Allgemein

Blog energynet.de wird heute 10 Jahre alt

20161115 094233
energynet.de 10 Jahre
Nette Post von Leonie Blume für das Social-Media Team von SMA zum Jubiläum

Heute können wir zusammen ein großes Jubiläum feiern. Seit genau zehn Jahren gibt es den Blog energynet.de, denn am 15.11.2006 habe ich den ersten Beitrag in diesem Blog veröffentlicht. Somit bin ich nun seit zehn Jahren ein Blogger und schreibe über Energieeffizienz und erneuerbare Energien im Internet. Das ist eine lange Zeit, in der sich viel verändert hat in der Energiewelt. Aber auch die Welt der Online-Medien sieht heute anders aus. Beide Veränderungen hatten großen Einfluss auf energynet.de als Blog. Das Jubiläum ist ein hervorragender Zeitpunkt um mal wieder auf das ganze Projekt zu schauen, sowohl im Rückblick als auch nach vorne.

Warum ein Blog?

Die Domain energynet.de ist schon einige Jahre älter, begonnen hatte ich mit Veröffentlichungen unter dieser Domain bereits im Jahr 2000. Erst in 2006 habe ich daraus einen Blog gemacht. Ein Grund dafür ist natürlich die Software WordPress, die es einem wirklich sehr einfach macht im Netz zu publizieren. Ohne Programmier-Kenntnisse konnte ich damals starten mit dem Blog und mich bei Veröffentlichungen auf die Inhalte konzentrieren.

Ein Blog wurde es aber auch, weil mich der kommunikative Aspekt interessiert hat. Als Blogger sind Links zu anderen Seiten, besonders zu den Quellen der Nachricht wichtig. Aber auch der Austausch von Blogs untereinander im Netzwerk und über die Beiträge waren mir von Anfang an sehr wichtig. Über einen Feedreader hatte ich damals schon verschiedene deutsche Blogs verfolgt, wie auch die Reaktionen über die Kommentare oder in Beiträgen anderer Blogs. Der kommunikative Aspekt ist mir bis heute wichtig und ich war immer offen für den Austausch mit den Leserinnen und Lesern, auch auf unbequeme Kommentare habe ich meistens geantwortet.

Bis es zur Vernetzung von Bloggern aus meinem Themenbereich kam, hat es allerdings ganze fünf Jahre gedauert. Erst seit dem Ende 2011 gibt es einen aktiven Austausch und eine Vernetzung von Bloggern, hauptsächlich aus dem Themengebiet der erneuerbaren Energien. Zur Erinnerung hier ein Link auf den Artikel von Cornelia Daniel über die fehlende Kategorie „Energie“ in Blog-Verzeichnissen. Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe von Energieblogs, von denen sich heute einige im neuen Verein der Energieblogger für eine transparente und offene Kommunikation im Bereich der bürgernahen Energiewende engagieren. Eine Diskussion über die Kommentare oder über Blog-Beiträge findet jedoch heute kaum noch statt, denn es wird vor allem auf den sozialen Netzwerken, z.B. Twitter und Facebook, diskutiert.

Warum blogge ich über Energieeffizienz und erneuerbare Energien?

Screenshot von energynet.de im November 2006
Screenshot von energynet.de im November 2006

Meine Themen im Blog sind Energieeffizienz, energieeffiziente Gebäude und erneuerbare Energien. Das hat sich bis heute nicht verändert, alle Inhalte drehen sich um diese groben Themen. Das sind die Themen, die mich wirklich interessieren und bei denen ich ein großes Potential schon vor zehn Jahren gesehen habe. Die Gebäude spielen bei mir eine große Rolle durch meinen Hintergrund als studierter Bauphysiker. In diesem Themengebiet habe ich mein größtes Fachwissen als Grundlage für meine Inhalte im Blog. Für diese Themen habe ich die Leidenschaft, die benötigt wird für einen engagierten Blog.

Heute spielen diese Themen bereits eine große Rolle in der Energiepolitik. Ein unabhängiges Online-Medium ist hier wichtig, um sich kritisch zu manchen Themen äußern zu können, um eigene Themen zu setzen, um Themen zu betrachten, die in anderen Medien zu kurz kommen und um unabhängig von Verbänden und Unternehmen berichten zu können.

Veränderungen bei energynet.de seit 2006

Vor zehn Jahren gab es noch keine sozialen Netzwerke oder sie spielten noch lange nicht die große Rolle. Damals war mir die Verbreitung von Informationen am wichtigsten, meine Ansichten waren jedoch nur durch die Auswahl der Inhalte zu erkennen. Heute gibt es viel mehr Beiträge im Blog, die ich aus meiner Sicht in einer Ich-Form schreibe, und heute ist der Blog die Basis und viele Inhalte werden auch nur über die sozialen Netzwerke verteilt. Besonders über Twitter und Facebook habe ich mir über die Jahre eine recht große Reichweite aufbauen zu können. Diese Kanäle nutze ich nicht nur, um meine Inhalte zu verbreiten. Ich pflege auch auf diesem Weg mein Netzwerk, verbreite auch Beiträge anderer Medien und bin ansprechbar für die Community.

Über die Jahre ist es mir immer wichtiger geworden eigene Themen zu setzen und nur darüber zu schreiben, was ich auch selbst verstehe. Manche Themen sind dadurch weniger wichtig geworden oder kommen nicht mehr vor und andere Themen werden wieder neu aufgenommen. Was sich jedoch nicht ändert ist mein blick auf die Themen Energieeffizienz und Wärme innerhalb der Energiewende. Diese Themen bleiben sicher auch noch lange in meinem Fokus. Neu hinzu gekommen sind jedoch Crowdfunding und innovative Geschäftsmodelle in Startups. Mir ist es lieber positiv die dynamischen Veränderungen von Startups zu betrachten als andauernd an die Politik zu appellieren.

In den letzten Jahren habe ich immer wieder neues ausprobiert und mit verschiedenen Medien gearbeitet. Der Podcast kam recht gut an und teilweise prominente Gesprächspartner zu Gast. Er ist, wie der Newsletter, zu einem festen Bestandteil geworden und wird sicher weiter fortgesetzt werden.

Ausblick in die Zukunft von energynet.de

Mein Fokus in den letzten Jahren war oft auf der Frage wie ich den Blog monetarisieren kann, sprich wie ich damit Geld verdienen kann. Seit knapp fünf Jahren versuche ich jetzt als Blogger mein Geld zu verdienen. Einfach ist das nicht, ich hoffe ich werde im nächsten Jahr eine Lösung finden.

Ich möchte weiter mich auf bestimmte Themen fokussieren und diese tiefer betrachten, die meisten Beiträge sind nur oberflächlich. Vielleicht wird dann daraus auch mal ein ebook oder etwas ähnliches.

In vielen Bereichen bin ich nur theoretisch unterwegs und habe mein Fachwissen aus anderen Medien. Schön wäre mehr Kontakt zu Fachleuten aus der Planung oder Beratung. Diese Fachleute wollen funktionierende Lösungen verkaufen und keine Produkte. Sie haben auch viel zu berichten und können ihre Lösungen gerne im Blog vorstellen. Ich möchte gerne den Blog öffnen für mehr Gastbeiträge, vor allem von Experten, die Lösungen aus der Praxis vorstellen möchten.

Sicher werde ich auch weiter mit neuen Medien, wie Videos und Grafiken, arbeiten. Aber als Einzelkämpfer muss man eben auch alles selbst machen und mich damit noch weiter in diese Themen arbeiten.

Dank an die Leserinnen und Leser  für 10 Jahre

In den zehn Jahren habe ich als einzelner Blogger viele Menschen erreicht, eine gute Reichweite und einen guten Ruf aufgebaut. Ich habe viel positives Feedback bekommen in der Zeit, das hat mich immer wieder neu motiviert dran zu bleiben und den Blog weiter zu entwickeln. So macht bloggen richtig Spaß.

Zum Abschluss möchte ich nicht versäumen mich bei den Leserinnen und Lesern von energynet.de zu bedanken. Ohne Euch wäre ich nach zehn Jahren nicht mehr dabei, denn ohne Euch macht das Bloggen keinen Sinn. Vielen Dank für die Treue, für die Kommentare und die vielen positiven Worte zur Motivation. Vielen Dank an alle Leserinnen und Leser der letzten zehn Jahre!

Als Dank habe ich für Euch einige Geschenke von Unternehmen organisieren können. Von SMA habe ich Solar-Taschenrechner bekommen, von Naturstrom waren Rucksäcke in der Post und von Vaillant habe ich ein großes Paket erhalten mit verschiedenen Werbegeschenken.

Alle Leserinnen und Leser, die unter diesem Beitrag einen Kommentar schreiben, können eines der Geschenke von mir haben. Schreibt mir, was Euch mit energynet.de verbindet, was Euch gefällt und auch was Euch nicht gefällt. Oder schreibt Eure Wünsche an die Zukunft von energynet.de. Ich freue mich auf viele Kommentare.

Danke an die Blog-Gratulanten

Bei einigen Blog-Gratulanten kann ich mich jetzt schon bedanken.

Schlüsselwörter

Über den Autor

Andreas Kühl

Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

10 Kommentare

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

  • Lieber Andreas, ein super Artikel, der deine Motivation für das bloggen sehr anschaulich darlegt. Meine Favourites sind die Podcasts: sehr praktisch sich während dem Autofahren oder auch Kochen 😉 weiterzubilden in Sachen Energie. Es gibt so viel geschriebenes – ein Podcast zum Hören dagegen ist seltener zu finden und ein Schmankerl für meine Begriffe.
    Alles Gute weiterhin!

    • Liebe Melanie, es ist erstaunlich wie viel Fans der Podcast hat. Mittlerweile habe ich einige Stammhörer persönlich kennen gelernt. Ich werde sicher wieder neue Ausgaben aufnehmen, mal sehen was mir da einfällt. Vielleicht wird es eine Serie zu einem Thema geben. Vielen Dank für Deinen Kommentar.

    • Liebe Gaby, jetzt habe ich ein schlechtes Gewissen. Ich habe Deine großartige Arbeit im Hintergrund nicht erwähnt, diese ist für mich sehr wichtig. Vielen Dank an der Stelle für die prima Unterstützung, damit energynet immer rund läuft!!! Und Danke für die Glückwünsche und Deinen Kommentar.

  • Herzlichen Glückwunsch zum runden Jubiläum des Blogs!

    Wie du selber schon geschrieben hast, würde ich mich über Artikel freuen, die etwas mehr in die Tiefe gehen.
    Ansonsten weiter so!
    Mir gefällt die gelungene Mischung aus allem zum Thema Energie.

    • Vielen Dank für die Glückwünsche und Danke auch für die vielen Kommentare über die Jahre. Bei tiefergehenden Beiträgen frage ich mich, was eher gelesen wird, ein sehr langer Artikel oder eine Serie von kürzeren Beiträgen?

  • Wow, eine sehr lange Zeit und freut mich, dich bereits einige Jahre begleiten zu dürfen in der Gruppe der Energieblogger. Ich hoffe du schaffst noch viele viele Jahre und arbeitest weiterhin so engagiert. 🙂

  • Gratulation für das beeindruckende Jubiläum! Tolle Leistung über so einen langen Zeitraum interessantes zur erneuerbaren Energie und vielen anderen Themen zu bloggen. Ganz wichtig um dieses bedeutende Thema weiterzubringen. Es ist ja schon viel gesehen – aber noch gibt es genug zu tun. Viel Erfolg weiterhin

Kategorien

Veranstaltungs-Partner

Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

Unterstütze mich auf Steady

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung




Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.