Schematische Darstellung einer Redox Flow Batterie. (© Fraunhofer ICT)

Ähnliche Beiträge

4 Kommentare

  1. Pingback: Tweets die Wind- und Solarstrom auf Vorrat | energynet erwähnt -- Topsy.com
  2. Pingback: Greenlinks 21/04/2010 | Earth, Nature, Green, Millionen, Diapers, April | Neidgruen.de
  3. ja ist eine Entwicklung, die zu beachten ist, nur leider sind diese erst im Forschungsstadium und die Realisierung ird wohl noch etwas dauern. Zusätzlich benötigt man derzeit noch für die von Ihnen angegebene gespeicherte Menge von 2 MW eine Lagerhalle in der Größe 17*16*13 Meter um die ca 600 Kubikmeter zu speichern. Hoffen wir das dieses bald etwas kleiner wird.

  4. Es gibt viele Möglichkeiten, Wind- und Solarstrim zu „speichern“:
    – speichern im Sinne von bei Flaute einspeisen (Druckluftspeicher, Batterien, Rotationsspeicher, Staudämme, …)
    – bei Flaute auf Strom verzichten können (Wärmepumpen, Kühlhäuser, Kühlschränke, …)
    – …

Kommentare sind geschlossen.