Veranstaltungen

Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik mit Fokus auf Energieeffizienz und Integration erneuerbarer Energien

futurecourse 1
Futurecourse 2012, Foto: Messe Frankfurt Exhibition/Pietro Sutera
Futurecourse 2012, Foto: Messe Frankfurt Exhibition/Pietro Sutera
Futurecourse 2012, Foto: Messe Frankfurt Exhibition/Pietro Sutera

In einer Woche beginnt für mich zum ersten Mal die Messe Light + Building in Frankfurt am Main. Bei dem Schwerpunktthema „Explore Technology for Life – die beste Energie ist die, die nicht verbraucht wird“ werde ich einfach neugierig und möchte wissen, was da gezeigt wird. Es wird mehr als nur moderne und effiziente Lichttechnik zu sehen sein, Gebäudeautomation und Smart-Home werden weitere Schwerpunkte sein, wie auch das „Smart-Powered Building“ mit einer intelligenten Vernetzung von Energieerzeugern, Energiespeichern und dem Smart Grid.

Die Eröffnung der weltgrößten Messe für Licht und Gebäudetechnik ist bereits am 30.03. mit zahlreichen Vertreter aus Wirtschaft und Politik. Ich werde erstmals bei einer Messe außerhalb von Berlin an zwei Tagen vor Ort sein, mit Unterstützung der Messe Frankfurt. Für den 31.03. habe ich bereits einige Termine vereinbart, überwiegend aus dem Umfeld der intelligenten Vernetzung. Am 01.04. kann ich noch Termine vereinbaren, ansonsten werde ich durch die Messehallen ziehen. Meine Beiträge zur Light + Building 2014 werden wieder auf einer Messeseite gebündelt zu finden sein.

Diskussions-Panel mit Politik und Wirtschaft

Interessant wird auch die neue Diskussionsreihe „Futurecourse 2014“, die vom 31. März bis zum 2. April Vertreter aus Politik und Wirtschaft zusammen bringen soll:

Mitten im Messegeschehen werden aktuelle Themen wie die dezentrale Energieversorgung, der ressourcenschonende Umgang mit Energie oder die Zukunft des immer stärker von LED- und OLED-Technologien beeinflussten Lichtmarkts diskutiert. Teilnehmer der Diskussionsreihe sind unter anderem Garrelt Duin, Minister für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen sowie Lars Klingbeil, Netzpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Dr. Johannes Milde, CEO Siemens Building Technologies oder Dr. Peter Laier, CTO Osram. Moderiert werden die Diskussionen von versierten Journalisten.

Besonders hervorzuheben ist die Debatte „Energiewende: Eigen- oder dezentrale Versorgung. Ende der Solidarität?“ am 31. März. Diese wird von der zukünftigen Chefredakteurin der Frankfurter Rundschau Bascha Mika geleitet. Als Teilnehmer der Diskussion sind angekündigt: Garrelt Duin (Minister für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen), Dr. Johannes Milde (CEO Siemens Building Technologies), Lothar Hellmann (Vizepräsident ZVEH).

Hoffentlich wird da einer der anderen Energieblogger teilnehmen können, ich habe bereits einen Termin zu dieser Zeit. Wäre doch interessant zu wissen, ob auch die Sichtweise der Verbraucher, bzw. der Bürger-Energiewende vertreten wird.

Technologieforum zum Austausch zwischen Aussteller und Besucher

Beschreibung des Futurecourse von der Messe Frankfurt:

Der Futurecourse ist Bestandteil des Technologieforums, das gemeinsam von Messe Frankfurt und ZVEI (Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie) zum fachlichen Austausch zwischen Ausstellern und Besuchern organisiert wird. In Fachvorträgen informieren Vertreter aus ZVEI-Mitgliedsunternehmen über die neuesten Entwicklungen und Trends in den Bereichen Smart Home, Beleuchtung, Sicherheit, Energieeffizienz und dezentrale Energieversorgung. In den täglich mittags und nachmittags stattfindenden Talkrunden können Besucher spannende Diskussionsrunden hochrangiger Experten zu aktuellen Themen verfolgen. Sie zeigen dabei Hintergründe und Trends auf und geben Tipps und Orientierung für den Fachmann.

Schlüsselwörter

Über den Autor

Andreas Kühl

Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

Gerne schreibe ich auch Texte für Ihre Medien, wie die Website, den Unternehmensblog oder das Unternehmensmagazin, Darüber hinaus kann ich Sie auch beraten ibei der Online-Kommunikation.

Nehmen Sie mit mir Kontakt auf; kontakt@energynet.de oder Tel. 0176/60951953

Ein Kommentar

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

  • Hallo Andreas, ich finde es toll, dass Du bei so einer wichtigen Messe vor Ort bist.
    Bin auf Deine Eindrücke von der Messe gespannt, für Beelitz brauche ich die Infos von euch,gerne würde ich auch dann Anfang April eine Treffen mit Dir in Berlin machen.
    Gutes Gelingen.

Kategorien

Meine Leistungen für Sie

Gerne schreibe ich auch Texte für Ihre Medien, wie die Website, den Unternehmensblog oder das Unternehmensmagazin. Darüber hinaus berate ich Sie auch bei der Konzeption Ihrer Online-Kommunikation.

Hier finden Sie meine Referenzen.

Nehmen Sie mit mir Kontakt auf:
kontakt@energynet.de oder Tel. 0176/60951953

Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

Unterstütze mich auf Steady

Partner

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung




Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.