Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Kommentare

  1. Warum muss man eigentlich auf den Staat warten?
    Schon heute kostet mich die fehlende Wärmedämmung meines Hauses jedes Jahr Geld.
    Wenn man eine Energieberatung gemacht hat weiß man wo es fehlt und kann mit den kleinen und preiswerten Maßnahmen einfach anfangen.
    Die Dämmung einer obersten ungenutzten Geschossdecke ist bei 80m² für etwa 500€ mit einem besseren als geforderten Dämmwert an einem Nachmittag selbst gemacht und spart sofort. Die Amortisation wird wahrscheinlich schon nach einem Jahr erreicht. Wieso soll ich bei solchen Sachen für vielleicht 100€ Förderung noch ein oder zwei Jahre warten, die mich bedeutend mehr Geld kosten?

  2. Nicht jede Sanierung oder Dämmmaßnahme ist so einfach und so offensichtlich. Bei manchen Häusern ist der Aufwand höher, oder es Bedarf der Hilfe eines Energieberaters um festzustellen, welche Maßnahme am effektivsten ist.
    Zudem ist jeder bestrebt alle Steuer-Sparmaßnahmen auszunutzen, da hilft eine möglich Sanierung des Hauses vielleicht weiter oder sie gibt den nötigen Anreiz endlich anzufangen.