Energieeffizienz

Unternehmen für Energieeffizienz-Engagement geehrt

Mit moderner Technik und Kreativität können Betriebe bis zu 25 Prozent ihrer Energiekosten pro Jahr einsparen. Elf Unternehmen haben das eindrucksvoll vorgemacht. Sie wurden dafür im Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin ausgezeichnet.

Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), betonte: „In der Entwicklung der Rohstoff- und Energiepreise sehen die Unternehmen das größte Konjunkturrisiko, das belegt auch unsere aktuelle Herbstumfrage. Umso wichtiger ist es, Unternehmen dabei zu unterstützen, Energie einzusparen.“

Katherina Reiche, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU), verband ihren Dank an die Vertreter der elf Firmen mit dem Wunsch: „Wir hoffen, dass Ihr Engagement Schule macht, denn es ist wegweisend für die vielen Möglichkeiten, mit unternehmerischer Innovation und Fähigkeit zu Klimaschutz und Energieeffizienz beizutragen.“

Die bisherigen Erfolge bei der Verbesserung der Energieeffizienz können sich sehen lassen, wie einige Beispiele zeigen:

  • Feinguss Blank GmbH: Von 2008 bis 2010 ist es der Gießerei aus dem baden-württembergischen Riedlingen gelungen, mit vielen Energieeffizienzmaßnahmen rund 2.100 Tonnen CO2 einzusparen. Gut für die Umwelt, gut aber auch für das Unternehmen, denn: „Wir haben in diesen drei Jahren insgesamt etwas mehr als 600.000 Euro investiert, dafür aber einen jährlichen Einspareffekt von 470.000 Euro“, so Josef Menz, Leiter der Instandhaltung bei Feinguss Blank. Klimaschutz zahlt sich mithin aus.
  • Worlée-Chemie GmbH: Innerhalb von vier Jahren reduzierte das Unternehmen den Energieverbrauch um 14 Prozent – dank einer besseren Wärmeisolierung der Produktionsanlagen, dem Einbau bestimmter Tore in den Lagerhallen und einer bedarfsgerechten Anlagensteuerung. Zudem motiviert das Unternehmen die Mitarbeiter, weitere Energieeffizienzmaßnahmen anzuregen.
  • ebm papst Mulfingen GmbH & Co. KG: Prüfschränke des Ventilatoren- und Motorenherstellers verbrauchten früher viel Strom. Jetzt hängen sie an einem Kühlkreislauf, der den Löschwasserspeicher des Betriebs nutzt. Der bisher zum Kühlen benötigte Strom wird so eingespart. Zum anderen speist die Abwärme der Prüfschränke die Heizung der Hauptverwaltung und spart zusätzlich auch Heizöl.

Diese drei Firmen sind Mitglieder der Gruppe der Klimaschutz- und Energieeffizienzunternehmen. Die darin vertretene Vielfalt an Branchen und Größen beweist: Energieeffizienz kann sich für jedes Unternehmen lohnen.

Eine Liste steht hier zum Download bereit:

Klimaschutzunternehmen (PDF, 44 KB)

Neue Mitglieder werden nach eingehender fachkundiger Prüfung ein- bis zweimal jährlich aufgenommen. Interessierte Unternehmen mit erheblicher Erfahrung bei der Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen können sich beim Projektbüro bewerben bei Wolfgang Saam.

Träger der Gruppe der Klimaschutzunternehmen sind das BMU, das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und der DIHK. Gefördert wird die Gruppe von der die BMU-Klimaschutzinitiative. Mehr Informationen finden Sie unter der Adresse www.klimaschutz-unternehmen.de.

2009 haben die Bundesregierung und der DIHK die Partnerschaft für Klimaschutz, Energieeffizienz und Innovation geschlossen. Dabei steht die zielgerichtete Information und Weiterbildung zur Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen im Vordergrund

Schlüsselwörter

Über den Autor

Andreas Kühl

Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

Ein Kommentar

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

  • […] Konjunkturrisiko Nummer 1 Laut Umfrage müssen 38 Prozent der Betriebe die Mehrausgaben an die energynet Unternehmen für EnergieeffizienzEngagement geehrtMartin Wansleben Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie und Handelskammertages DIHK […]

Kategorien

Veranstaltungs-Partner

Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

Unterstütze mich auf Steady

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung




Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.