mich auf Steady

Partner

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung




Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.