Stellenangebote

Karrierechancen in der Energiewende

grafik torten
Qualifikationen in den Arbeitsfeldern Energieeffizienz und und erneuerbare Energien, Quelle: Datenbank greenjobs.de

Gastbeitrag von Jan Strohschein, Geschäftsführer der greenjobs GmbH

Qualifikationen in den Arbeitsfeldern Energieeffizienz und und erneuerbare Energien, Quelle: Datenbank greenjobs.de
Qualifikationen in den Arbeitsfeldern Energieeffizienz und und erneuerbare Energien, Quelle: Datenbank greenjobs.de

Am 29.10.2013 habe ich hier einen kurzen Einblick in die Jobchancen für Ingenieure im Bereich Energieeffizienz gegeben. Heute will ich einen etwas detaillierteren Blick auf die gesuchten Qualifikationen im Arbeitsbereich Energieeffizienz und erneuerbare Energien werfen. Beide Felder haben zahlreiche Schnittmengen, es lassen sich aber einige interessante Unterschiede für die Karrierewahl erkennen.

Gesuchte Qualifikationen im Energiebereich

Die nebenstehende Grafik zeigt die gesuchten Qualifikationen in den Arbeitsfeldern Energieeffizienz und und erneuerbare Energien.

Berufe im Ingenieurwesen in der Energiewende

Ingenieure und Ingenieurinnen sind erwartungsgemäß im Arbeitsfeld Energieeffizienz stark gefragt. Dazu gehören Ingenieurwissenschaften allgemein und – sofern die Anforderungen konkreter formuliert werden – Energie- & Umwelttechnik, Wirtschaftsingenieurwesen sowie Bauingenieurwesen z.B. mit Schwerpunkt Gebäudesanierung.

Oft sind Kenntnisse im Bereich Erneuerbare Energien und der Betriebswirtschaft als ergänzende fachliche Qualifikation gefragt. 30,0% der Stellenanzeigen richten sich speziell an diese Berufsgruppe. Konzepte und Maßnahmen zur Energieeffizienz sind oft technischer Natur, daher ist entsprechendes Hintergrundwissen unabdingbar, um diese Aufgaben bearbeiten zu können.

Einen etwas kleineren Anteil an Anzeigen für Ingenieurinnen und Ingenieure verzeichnen wir im Bereich erneuerbare Energien (27,8%). Technisch ausgebildete Nichtakademiker spielen in beiden Bereichen – Energieeffizienz und erneuerbare Energien – eine mit Abstand kleinere Rolle. Ihr Anteil ist bei den erneuerbaren Energien etwas höher, da sich dort die Servicetechnikerinnen und -techniker gut zuordnen lassen wenn diese von den einschlägigen Firmen gesucht werden. Im Tätigkeitsbereich Energieeffizienz ist dies nicht so klar abgegrenzt, da dort der Service von Unternehmen gemacht wird, die nicht unbedingt das Label „Energieeffizienz“ tragen.

Berufe in Bildung, Medien & Kommunikation in der Energiewende

Qualifikationen im Bereich Bildung, Medien, Kommunikation sind im Tätigkeitsfeld Energieeffizienz verhältnismäßig stark gefragt. Denn Energieeffizienz ist nicht nur ein technisch geprägtes Thema. Um Fortschritte in der Energieeffizienz zu erreichen sind nicht nur technische Konzepte und Maßnahmen gefragt, diese müssen auch in den Unternehmen und Konsumverhalten der privaten Haushalte umgesetzt werden.

Dafür braucht es Informationen, Kampagnen und Beratung. Da es sich bei den auf greenjobs.de ausgeschriebenen Stellen oft um konzeptionell orientierte Tätigkeiten handelt und nicht um Anlagenherstellung und -installation stehen außerdem als Soft-Skills Beratungserfahrung und Kommunikationsstärke hoch im Kurs.

Berufe in Administration & Management

Der hohe Anteil an Jobs im Bereich Administration und Management bei den erneuerbaren Energien mag auf den ersten Blick verwundern. Verständlich sind die verschiedenen Anteile in diesem Bereich aber schon, denn im Bereich erneuerbare Energien haben wir es oft mit Unternehmen zu tun, deren hauptsächlicher Geschäftszweck im Bereich erneuerbare Energien liegt.

Und diese Unternehmen brauchen Controller, Projektmanager, Verwaltungskräfte, die dann in diese Jobstatistik hineinfallen. Auf der anderen Seite sind die Tätigkeitsfelder im Bereich Energieeffizienz bei weitem nicht so stark von Unternehmen geprägt, die nur in diesem Themenfeld arbeiten und dort fallen dann die Controller, Projektmanager, Verwaltungskräfte aus dieser Statistik heraus.

Fazit zu den Karrierechancen in der Energiewende

Die Arbeitsfelder Energieeffizienz und erneuerbare Energien bieten zahlreiche Karriereoptionen. Ein Einstieg ist über verschiedenste Qualifikationsprofile möglich, die besten Chancen haben allerdings Menschen mit einem technischen Hintergrundwissen, sei es als Ingenieurin oder Techniker oder mit Erfahrungen in der Beratung bzw. Kommunikation. Eine Langfassung dieses Beitrag erscheint in „Energieeffizienz in Gebäuden – Jahrbuch 2014“. Dort gehen wir zusätzlich auf das Thema Start-ups und Arbeitgeberstruktur ein. Das Jahrbuch ist am 15.5.2014 erschienen.

Jobbörse auf den Berliner Energietagen

Auf den Berliner Energietagen von 19.-21.05. 2014wird greenjobs.de mit einer Jobbörse  im 1. OG des Ludwig Erhard Hauses präsent sein. Zusätzlich gibt es eine kostenfreie Beratung zu Bewerbungen im Energieeffizienz-Feld. Der Experte von greenjobs.de prüft am 20.05. von 13 bis 15.30 Uhr den Lebenslauf und gibt Tipps, was am Markt aktuell besonders gefragt ist und gut funktioniert.

Über den Autor

Andreas Kühl

Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

Kommentar schreiben

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

Kategorien

Veranstaltungs-Partner

PV-Wind-Betreiberkonferenz

Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

Unterstütze mich auf Steady

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung




Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.