Solarenergie

Was ändert sich an der Einspeisevergütung ab Juli 2010 ?

Informationen rund um die Einspeisevergütung aus dem EEG – Erneuerbaren Energien Gesetz

Was ändert sich an der Einspeisevergütung ab Juli 2010 – Zur besseren Übersicht haben wir nachfolgend die Änderungen im EEG – Erneuerbaren Energien Gesetz – einmal übersichtlich zusammengestellt!

Zum 3. März 2010 wurden vom Bundeskabinett folgende Änderungen für das EEG beschlossen:

Bei Dachanlagen:

  • Ab dem 1. Juli 2010 wird die PV-Einspeisevergütung einmalig um 16% gekürzt
  • Hinzu kommt die ohnehin vorgesehene Kürzung von 9% Ende 2010Bei Freiflächen:
  • Ab dem 1. Juli 2010 wird die PV-Einspeisevergütung einmalig um 15% gekürzt
  • Die bislang bis einschließlich 2014 befristete Förderung wurde aufgehoben

    Bei Flächen, die vormals wirtschaftlich oder militärisch (Konversionsflächen) genutzt wurden:
  • 11% Kürzung
  • Bei Ackerflächen:

  • entfällt ganz
  • Bei vorbelasteten Flächen wie Industrie- u. Gewerbegebiete; Seitenflächen von Autobahnen und Schienenwege:

  • neu in Förderung aufgenommen

    Beim Eigenverbrauch – Anlagen bis 800 kW:
  • (Der gewonnene Strom wird nicht ins öffentl. Netz eingespeist, sondern selbst verbraucht)
  • die Vergütung steigt von 3,6 auf 8 Cent/KWh
  • Die Degression auf einen Blick:
    Hier sehen Sie die Entwicklung der Photovoltaik-Einspeisevergütung in Cent/kWh seit 2009!

    Jedes Jahr sinkt die Vergütung für Neuanlagen um 9%. Bei einem jährlichen Zubau von über 3.500 MW wird 2011 um 11% gekürzt; 2012 um 13% – liegt der Zubau neuer Anlagen unter 2.500 MW, fällt die Degression (Abnahme) niedriger aus:

    Anlagen auf Dächern u. Schutzwällen:
    > 1MWp
    Freiflächen-Anlagen:
    Konvensions-Flächen
    Ackerflächen
    Sonstige Flächen

    * sofern jährl. Zubau innerhalb von 2.500 bis 3.500 MWp liegt

    bis Juni 2010
    ab Juli 2010
    2011
    Ältere Mindest-Solarstromvergütungen in Ct/kWh
    Jahr der Inbetrieb- nahme Anlage auf / an Gebäuden oder Lärmschutzwänden Freiflächen-anlagen Zuschlag für Fassaden-anlagen EEG vom
    30kW-100kW 100kW-1MW >1MW
    2005 54,53 51,87 51,30 43,42 5,00 01.08.2004
    2006 51,80 49,28 48,74 40,60 5,00 01.08.2004
    2007 49,21 46,82 46,30 37,96 5,00 01.08.2004
    2008 46,75 44,48 43,99 35,49 5,00 01.08.2004
    2009 43,01 40,91 39,58 33,00 31,94 entfällt 01.01.2009
    Alle Angaben ohne Gewähr
    Einspeisevergütung für Photovoltaik (in Deutschland)
    • EEG Aktuell
      Webseite mit aktuellen Informationen
    • Info-Portal
      Info-Portal zum EEG des Bundesumweltministeriums
    via antaris-solar.de

    Posted via web from energynet’s posterous

    Schlüsselwörter

    Über den Autor

    Andreas Kühl

    Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

    Ein Kommentar

    Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

    • […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Lars Krüger erwähnt. Lars Krüger sagte: Hausbau Berlin Was ändert sich an der Einspeisevergütung ab Juli 2010 ?: Informationen rund um… http://bit.ly/adJwoe Ihr Immobilienmakler […]

    Kategorien

    Veranstaltungs-Partner

    Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

    Unterstütze mich auf Steady

    Energieblogger, ich bin dabei!

    Werbung




    Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.